NiedrigHOCH

Immobilienpreise in Neuss 2020

Jetzt kostenlos Immobilienwert ermitteln

Entwicklung der Quadratmeterpreise in Neuss

3 Monate
+8,63 %
6 Monate
+11,54 %
1 Jahr
+12,41 %

Informationen zu den Immobilienpreisen in Neuss

  • Der durchschnittliche Kaufpreis für Häuser in Neuss beträgt 2.190 Euro pro Quadratmeter, dabei liegt der höchste Preis pro Quadratmeter bei 3.767 Euro und der niedrigste Quadratmeterpreis bei 1.506 Euro.

  • Wer in Neuss ein Haus mietet, zahlt einen durchschnittlichen Quadratmeterpreis von 8,38 Euro. Während der höchste Mietpreis 11,60 Euro pro Quadratmeter beträgt, liegt der niedrigste Quadratmeterpreis bei Häusern zur Miete bei 7,03 Euro.

  • Der Kaufpreis von Wohnungen in Neuss beträgt im Durchschnitt 2.086 Euro pro Quadratmeter. Die teuersten Eigentumswohnungen erzielen einen Quadratmeterpreis von 3.089 Euro, die günstigsten Wohnungen hingegen einen Kaufpreis von 1.514 Euro pro Quadratmeter.

  • In Neuss werden Wohnungen zu einem durchschnittlichen Quadratmeterpreis von 7,86 Euro vermietet. Die Preisspanne der Mietwohnungen reicht vom niedrigsten Mietpreis von 6,46 Euro pro Quadratmeter zum höchsten Quadratmeterpreis von 8,92 Euro.

Quadratmeterpreise für die benachbarten Städte von Neuss

StadtØ
Quadratmeterpreis
Wohnung (€/m²)
Ø
Quadratmeterpreis
Haus (€/m²)
Ø
Mietpreis
Wohnung (€/m²)
Düsseldorf3.4783.08410,20
Meerbusch3.1162.7319,52
Grevenbroich2.0251.6087,75
Kaarst1.7771.9677,82
Dormagen2.0242.0107,60
Korschenbroich3.5231.97010,81

Quadratmeterpreise für andere benachbarte Städte von Neuss

StadtØ
Quadratmeterpreis
Wohnung (€/m²)
Ø
Quadratmeterpreis
Haus (€/m²)
Ø
Mietpreis
Wohnung (€/m²)
Kreuzau1.7121.3426,22
Nörvenich1.2271.4265,87
Langerwehe2.6321.3928,00
Hürtgenwald1.5081.2715,55
Merzenich1.9591.3956,69
Niederzier1.5521.8146,07
Inden1.6331.2585,79

1.264

Häuser zum Verkauf (2020)

1.061

Wohnungen zum Verkauf (2020)

Über Neuss

Die Stadt Neuss mit ihren rund 150.000 Einwohnern ist am linken Rheinufer, direkt gegenüber der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt Düsseldorf gelegen. Sie ist die größte Stadt des Rhein-Kreises Neuss und Standort des drittgrößten deutschen Binnenhafens. Neuss ist eine der ältesten Städte der Bundesrepublik und lag schon zur Römerzeit verkehrsgünstig an bedeutsamen Land- und Wasserwegen. Das Stadtbild ist abwechslungs- und facettenreich, in Neuss treffen Hafen- und Industriegebiete auf moderne Neubaugebiete sowie historische Straßen und Gassen. Besonders einladend ist die charmante Innenstadt mit über 350 Einzelhandelsgeschäften und traditionsreichen Gaststuben.

Die Großstadt Neuss weist ein stetes Bevölkerungswachstum auf, das seit zwanzig Jahren anhält. Beliebt ist Neuss vor allem bei Familien. Der Rheinort bietet eine hervorragende Infrastruktur, schöne Wohnviertel und eine hohe Lebensqualität mit viel Grün. Auch Berufspendler haben die Vorteile der Stadt mittlerweile erkannt. Die optimale Verkehrsanbindung in die Rhein-Metropolen Düsseldorf und Köln, ins Ruhrgebiet und die Niederlande tragen zur hohen Attraktivität der Stadt Neuss bei, die einen verhältnismäßig geringen Leerstand zur Folge hat. Neuss ist nicht nur bei Wohnungssuchenden, sondern auch bei Investoren beliebt. Die Rheinlagen in Grimlinghausen und Uedesheim sowie das Viertel „Millionenhügel“ in Gnadental gehören dabei zu den Spitzenlagen in Neuss. Aber auch in der belebten Innenstadt von Neuss herrscht rege Bautätigkeit: Im Stadionviertel sind Einfamilienhäuser geplant, auf dem Gelände des alten St. Alexius Krankenhauses soll das neue Stadtquartier „Augustinuspark“ entstehen. Im Rahmen eines städtebaulichen Gesamtkonzeptes wird angestrebt, die Neusser Innenstadt fortzuentwickeln und weiter an die Wasserkante heran zu rücken. Aus diesem Grund sollen besonders Maßnahmen im Bereich des östlichen Innenstadtrandes gefördert werden. Schon zur Römerzeit lag die historische Siedlung unmittelbar am Ufer des Flusses.

Neuss gliedert sich insgesamt in vier Stadtbezirke sowie 28 untergeordnete Stadtteile. Besonders beliebt bei den Neusser Bewohnern sind der Norden und der Osten der Stadt, dort liegen auch die begehrten Stadtteile Grimlinghausen mit der Uferpromenade und Immobilien in Spitzenlage sowie das familienfreundliche Gnadental. Die Stadtteile im Süden und Westen der Stadt sind zumeist ländlicher gelegen, ob nun am Rhein oder inmitten von Wiesen, Wäldern und Feldern. Das Neusser Kulturangebot konzentriert sich überwiegend auf den historischen Stadtkern.

Preistrend für Eigentumswohnungen in Neuss

Die Vermarktungsdauer von Bestands- und Neubauwohnungen zum Kauf und zur Miete in Neuss hat sich fast überall verringert. Die Preisentwicklungen für Eigentumswohnungen in Neuss fallen ganz unterschiedlich aus, allerdings steigen die Preise in allen Bezirken. Während in der Innenstadt ein langsamerer Anstieg zu verzeichnen ist, konnte etwa im, bei Familien besonders beliebten, Vogelsang ein starker Anstieg beobachtet werden. Die Mieten für Bestandswohnungen in Neuss sind seit dem letzten Jahr etwa gleich geblieben.

Preistrend für Häuser in Neuss

Neue Eigenheimbauten sind in guter und sehr guter Lage vielversprechend. Ein hochwertiges Einfamilienhaus in der Innenstadt kann schnell bis zu 1,5 Millionen Euro kosten. Bebaute Wohngrundstücke sind in Neuss ebenso rar wie unbebautes Wohnland, sodass auch die Preise für Häuser aus dem Bestand im gesamten Stadtgebiet in die Höhe geschnellt sind.

Hier zur kostenlosen Immobilienbewertung
NiedrigHOCH