NiedrigHOCH

Immobilienpreise in Ingolstadt 2020

Jetzt kostenlos Immobilienwert ermitteln

Entwicklung der Quadratmeterpreise in Ingolstadt

3 Monate
-0,04 %
6 Monate
+3,80 %
1 Jahr
+5,51 %

Informationen zu den Immobilienpreisen in Ingolstadt

  • Der durchschnittliche Kaufpreis für Häuser in Ingolstadt beträgt 2.959 Euro pro Quadratmeter, dabei liegt der höchste Preis pro Quadratmeter bei 3.601 Euro und der niedrigste Quadratmeterpreis bei 2.165 Euro.

  • Wer in Ingolstadt ein Haus mietet, zahlt einen durchschnittlichen Quadratmeterpreis von 9,12 Euro. Während der höchste Mietpreis 10,33 Euro pro Quadratmeter beträgt, liegt der niedrigste Quadratmeterpreis bei Häusern zur Miete bei 6,89 Euro.

  • Der Kaufpreis von Wohnungen in Ingolstadt beträgt im Durchschnitt 4.310 Euro pro Quadratmeter. Die teuersten Eigentumswohnungen erzielen einen Quadratmeterpreis von 5.122 Euro, die günstigsten Wohnungen hingegen einen Kaufpreis von 2.550 Euro pro Quadratmeter.

  • In Ingolstadt werden Wohnungen zu einem durchschnittlichen Quadratmeterpreis von 11,47 Euro vermietet. Die Preisspanne der Mietwohnungen reicht vom niedrigsten Mietpreis von 7,48 Euro pro Quadratmeter zum höchsten Quadratmeterpreis von 14,84 Euro.

Quadratmeterpreise für die benachbarten Städte von Ingolstadt

StadtØ
Quadratmeterpreis
Wohnung (€/m²)
Ø
Quadratmeterpreis
Haus (€/m²)
Ø
Mietpreis
Wohnung (€/m²)
Berlin3.2823.0859,10
Werder (Havel)4.1281.92010,74

Quadratmeterpreise für andere benachbarte Städte von Ingolstadt

StadtØ
Quadratmeterpreis
Wohnung (€/m²)
Ø
Quadratmeterpreis
Haus (€/m²)
Ø
Mietpreis
Wohnung (€/m²)
Manching3.8653.14210,38
Gaimersheim4.5183.18111,61
Kösching3.0282.8338,23
Großmehring4.7472.72511,23
Lenting3.9321.90011,68
Wettstetten3.7692.5329,96
Karlskron2.5632.6488,11

1.256

Häuser zum Verkauf (2020)

2.190

Wohnungen zum Verkauf (2020)

Über Ingolstadt

ngolstadt ist eine kreisfreie Großstadt an der Donau und eines der drei Regionalzentren in Bayern. Als Sitz großer Unternehmen der Automobil- und Maschinenbauindustrie ist die oberbayerische Stadt ein gefragter Wirtschaftsstandort. Für seine dynamische Entwicklung wurde Ingolstadt international gepriesen. Die Stadt erfreut sich in den letzten Jahren regen Zuzuges. Die kürzlich erweiterte Technische Hochschule und die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät ziehen auch eine wachsende Zahl von Studenten in die Stadt. Über die Bundesautobahn A 9 und diverse ICE-Verbindungen ist Ingolstadt bestens an die Metropolregionen München und Nürnberg angebunden.

Das schnelle Wachstum hat in Ingolstadt zu einer hohen Nachfrage nach Wohnraum geführt, der die Stadt mit einer Vielzahl von Neubauprojekten entgegenwirkt. Namentlich im nordöstlichen Stadtteil Etting sind in den vergangenen Jahrzehnten für die Angestellten des Stammwerks eines großen Automobilherstellers viele attraktive Reihen- und Mehrfamilienhäuser errichtet worden. Ein weiteres Beispiel für neue Wohnquartiere ist das Projekt “IN-Tower”. Unmittelbar am Nordbahnhof gelegen sind hier 80 Wohnungen in einem modernen Wohnkomplex entstanden, dessen eleganter Turm die Skyline prägt. Auch der geförderte Wohnungsbau wirkt dem angespannten Wohnungsmarkt entgegen, zum Beispiel mit der kürzlich fertiggestellten Wohnanlage Peisserstraße.

Ingolstadt wird gegliedert durch drei konzentrische Grünringe, die dem Verlauf ehemaliger Befestigungsanlagen folgen. Der älteste und innerste Ring ist das Glacis, das als Stadtpark die Innenstadt umsäumt. Diese ist geprägt von gotischer und barocker Architektur, dem Schloss und dem markanten Münster. Hier blüht auch der Einzelhandel durch die hohe Kaufkraft der Ingolstädter Bevölkerung. Perspektivisch soll der Besucherstrom eines neuen Kongresszentrums, das bis 2021 auf dem Gießereigelände an der innerstädtischen Schloßlände entsteht, die Umsätze in der Innenstadt weiter in die Höhe treiben. Die Stadtteile Etting, Nordost und Nordwest beherbergen viele Familien, was nicht zuletzt dem ortsansässigen großen Automobilkonzern zu verdanken ist. Rund um Ingolstadt gibt es eine Vielzahl von Seen, die im Sommer zu Badeausflügen und Camping einladen.

Preistrend für Eigentumswohnungen in Ingolstadt

Der Wohnungsmarkt in Ingolstadt ist aufgrund des anhaltenden Bevölkerungswachstums angespannt. Besonders die umfassend sanierte, mittelalterliche Altstadt erfreut sich bei Kaufinteressenten großer Beliebtheit. Trotz Nachverdichtung ist das Angebot an Wohnungen hier allerdings äußerst begrenzt. Neben dem “IN-Tower” am Nordbahnhof entsteht auch auf dem Gelände einer ehemaligen Brauerei ein moderner Wohnkomplex, der über 100 neue Wohnungen schaffen soll. Diese schon jetzt heiß begehrten Bauprojekte können jedoch vorerst kaum zu einer Entspannung des Marktes führen. Wer bezahlbare Eigentumswohnungen sucht, wird eher in den Vierteln außerhalb des Innenstadtrings fündig. Kapitalanleger können sich in Ingolstadt entscheiden, ob sie ihre Immobilien der besserverdienenden Zielgruppe der Ingenieure zur Verfügung stellen, oder sich auf die wachsende Zahl der wohnungssuchenden Studenten fokussieren.

Preistrend für Häuser in Ingolstadt

Auch für Häuser ist in Ingolstadt kein Absinken der Kaufpreise in Sicht. In Innenstadtlage sind kaum noch Objekte verfügbar. Oft wechseln Häuser abseits des Marktes den Besitzer. Außerhalb der Innenstadt konnten zuletzt Neubauten rund um den Südfriedhof den Markt kurzzeitig entspannen. Hoffnung auf den Bau neuer Ein- und Mehrfamilienhäuser schafft die wachsende Zahl der Arbeitsplätze im Hightech-Bereich, zum Beispiel auf dem entstehenden “IN-Campus” auf dem Gelände der ehemaligen Bayernoil-Raffinerie im Südosten der Stadt.

Hier zur kostenlosen Immobilienbewertung
NiedrigHOCH