NiedrigHOCH

Immobilienpreise in Heilbronn 2020

Jetzt kostenlos Immobilienwert ermitteln

Entwicklung der Quadratmeterpreise in Heilbronn

3 Monate
+0,38 %
6 Monate
+6,15 %
1 Jahr
+10,27 %

Informationen zu den Immobilienpreisen in Heilbronn

  • Der durchschnittliche Kaufpreis für Häuser in Heilbronn beträgt 3.132 Euro pro Quadratmeter, dabei liegt der höchste Preis pro Quadratmeter bei 3.562 Euro und der niedrigste Quadratmeterpreis bei 2.630 Euro.

  • Wer in Heilbronn ein Haus mietet, zahlt einen durchschnittlichen Quadratmeterpreis von 9,14 Euro. Während der höchste Mietpreis 14,30 Euro pro Quadratmeter beträgt, liegt der niedrigste Quadratmeterpreis bei Häusern zur Miete bei 6,10 Euro.

  • Der Kaufpreis von Wohnungen in Heilbronn beträgt im Durchschnitt 2.780 Euro pro Quadratmeter. Die teuersten Eigentumswohnungen erzielen einen Quadratmeterpreis von 3.174 Euro, die günstigsten Wohnungen hingegen einen Kaufpreis von 2.277 Euro pro Quadratmeter.

  • In Heilbronn werden Wohnungen zu einem durchschnittlichen Quadratmeterpreis von 10,07 Euro vermietet. Die Preisspanne der Mietwohnungen reicht vom niedrigsten Mietpreis von 6,90 Euro pro Quadratmeter zum höchsten Quadratmeterpreis von 18,80 Euro.

Quadratmeterpreise für die benachbarten Städte von Heilbronn

StadtØ
Quadratmeterpreis
Wohnung (€/m²)
Ø
Quadratmeterpreis
Haus (€/m²)
Ø
Mietpreis
Wohnung (€/m²)
Salzgitter1.1451.6815,57
Wolfenbüttel1.7022.2876,99

Quadratmeterpreise für andere benachbarte Städte von Heilbronn

StadtØ
Quadratmeterpreis
Wohnung (€/m²)
Ø
Quadratmeterpreis
Haus (€/m²)
Ø
Mietpreis
Wohnung (€/m²)
Bad Rappenau2.2412.5068,46
Neckarsulm2.7422.97510,10
Weinsberg2.4942.8259,34
Lauffen am Neckar2.4262.8289,36
Flein2.7593.1599,90
Untergruppenbach2.5092.8948,98
Leingarten2.5172.8249,13

398

Häuser zum Verkauf (2020)

711

Wohnungen zum Verkauf (2020)

Über Heilbronn

Die Nachfrage nach Immobilien in Heilbronn steigt massiv an. Die reiche und prosperierende Industrie- und Handelsstadt gehört mit einem der größten Binnenhäfen der Republik zu den Aufsteigerstädten Deutschlands mit stetig zunehmender Bevölkerung. Bis 2030 wird eine jährliche Preiszunahme für Immobilien von rund vier Prozent erwartet. Als bisher einzige größere Stadt Deutschlands, welche die Kinderbetreuung kostenlos anbietet, punktet Heilbronn besonders bei jungen Familien. Für diese wurde sogar das Förderprogramm „Junge Familien“ ins Leben gerufen, das ihnen den Immobilienkauf in Heilbronn erleichtert. Die Stadt orientiert sich dabei an den Bewohnerzahlen sowie am Einkommen der Neubürger. Es werden Vergünstigungen beim Kauf von Bauland gewährt, neue Viertel entstehen und die Infrastruktur wird familienfreundlich angepasst.

Preistrend für Eigentumswohnungen in Heilbronn

Die dynamische Stadtentwicklung passt sich dem rasanten Bevölkerungszuwachs an. Neue Eigentumswohnungen werden geschaffen und die Preise dafür sind ansteigend. Derzeit werden bis zu 60 Prozent der freien Flächen Heilbronns bebaut um bezahlbaren Wohnraum zu erschließen. Dabei werden bis zu 3.500 Wohneinheiten für rund 7.000 Menschen entstehen. Die Preistendenz für Eigentumswohnungen in Heilbronn ist steigend. Daher empfiehlt es sich, schnell zu handeln und in eine Eigentumswohnung zu investieren.

Preistrend für Häuser in Heilbronn

Wer sich den Traum vom Eigenheim erfüllen und ein Haus in Heilbronn kaufen möchte, der sollte nicht lange zögern und in eine der begrenzten Freiflächen investieren. Die dichte Bebauung erfolgt mit Einzel-, Reihen- und Mehrfamilienhäusern, welche sich gleichmäßig in der Stadtmitte und am Rand der Stadt zeigen. Die positive Entwicklung und die steigende Nachfrage nach Immobilien in Heilbronn wirkt sich auf den Preis aus, wenn auch in moderatem Maße. Der Niedrigzins verliert beim Erwerb von Immobilien an Bedeutung. Dennoch zeigt man sich zuversichtlich und spekuliert auf einen Anstieg der Verzinsung in den kommenden Jahren.

Hier zur kostenlosen Immobilienbewertung
NiedrigHOCH