NiedrigHOCH

Immobilienpreise in Hannover 2020

Jetzt kostenlos Immobilienwert ermitteln

Entwicklung der Quadratmeterpreise in Hannover

3 Monate
+2,26 %
6 Monate
+2,81 %
1 Jahr
+6,97 %

Informationen zu den Immobilienpreisen in Hannover

  • Der durchschnittliche Kaufpreis für Häuser in Hannover beträgt 2.035 Euro pro Quadratmeter, dabei liegt der höchste Preis pro Quadratmeter bei 3.107 Euro und der niedrigste Quadratmeterpreis bei 1.540 Euro.

  • Wer in Hannover ein Haus mietet, zahlt einen durchschnittlichen Quadratmeterpreis von 7,86 Euro. Während der höchste Mietpreis 10,20 Euro pro Quadratmeter beträgt, liegt der niedrigste Quadratmeterpreis bei Häusern zur Miete bei 5,99 Euro.

  • Der Kaufpreis von Wohnungen in Hannover beträgt im Durchschnitt 2.638 Euro pro Quadratmeter. Die teuersten Eigentumswohnungen erzielen einen Quadratmeterpreis von 3.978 Euro, die günstigsten Wohnungen hingegen einen Kaufpreis von 1.660 Euro pro Quadratmeter.

  • In Hannover werden Wohnungen zu einem durchschnittlichen Quadratmeterpreis von 8,49 Euro vermietet. Die Preisspanne der Mietwohnungen reicht vom niedrigsten Mietpreis von 6,86 Euro pro Quadratmeter zum höchsten Quadratmeterpreis von 11,34 Euro.

Quadratmeterpreise für andere Stadtteile in Hannover

StadtteilØ
Quadratmeterpreis
Wohnung (€/m²)
Ø
Quadratmeterpreis
Haus (€/m²)
Ø
Mietpreis
Wohnung (€/m²)
List2.9222.2558,99
Südstadt3.3632.5958,51
Groß-Buchholz2.3951.8488,50
Mitte3.2452.5048,77
Vahrenwald2.7752.1418,58
Oststadt3.1192.4077,72
Misburg-Nord2.8092.1689,42

Quadratmeterpreise für die benachbarten Städte von Hannover

StadtØ
Quadratmeterpreis
Wohnung (€/m²)
Ø
Quadratmeterpreis
Haus (€/m²)
Ø
Mietpreis
Wohnung (€/m²)
Garbsen2.3881.7528,05
Langenhagen2.6871.7549,00
Laatzen1.8101.7127,66
Lehrte1.4671.5596,46

Quadratmeterpreise für andere benachbarte Städte von Hannover

StadtØ
Quadratmeterpreis
Wohnung (€/m²)
Ø
Quadratmeterpreis
Haus (€/m²)
Ø
Mietpreis
Wohnung (€/m²)
Seelze1.7411.5606,97
Isernhagen2.1371.9097,91
Ronnenberg1.9081.6857,13
Gehrden2.9481.8209,33
Hemmingen2.9001.8759,01
Sehnde1.7751.4466,43

2.489

Häuser zum Verkauf (2020)

6.365

Wohnungen zum Verkauf (2020)

Über Hannover

Der Immobilienmarkt in Hannover

Hannover ist die Hauptstadt des Landes Niedersachsen und gehört mit steigender Tendenz bereits jetzt zu den 15 bevölkerungsstärksten Städten Deutschlands. Ihre steigende Beliebtheit und ihren besonderen Charme verdankt die Stadt vor allem ihrem Kleinstadtflair, sowie den vielen Grünanlagen und Gewässern, die fast die Hälfte des Stadtgebietes einnehmen. Die Messe und Konzerne wie Hannover Rück, Talanx und Volkswagen bieten Arbeitsplätze für diverse Berufsgruppen. Diese Vorzüge Hannovers sind auch Investoren aus dem In- und Ausland nicht entgangen, weshalb das Immobiliengeschäft die letzten Jahre nicht mehr nur Sache der Einheimischen ist. Vor allem Süddeutsche und Österreicher zeigen immer mehr Interesse am Immobilienbesitz in Hannover. So ist es nicht verwunderlich, dass die Immobilienpreise in den letzten Jahren stark gestiegen sind. Die Preise in den begehrten Vierteln Zoo, Oststadt oder List liegen zum Teil um bis zu ein Fünftel höher, als es noch vor ein paar Jahren der Fall war.

Eigentumswohnungen in Hannover

Eigentumswohnungen in Hannover erfuhren in den letzten Jahren eine Trendwende vom Eigenbedarf zur Investition. So ist zu beobachten, dass immer mehr externe Kaufinteressenten am Hannoveraner Immobilienmarkt in Erscheinung treten, welche die erworbenen Wohnungen gerade in den beliebteren Vierteln zu exorbitanten Preisen vermieten können. Die hohe Lebensqualität in Hannover hat sich schnell herumgesprochen und Kaufwillige wittern ihre Chance. Weil jedoch in Hannover eine große Kaufkraft vorherrscht, senken die Preissteigerungen die Nachfrage nicht maßgeblich, zumindest nicht bei den Besserverdienenden. Aktuell werden einige Großbauprojekte ins Leben gerufen, die die steigende Nachfrage nach Wohnraum im innerstädtischen Gebiet bedienen soll. Trotzdem gelten die Immobilienpreise in Hannover im Vergleich zu Städten wie Hamburg oder München insgesamt immer noch als äußerst attraktiv.

Häuser in Hannover

Die steigenden Preise, vor allem in den beliebten Stadtteilen, erschweren den Häuserkauf besonders für junge Familien, weshalb diese nicht selten in „weniger beliebte“ und am äußeren Rand liegende Stadtteile ausweichen. Hier sind die Kaufpreise teilweise noch finanzierbar, auch wenn der Weg in die Stadt erheblich länger dauert. Der Häuserkauf ist durch die steigende Nachfrage in den zentralen Stadtteilen schon jetzt ein Hahnenkampf unter kapitalstarken Investoren, weshalb versucht wird, das Angebot nachhaltig aufzubessern. Auch Bauprojekte sind in Planung.

Hier zur kostenlosen Immobilienbewertung
NiedrigHOCH