NiedrigHOCH

Immobilienpreise in Lübeck 2020

Jetzt kostenlos Immobilienwert ermitteln

Entwicklung der Quadratmeterpreise in Lübeck

3 Monate
+4,36 %
6 Monate
+6,69 %
1 Jahr
+14,12 %

Informationen zu den Immobilienpreisen in Lübeck

  • Der durchschnittliche Kaufpreis für Häuser in Lübeck beträgt 1.962 Euro pro Quadratmeter, dabei liegt der höchste Preis pro Quadratmeter bei 3.815 Euro und der niedrigste Quadratmeterpreis bei 1.373 Euro.

  • Wer in Lübeck ein Haus mietet, zahlt einen durchschnittlichen Quadratmeterpreis von 7,50 Euro. Während der höchste Mietpreis 9,56 Euro pro Quadratmeter beträgt, liegt der niedrigste Quadratmeterpreis bei Häusern zur Miete bei 5,76 Euro.

  • Der Kaufpreis von Wohnungen in Lübeck beträgt im Durchschnitt 2.684 Euro pro Quadratmeter. Die teuersten Eigentumswohnungen erzielen einen Quadratmeterpreis von 6.506 Euro, die günstigsten Wohnungen hingegen einen Kaufpreis von 1.518 Euro pro Quadratmeter.

  • In Lübeck werden Wohnungen zu einem durchschnittlichen Quadratmeterpreis von 8,67 Euro vermietet. Die Preisspanne der Mietwohnungen reicht vom niedrigsten Mietpreis von 6,09 Euro pro Quadratmeter zum höchsten Quadratmeterpreis von 14,61 Euro.

Quadratmeterpreise für die benachbarten Städte von Lübeck

StadtØ
Quadratmeterpreis
Wohnung (€/m²)
Ø
Quadratmeterpreis
Haus (€/m²)
Ø
Mietpreis
Wohnung (€/m²)
Salzgitter1.4041.2326,27
Wolfenbüttel1.9661.7227,55

Quadratmeterpreise für andere benachbarte Städte von Lübeck

StadtØ
Quadratmeterpreis
Wohnung (€/m²)
Ø
Quadratmeterpreis
Haus (€/m²)
Ø
Mietpreis
Wohnung (€/m²)
Timmendorfer Strand3.4692.8659,64
Bad Schwartau3.5171.77910,36
Stockelsdorf2.1921.8047,76
Ratekau2.7131.8028,84
Dassow2.3921.6496,42
Lüdersdorf1.6941.4776,77
Groß Grönau2.2922.2807,89

1.760

Häuser zum Verkauf (2020)

1.388

Wohnungen zum Verkauf (2020)

Über Lübeck

Die Hansestadt Lübeck ist eine kreisfreie Großstadt und liegt an der zur Ostsee gehörigen Lübecker Bucht. Die "Mutter der Hanse" ist eines der vier Oberzentren und eine Regiopole im Südosten Schleswig-Holsteins. Der Tourismus stellt vor allem im Seebad Travemünde und der Lübecker Altstadt eine der Kernbranchen dar. Doch die Nähe zum Meer, etwa mit dem Timmendorfer Strand in direkter Nähe oder auch dem Hafengebiet in Travemünde, kommt auch den Einwohnern nicht nur im Sommer gelegen und ist deshalb nicht selten ein entscheidender Faktor, sich für Lübeck als Wohnort zu entscheiden.

Die Nachfrage nach Wohnraum in der "Stadt der sieben Türme" übersteigt das Angebot bei Weitem und somit steigen die Immobilienpreise zusehends. Auch weil die weniger attraktiven Stadtteile Lübecks immer begehrter werden. Die Planungstätigkeit zur Stadtentwicklung Lübecks steht ebensowenig still wie der Immobilienmarkt, weshalb vielerorts versucht wird, nachzuverdichten und einerseits attraktiven, hochwertigen und exklusiven, aber auch durchaus in den einfacheren Lagen bezahlbaren Wohnraum zu schaffen.

Als Hotspots gelten die Wakenitzlage, die Altstadtinsel, alle Wasserlagen, der Stadtpark, das Dichterviertel in Sankt Jürgen, Travemünde und das Fischerdorf Gothmund. Auf der nördlichen Wallhalbinsel befinden sich die Media Docks und einige Lagerhallen. In den nächsten Jahren sollen diese zu einer Hafen City, ähnlich dem Projekt in Hamburg, ausgebaut werden. Ein neuer Stadtteil mit Eigentumswohnungen und Einfamilienhäusern entsteht derzeit zwischen der Carl-Gauß-Straße, der Karoline-Henschel-Straße und der Grace-Hopper-Straße. Er präsentiert sich familienfreundlich, wächst rasant und verfügt über eine im wahrsten Sinne des Wortes “ausgezeichnete” Infrastruktur, die mit einem Preis der Initiative “Deutschland - Land der Ideen” bedacht wurde.

Preistrend für Eigentumswohnungen in Lübeck

Bei den Immobilienpreisen für Eigentumswohnungen in Lübeck zeigten sich in den letzten Jahren kontinuierliche Anstiege. Dass sich die Stadt vor allem wirtschaftlich stetig weiterentwickelt hat und und auch ihre touristische Attraktivität ungebrochen ist, hat zweifellos Auswirkungen auf die große Nachfrage. Außerdem ziehen aufgrund der kürzeren Versorgungswege zunehmend ältere Menschen in die Innenstadt. Diesen Trend haben Kapitalanleger erkannt. Neubauwohnungen sind barrierefrei und altersgerecht - und das Konzept kommt an. Eigentumswohnungen um 100m² stehen auf der Beliebtheitsskala ganz oben. Weiterhin wird versucht, junge Menschen in die Stadt zu locken, was in einigen Stadtteilen bereits gut mit Freizeitmöglichkeiten, der Ansiedlung von Gastronomie und günstigeren Wohnlagen funktioniert hat.

Preistrend für Häuser in Lübeck

Bei den Quadratmeterpreisen für Häuser in Lübeck zeichnet sich ein ähnlicher Trend ab wie bei der Kaufpreisentwicklung für Eigentumswohnungen. Einfamilienhäuser und Reihenhäuser, meist mit Garten, das Ganze großzügig und mit Platz, nicht dicht an dicht, so lautet das Erfolgskonzept für Häuser zum Kauf in Lübeck. In Stadtteilen wie Bornkamp geht das Konzept auf. Auch in Sankt Lorenz werden Häuser gerne gekauft, weil dieser Traum hier noch bezahlbar ist. Das ist bei den allgemein stark steigenden Preisen ein wichtiges Kriterium. Wie auch für Wohnungen ist eine Wasserlage ein Top-Merkmal für Häuser. Travemündes Beliebtheit beispielsweise ist seit Langem ungebrochen.

Hier zur kostenlosen Immobilienbewertung
NiedrigHOCH