NiedrigHOCH

Immobilienpreise in Rostock 2020

Jetzt kostenlos Immobilienwert ermitteln

Entwicklung der Quadratmeterpreise in Rostock

3 Monate
+2,05 %
6 Monate
+6,69 %
1 Jahr
+7,99 %

Informationen zu den Immobilienpreisen in Rostock

  • Der durchschnittliche Kaufpreis für Häuser in Rostock beträgt 2.039 Euro pro Quadratmeter, dabei liegt der höchste Preis pro Quadratmeter bei 3.898 Euro und der niedrigste Quadratmeterpreis bei 1.388 Euro.

  • Wer in Rostock ein Haus mietet, zahlt einen durchschnittlichen Quadratmeterpreis von 7,75 Euro. Während der höchste Mietpreis 10,09 Euro pro Quadratmeter beträgt, liegt der niedrigste Quadratmeterpreis bei Häusern zur Miete bei 5,59 Euro.

  • Der Kaufpreis von Wohnungen in Rostock beträgt im Durchschnitt 2.799 Euro pro Quadratmeter. Die teuersten Eigentumswohnungen erzielen einen Quadratmeterpreis von 4.979 Euro, die günstigsten Wohnungen hingegen einen Kaufpreis von 1.322 Euro pro Quadratmeter.

  • In Rostock werden Wohnungen zu einem durchschnittlichen Quadratmeterpreis von 8,80 Euro vermietet. Die Preisspanne der Mietwohnungen reicht vom niedrigsten Mietpreis von 6,07 Euro pro Quadratmeter zum höchsten Quadratmeterpreis von 13,41 Euro.

Quadratmeterpreise für die benachbarten Städte von Rostock

StadtØ
Quadratmeterpreis
Wohnung (€/m²)
Ø
Quadratmeterpreis
Haus (€/m²)
Ø
Mietpreis
Wohnung (€/m²)
Stuttgart4.0823.68711,62
Ostfildern3.2642.8239,11

Quadratmeterpreise für andere benachbarte Städte von Rostock

StadtØ
Quadratmeterpreis
Wohnung (€/m²)
Ø
Quadratmeterpreis
Haus (€/m²)
Ø
Mietpreis
Wohnung (€/m²)
Graal-Müritz3.2012.60310,11
Dummerstorf1.4261.9235,27
Admannshagen-Bargeshagen2.3681.9637,61
Elmenhorst/Lichtenhagen1.6731.7737,19
Bentwisch2.5821.7028,29
Broderstorf1.4681.9646,63
Kritzmow2.7432.4068,73

584

Häuser zum Verkauf (2020)

1.133

Wohnungen zum Verkauf (2020)

Über Rostock

Die Hanse- und Universitätsstadt Rostock ist die bevölkerungsreichste Stadt Mecklenburg-Vorpommerns und einzige Großstadt des Bundeslandes. Im südlichen Ostseeraum gelegen, ist sie kulturell und wirtschaftlich eine der bedeutendsten Städte der Region sowie ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt. Neben Handel und Tourismus zählen heute auch innovative Start-up-Unternehmen und die Gründerkultur Rostocks zu den wichtigen, dynamischen Bestandteilen des Standortes. Mit dem Seebad Warnemünde und dem Waldgebiet Rostocker Heide bietet Rostock darüber hinaus attraktive Naherholungsmöglichkeiten.

Infolge eines seit der Jahrtausendwende kontinuierlichen Bevölkerungswachstums findet sich in der Region Rostock heute der bedeutendste Immobilienmarkt Mecklenburg-Vorpommerns. Rund zwei Drittel des gesamten Immobiliengeschäfts des Landes werden hier abgewickelt. Durch die hohe Nachfrage steigen die Preise von Eigentums- und Mietwohnungen und auch Häusern besonders in beliebten Wohnlagen langsam aber stetig an. Trotz diverser Bemühungen, dem steigenden Druck auf den Wohnungsmarkt mit der Schaffung von Neubauvierteln entgegenzuwirken, liegt Rostock im Vergleich der höchsten Immobilienpreise Ostdeutschlands hinter Berlin und Potsdam an dritter Stelle. Obwohl die Stadt im Zweiten Weltkrieg wegen ihrer Industrieanlagen schwer bombardiert wurde, konnte sich Rostock den historischen Altstadtkern weitestgehend bewahren. Aus der Blütezeit der Hanse sind pittoreske Backsteingotik-Ensembles erhalten geblieben, die heute Touristen nach Rostock locken. Rund um die Altstadt finden sich Wohnviertel in Blockrandbebauung, aber auch gehobene Stadtteile wie die von schmucken Villen geprägte Steintor-Vorstadt. Seine Nähe zum Meer macht den Stadtteil Warnemünde zum Ziel für Tagesausflüge und Feriengäste, hier finden sich aber auch begehrte Häuser und Wohnanlagen.

Der Stadtteil Stadtmitte wartet mit der historischen Altstadt und vielen Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants und Cafés rund um die Kröpeliner Straße auf. Die angrenzenden Wohnviertel heißen im Süden Steintor-Vorstadt und Bahnhofsviertel, die Kröpeliner-Tor-Vorstadt im Westen des Stadtzentrums ist mit ihren Clubs und Bars besonders bei Studenten beliebt. Reutershagen und die Südstadt bieten preisgünstige, modernisierte Wohnblöcke aus den 1960er Jahren. Gegenüber der Stadtmitte, auf der Nordseite der Warnow, liegt der grüne Stadtteil Gehlstorf, der mit ambitionierten Neubauprojekten auf sich aufmerksam macht. Auch Biestow im Süden der Stadt wird großflächig erweitert und soll zur neuen grünen Heimat der stetig wachsenden Bevölkerung werden.

Preistrend für Wohnungen in Rostock

Der bundesweite Trend der steigenden Nachfrage nach Eigentumswohnungen macht auch vor Rostock nicht halt. Die Preise sind hier aktuell so hoch wie nie zuvor, besonders in den beliebten Lagen am Wasser. Die Stadt wird gegen diesen Trend aktiv und setzt auf Neubaugebiete. Auch hier tut sich Rostock im Vergleich zu seinen Nachbarstädten hervor: Im letzten Jahr entstand jede fünfte in Mecklenburg-Vorpommern gebaute Wohnung in Rostock.

Preistrend für Häuser in Rostock

Auch Häuser werden in der wirtschaftlich wichtigsten Stadt des deutschen Ostseeraumes immer begehrter. Besonders in zentralen Lagen in der Altstadt, an der Warnow oder in Warnemünde am Meer. Im bundesweiten Vergleich kann Bauland in Rostock jedoch immer noch zu attraktiven Preisen erworben werden. Durch die Nähe zum Meer und die wirtschaftliche Stärke der Stadt erweisen sich Wohnhäuser in Rostock als relativ wertstabil. Das lockt auch jene Kaufinteressenten in den Nordosten, welche diesen bislang als Wohn- und Investitionsort vielleicht unterschätzt haben.

Hier zur kostenlosen Immobilienbewertung
NiedrigHOCH