NiedrigHOCH

Immobilienpreise in Mainz 2020

Jetzt kostenlos Immobilienwert ermitteln

Entwicklung der Quadratmeterpreise in Mainz

3 Monate
+1,98 %
6 Monate
+1,74 %
1 Jahr
+5,53 %

Informationen zu den Immobilienpreisen in Mainz

  • Der durchschnittliche Kaufpreis für Häuser in Mainz beträgt 2.234 Euro pro Quadratmeter, dabei liegt der höchste Preis pro Quadratmeter bei 2.665 Euro und der niedrigste Quadratmeterpreis bei 1.872 Euro.

  • Wer in Mainz ein Haus mietet, zahlt einen durchschnittlichen Quadratmeterpreis von 9,04 Euro. Während der höchste Mietpreis 12,26 Euro pro Quadratmeter beträgt, liegt der niedrigste Quadratmeterpreis bei Häusern zur Miete bei 7,23 Euro.

  • Der Kaufpreis von Wohnungen in Mainz beträgt im Durchschnitt 3.194 Euro pro Quadratmeter. Die teuersten Eigentumswohnungen erzielen einen Quadratmeterpreis von 4.583 Euro, die günstigsten Wohnungen hingegen einen Kaufpreis von 2.207 Euro pro Quadratmeter.

  • In Mainz werden Wohnungen zu einem durchschnittlichen Quadratmeterpreis von 9,87 Euro vermietet. Die Preisspanne der Mietwohnungen reicht vom niedrigsten Mietpreis von 7,59 Euro pro Quadratmeter zum höchsten Quadratmeterpreis von 13,34 Euro.

Quadratmeterpreise für die benachbarten Städte von Mainz

StadtØ
Quadratmeterpreis
Wohnung (€/m²)
Ø
Quadratmeterpreis
Haus (€/m²)
Ø
Mietpreis
Wohnung (€/m²)
Wiesbaden3.1792.6849,73

Quadratmeterpreise für andere benachbarte Städte von Mainz

StadtØ
Quadratmeterpreis
Wohnung (€/m²)
Ø
Quadratmeterpreis
Haus (€/m²)
Ø
Mietpreis
Wohnung (€/m²)
Nieder-Olm3.1032.7889,91
Ginsheim-Gustavsburg2.7322.2568,90
Budenheim2.6952.1868,63
Bodenheim3.3822.79810,35
Heidesheim am Rhein2.4771.8388,00
Ober-Olm3.3701.8849,78
Essenheim3.0781.8809,67

1.297

Häuser zum Verkauf (2020)

2.528

Wohnungen zum Verkauf (2020)

Über Mainz

Die Stadt Mainz ist die Landeshauptstadt von Rheinland-Pfalz und beheimatet auf einer Fläche von rund 97km² etwa 220.000 Einwohner. Der Rhein bildet die östliche Stadtgrenze. In näherer Umgebung befinden sich die Großstädte Wiesbaden, Frankfurt am Main, Darmstadt, Ludwigshafen am Rhein und Mannheim. Mainz weist eine ausgewogene Mischung aus Trubel und Idylle auf. Während in der Innenstadt getanzt, gefeiert und gearbeitet wird, genießen die Mainzer in den Randgebieten die fast dörfliche Gemütlichkeit. In der Innenstadt leben überwiegend Studierende, während Familien die Randgebiete bevorzugen. Der Mainzer Immobilienmarkt erlebt derzeit einen starken Aufschwung, die Nachfrage wächst stetig. Aufgrund der niedrigen Betriebskosten sind insbesondere Neubauten besonders begehrt. Die Nachfrage wirkt sich besonders stark auf Wohnlagen in Rheinnähe oder in der Innenstadt von Mainz aus.

Preistrend für Eigentumswohnungen in Mainz

Eigentumswohnungen befinden sich vermehrt in der begehrten Mainzer Innenstadt. Auch in Mainz gilt der Trend des innerstädtischen Wohnens. Neubauten in der Innenstadt gelten derzeit als sehr bevorzugte Wohnlagen. Eine besonders hohe Nachfrage besteht nach Wohnungen in der historischen Altstadt, am Rheinufer oder in den gehobenen Vierteln in Citynähe. Ein Rückgang der Kaufpreise für Eigentumswohnungen in Mainz ist aufgrund der fortwährenden Nachfrage vorerst nicht in Sicht - vielmehr ein Anstieg.

Preistrend für Häuser in Mainz

Besonders familien- und seniorenfreundlich sind die Stadtteile Marienborn, Lerchenberg und Drais. Hier lebt es sich etwas abseits vom hektischen Großstadttrubel, umgeben von viel Grün und trotzdem sehr zentral. Hier befinden sich überwiegend Ein- und Zweifamilienhäuser. In Bretzenheim kann eine sanierte Immobilie Spitzenpreise erzielen. Im Mainzer Stadtviertel Oberstadt weisen neu errichtete Doppelhaushälften und Einfamilienhäuser ebenfalls hohe Preise auf. Die Preise für Häuser sind und bleiben vorerst hoch. Es sind zahlreiche Neubauten in Mainz geplant, die zu ähnlich hohen Preisen in den Immobilienmarkt einsteigen.

Hier zur kostenlosen Immobilienbewertung
NiedrigHOCH