NiedrigHOCH

Immobilienpreise in Wuppertal 2020

Jetzt kostenlos Immobilienwert ermitteln

Entwicklung der Quadratmeterpreise in Wuppertal

3 Monate
+6,44 %
6 Monate
+7,00 %
1 Jahr
+6,48 %

Informationen zu den Immobilienpreisen in Wuppertal

  • Der durchschnittliche Kaufpreis für Häuser in Wuppertal beträgt 2.381 Euro pro Quadratmeter, dabei liegt der höchste Preis pro Quadratmeter bei 2.803 Euro und der niedrigste Quadratmeterpreis bei 1.916 Euro.

  • Wer in Wuppertal ein Haus mietet, zahlt einen durchschnittlichen Quadratmeterpreis von 7,89 Euro. Während der höchste Mietpreis 13,20 Euro pro Quadratmeter beträgt, liegt der niedrigste Quadratmeterpreis bei Häusern zur Miete bei 3,20 Euro.

  • Der Kaufpreis von Wohnungen in Wuppertal beträgt im Durchschnitt 1.636 Euro pro Quadratmeter. Die teuersten Eigentumswohnungen erzielen einen Quadratmeterpreis von 2.167 Euro, die günstigsten Wohnungen hingegen einen Kaufpreis von 1.025 Euro pro Quadratmeter.

  • In Wuppertal werden Wohnungen zu einem durchschnittlichen Quadratmeterpreis von 6,48 Euro vermietet. Die Preisspanne der Mietwohnungen reicht vom niedrigsten Mietpreis von 4,50 Euro pro Quadratmeter zum höchsten Quadratmeterpreis von 10,00 Euro.

Quadratmeterpreise für andere Stadtteile in Wuppertal

StadtteilØ
Quadratmeterpreis
Wohnung (€/m²)
Ø
Quadratmeterpreis
Haus (€/m²)
Ø
Mietpreis
Wohnung (€/m²)
Elberfeld1.5562.2656,52
Barmen1.5532.2616,43
Oberbarmen1.3792.0075,96
Elberfeld West1.7042.4816,66
Uellendahl-Katernberg1.7912.6086,84
Vohwinkel1.6302.3726,23
Langerfeld-Beyenburg1.5082.1966,18

Quadratmeterpreise für die benachbarten Städte von Wuppertal

StadtØ
Quadratmeterpreis
Wohnung (€/m²)
Ø
Quadratmeterpreis
Haus (€/m²)
Ø
Mietpreis
Wohnung (€/m²)
Solingen1.7962.5436,83
Remscheid1.4682.1845,93
Velbert1.6672.4046,69
Mettmann2.1672.9567,66
Haan2.2753.1007,86

Quadratmeterpreise für andere benachbarte Städte von Wuppertal

StadtØ
Quadratmeterpreis
Wohnung (€/m²)
Ø
Quadratmeterpreis
Haus (€/m²)
Ø
Mietpreis
Wohnung (€/m²)
Hattingen1.6992.5086,62
Ennepetal1.4402.1105,90
Schwelm1.6002.3906,20
Sprockhövel1.8442.6086,56
Radevormwald1.3581.8315,98
Wülfrath1.7682.4936,89

1.502

Häuser zum Verkauf (2020)

1.667

Wohnungen zum Verkauf (2020)

Über Wuppertal

Der Immobilienmarkt in Wuppertal

Wuppertal ist eine der größten Städte und das Industrie-, Wirtschafts-, Bildungs- und Kulturzentrum des Bergischen Landes. Die „grüne Großstadt“ liegt südlich des Ruhrgebiets im Düsseldorfer Regierungsbezirk und damit im Bundesland Nordrhein-Westfalen. Kaum eine Stadt hat trotz der vielen Vorteile, mit denen sie besticht, so starke Kontraste innerhalb des Immobilienmarktes. So verkommen die weniger günstigen Wohnlagen Wuppertals und leiden unter Leerstand. Bei den Guten Wohnlagen dagegen ist die Nachfrage kaum zu bedienen, nicht zuletzt durch das höhere Aufkommen von Pendlern in dieser Region. Das Hauptargument der Wuppertaler Makler für ihre Stadt ist deshalb der enorme Preisunterschied zu Köln und Düsseldorf, gegenüber denen es sich in Wuppertal noch günstig wohnen lässt.

Preistrend für Eigentumswohnungen in Wuppertal

Für Kapitalgeber, die neue Investitionsmöglichkeiten in Mietshäusern mit hohen Renditen suchen, ist Wuppertal an vorderster Front zu sehen. Und der Zuzug ist lebenswichtig für die Stadt, da sie kontinuierlich fallende Einwohnerzahlen verzeichnet. Wuppertal möchte nun dagegen vorgehen und vor allem Pendlern und Studenten die Stadt als Wohnort schmackhafter machen. Dazu muss auch die Kluft zwischen den leerstehenden, schlechten Lagen und den zu stark nachgefragten, guten Wohnlagen in Wuppertal nachhaltig geschlossen werden. Toelleturm, Katernberg, Im Briller und im Zoo-Viertel sind nach wie vor sehr begehrt, weshalb hier die Preise bereits kontinuierlich in allen Segmenten steigen. Makler propagieren bereits den Abriss solcher Objekte, die in ihrer Gesamtzahl zu einem Drittel bereits als dauerhaft unvermietbar gelten. Die Stadt Wuppertal hingegen animiert zur Sanierung und lässt den Altbestand stehen.

Preistrend für Häuser in Wuppertal

Auf dem Häusermarkt sieht die Lage ähnlich aus. Allerdings lockt hier auch das ein oder andere Neubaugebiet mit ebenfalls noch lukrativen Preisen, die sich auch junge Familien noch leisten können. Diese profitieren nicht nur von der Lage im Grünen und der guten Verkehrsanbindung, sondern auch von den zahlreichen Kindertagesstätten und Schulen, die sich meist in unmittelbarer Nähe befinden. Die Faustformel der Makler lautet, dass gehobene Eigenheime in guter Lage immer einen Abnehmer finden, solange sie ein gewisses Preissegment nicht übersteigen. Hier sind auch renovierungsbedürftige Reihenhäuser noch gut veräußerbar, solange sie zu lukrativen Kaufpreisen angeboten werden.

Hier zur kostenlosen Immobilienbewertung
NiedrigHOCH