Marker
NiedrigHoch

Sie möchten Ihre Immobilie verkaufen?

avatar
Kundenberatung anfordern
NiedrigHoch

Immobilienpreise in Wolfenbüttel 2021

1.450 - 3.386 €/m²

Erweitern Sie Details Ihrer Immobilie um einen präziseren Wert zu ermitteln.

Jetzt Details erweitern

Verkaufspreis-Entwicklung in Wolfenbüttel

3 Monate

+0,36 %

6 Monate

+0,85 %

1 Jahr

+2,15 %

€/m²


Informationen zu den Immobilienpreisen in Wolfenbüttel

  • Der durchschnittliche Kaufpreis für Häuser in Wolfenbüttel beträgt 1.901 Euro pro Quadratmeter, dabei liegt der höchste Preis pro Quadratmeter bei 2.147 Euro und der niedrigste Quadratmeterpreis bei 1.440 Euro.

  • Wer in Wolfenbüttel ein Haus mietet, zahlt einen durchschnittlichen Quadratmeterpreis von 7,41 Euro. Während der höchste Mietpreis 8,22 Euro pro Quadratmeter beträgt, liegt der niedrigste Quadratmeterpreis bei Häusern zur Miete bei 6,27 Euro.

  • Der Kaufpreis von Wohnungen in Wolfenbüttel beträgt im Durchschnitt 2.132 Euro pro Quadratmeter. Die teuersten Eigentumswohnungen erzielen einen Quadratmeterpreis von 3.386 Euro, die günstigsten Wohnungen hingegen einen Kaufpreis von 1.450 Euro pro Quadratmeter.

  • In Wolfenbüttel werden Wohnungen zu einem durchschnittlichen Quadratmeterpreis von 8,81 Euro vermietet. Die Preisspanne der Mietwohnungen reicht vom niedrigsten Mietpreis von 6,89 Euro pro Quadratmeter zum höchsten Quadratmeterpreis von 10,93 Euro.


487

Häuser zum Verkauf (2021)

411

Wohnungen zum Verkauf (2021)


Sie möchten Ihre Immobilie verkaufen?

avatar

Matthias Klauser

Leiter Maklervertrieb

Kundenberatung anfordern

Über Wolfenbüttel

Die Mittelstadt Wolfenbüttel, die auch Kreisstadt des gleichnamigen Landkreises ist, liegt am Fluss Oker im südöstlichen Niedersachsen, etwa 10 Kilometer südlich der Großstadt Braunschweig. Sie beheimatet den Bischofssitz der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche in Braunschweig und ist als Bildungs- und Wissenschaftsstandort von historischer Bedeutung. Diese Tradition besteht heute mit einer Forschungsbibliothek und einer technischen Fachhochschule fort. Das überwiegend mittelständisch geprägte Wolfenbüttel hat rund 52.000 Einwohner.
Wie im gesamten Landkreis lässt sich auch bei der Bevölkerung Wolfenbüttels eine zunehmende Abwanderung in die Metropolregionen beobachten. Der aktuelle Demografiebericht der Stadt prognostiziert eine um sieben Prozent sinkende Bevölkerungszahl bis zum Jahr 2030, womit Wolfenbüttel weit heftiger betroffen ist als der niedersächsische Durchschnitt. Diese Entwicklung wirkt sich auch auf die Immobilienpreise aus. Besonders die Mietpreise stagnieren, entgegen des bundesweiten Trends. Der preiswerte Erwerb einer Eigentumswohnung oder eines Eigenheims wird durch die sich verändernde Bevölkerungsstruktur allerdings nur in Ausnahmefällen begünstigt. In guten Lagen erreichen die Verkaufspreise regelmäßig neue Rekorde, wohingegen sich der Wohnungsmarkt in einfachen und mittleren Lagen langsam entspannt.
Als Mittelstadt ist Wolfenbüttel Standort vielfältiger Arbeitgeber für die Einwohner des gesamten Landkreises. Aber auch aufgrund des reichen Angebotes an Einkaufsmöglichkeiten, Schulen, Kulturinstitutionen und anderen öffentliche Einrichtungen haben viele Menschen aus dem Umland einen engen Bezug zur Kreisstadt. Im Gegensatz zum Stadtzentrum herrscht in den erst in den 1970er Jahren eingemeindeten Ortschaften wie Adersheim oder Salzdahlum eine lockere Wohnbebauung vor. Hier fühlen sich vor allem Familien wohl, die von der guten Infrastruktur in Wolfenbüttel profitieren. Mit mehreren Autobahnen und Bundesstraßen ist diese hervorragend ausgebaut, über den Bahnhof im Zentrum besteht auch autofreier Anschluss an Braunschweig, Magdeburg sowie in den Harz. Wolfenbüttel verfügt über ein breites Freizeitangebot und beheimatet Sportvereine vom klassischen Fußballclub bis zur American Football - Mannschaft. Das Umland der Kreisstadt wartet mit einer abwechslungsreichen Landschaft auf, die von der Norddeutschen Tiefebene bis ins hügelige Harzvorland reicht. Wolfenbüttel eignet sich damit als hervorragender Ausgangspunkt für Wanderausflüge oder Unternehmungen im Rad- und Reitsport.

Preistrend für Wohnungen in Wolfenbüttel

Die Preise von Eigentumswohnungen in Wolfenbüttel schwanken je nach Lage. Die Qualität der Neubauten in der Innenstadt liegt fast ausschließlich auf Premium-Niveau und lässt die dortigen Quadratmeterpreise in die Höhe schießen. Auch bei Bestandswohnungen hält im Stadtzentrum der Trend zur vermieteten Kapitalanlage an und schlägt sich in steigender Preisentwicklung nieder. Objekte in Randlage werden dagegen meist zu moderaten Preisen veräußert und können dabei sogar oft mit großzügigen Gartengrundstücken trumpfen.

Preistrend für Häuser in Wolfenbüttel

Einfamilien-, Reihen- und Doppelhäuser in gut angebundenen Randlagen Wolfenbüttels liegen weiterhin hoch im Kurs. Dank der niedrigen Zinsen sind hohe Kaufpreise von Häusern in Wolfenbüttel finanzierbar. Die Preise driften je nach energetischer Ausstattung der Objekte häufig stark auseinander. In Spitzenlage erzielen freistehende Eigenheime von durchschnittlich 150 Quadratmetern teilweise Preise von über 500.000 Euro. Die meisten Objekte, besonders aber auch Reihenhäuser, lagen zuletzt aber deutlich darunter.