NiedrigHOCH

Immobilienpreise in Köln 2020

Jetzt kostenlos Immobilienwert ermitteln

Entwicklung der Quadratmeterpreise in Köln

3 Monate
+5,44 %
6 Monate
+5,27 %
1 Jahr
+12,35 %

Informationen zu den Immobilienpreisen in Köln

  • Der durchschnittliche Kaufpreis für Häuser in Köln beträgt 2.732 Euro pro Quadratmeter, dabei liegt der höchste Preis pro Quadratmeter bei 4.699 Euro und der niedrigste Quadratmeterpreis bei 1.610 Euro.

  • Wer in Köln ein Haus mietet, zahlt einen durchschnittlichen Quadratmeterpreis von 9,71 Euro. Während der höchste Mietpreis 15,89 Euro pro Quadratmeter beträgt, liegt der niedrigste Quadratmeterpreis bei Häusern zur Miete bei 6,81 Euro.

  • Der Kaufpreis von Wohnungen in Köln beträgt im Durchschnitt 2.964 Euro pro Quadratmeter. Die teuersten Eigentumswohnungen erzielen einen Quadratmeterpreis von 6.943 Euro, die günstigsten Wohnungen hingegen einen Kaufpreis von 1.243 Euro pro Quadratmeter.

  • In Köln werden Wohnungen zu einem durchschnittlichen Quadratmeterpreis von 9,39 Euro vermietet. Die Preisspanne der Mietwohnungen reicht vom niedrigsten Mietpreis von 6,67 Euro pro Quadratmeter zum höchsten Quadratmeterpreis von 14,95 Euro.

Quadratmeterpreise für andere Stadtteile in Köln

StadtteilØ
Quadratmeterpreis
Wohnung (€/m²)
Ø
Quadratmeterpreis
Haus (€/m²)
Ø
Mietpreis
Wohnung (€/m²)
Neustadt/Süd4.5284.17310,50
Neustadt/Nord4.0833.76310,54
Altstadt-Süd4.4984.14610,22
Mülheim2.8952.6689,55
Altstadt-Nord3.4683.1969,60
Lindenthal3.8283.52811,37
Sülz3.4873.2149,94

Quadratmeterpreise für die benachbarten Städte von Köln

StadtØ
Quadratmeterpreis
Wohnung (€/m²)
Ø
Quadratmeterpreis
Haus (€/m²)
Ø
Mietpreis
Wohnung (€/m²)
Leverkusen2.1661.8778,00
Bergisch Gladbach1.8921.9288,15
Hürth3.7472.18111,32
Troisdorf3.0421.9369,31
Pulheim2.1942.1438,29
Frechen3.4102.27810,54
Brühl2.4302.1098,19

Quadratmeterpreise für andere benachbarte Städte von Köln

StadtØ
Quadratmeterpreis
Wohnung (€/m²)
Ø
Quadratmeterpreis
Haus (€/m²)
Ø
Mietpreis
Wohnung (€/m²)
Monheim am Rhein2.0862.2887,71
Niederkassel3.5102.0989,86

5.279

Häuser zum Verkauf (2020)

9.187

Wohnungen zum Verkauf (2020)

Über Köln

Die Großstadt Köln mit ihrem Ballungsraum im Dreieck Köln-Bonn-Düsseldorf ist bunt und vielfältig – wird doch nirgendwo die fünfte Jahreszeit so begeistert gefeiert wie hier. Als Karnevalshochburg ist Köln ein beliebtes Ausflugsziel auf nationaler und internationaler Ebene und zieht alljährlich zwischen November und der Karnevalshochzeit, kurz nach Jahresbeginn, große Mengen von Besuchern in die Rheinmetropole. Natürlich seien auch der Kölner Dom als Teil des UNESCO-Weltkulturerbes, die schöne Lage am Rhein und die malerische Altstadt nicht zu vergessen, die Köln einzigartig wirken lassen. Doch auch für Unternehmen und Arbeitnehmer spielt Köln eine entscheidende Rolle. Mit gleich drei Flughäfen in einer Entfernung unter einer Stunde sowie zahlreichen Industrie- und Branchenzweigen bietet sich die Stadt nicht nur mit ihrer Messenkapazität als Wohn- und Arbeitsstandort gleichermaßen an.

Köln ist mit mehr als einer Million Einwohnern die bevölkerungsreichste Stadt des Landes Nordrhein-Westfalen sowie die viertgrößte Stadt Deutschlands und zugleich das rheinische Bevölkerungszentrum der Metropolregion Rhein-Ruhr mit etwa zehn Millionen Einwohnern. Die Immobilienpreise in Köln steigen seit Jahren sowohl für Wohnhäuser als auch für Wohnungen. Der Mangel an bezahlbarem Wohnraum, ob für Mieter oder Käufer, wird in Köln zum Problem. Mit Wohnbauprojekten in Mülheim-Süd, dem Deutzer Hafen oder der Parkstadt Süd soll der Wohnraumknappheit entgegengewirkt werden. Mehr als 10.000 neue Wohnungen kommen mit den drei Großprojekten auf den Markt. Ein Drittel davon ist öffentlich gefördert.

Neben dem bunten Treiben vor allem in der Innenstadt und der Altstadt, die mit vielfältigen Ausgehmöglichkeiten und einem pulsierenden Nachtleben aufwarten, bieten die Stadtteile Kölns eine große Bandbreite in Sachen Wohnen. Wer seine Abende gerne in bunter Geselligkeit verbringt, den treibt es meist ins Kwartier Lätang, die beliebte Kölner Studentenmeile. Doch auch Sonntagsausflügler kommen hier, am inneren Grüngürtel und dem Hiroshima-Nagasaki Park und in den vielen malerischen Cafés rund um die Universität zu Köln - eine der ältesten Hochschulen Deutschlands - auf ihre Kosten. Der Stadtteil Ehrenfeld gilt als besonders weltoffen und zeichnet sich durch ein buntes Anwohner-Milieu sowie ein vielfältiges, internationales Geschäfts- und Gastronomieangebot aus.

Preistrend für Eigentumswohnungen in Köln

Wohnungen in Köln sind den allgemeinen Preissteigerungen stark ausgesetzt. Zusätzlich begünstigt wird die Preissteigerung durch den Trend, Appartements im urbanen Umfeld als Anlageform oder Altersvorsorge zu erwerben. Eine Mischung aus diesen Faktoren verursacht das kontinuierliche Preiswachstum in allen Stadtteilen von Köln. Die hohe Nachfrage im Stadtzentrum von Köln strahlt auch auf weniger attraktive Stadtbezirke ab, da Neubauprojekte zunehmend nur noch in der Lückenbebauung Platz finden.

Preistrend für Häuser in Köln

Etwa ein Fünftel der Wohnimmobilien in Köln sind Ein- oder Zweifamilienhäuser. Durch die Mietpreisentwicklung der letzten Jahre sind diese Immobilien als Investitionsobjekte sehr gefragt. Es ist nicht davon auszugehen, dass sich dieser Trend in den nächsten Jahren umkehrt. Damals wie heute ist die linke Rheinseite in Köln die Beliebtere. Sie verzeichnet entsprechend deutlich höhere Immobilienpreise. Der Immobilienverkauf in Köln gleicht zuweilen wegen der hohen Nachfrage eher einer Versteigerung.

Hier zur kostenlosen Immobilienbewertung
NiedrigHOCH