NiedrigHOCH

Immobilienpreise in Hanau 2020

Jetzt kostenlos Immobilienwert ermitteln

Entwicklung der Quadratmeterpreise in Hanau

3 Monate
-14,33 %
6 Monate
-3,26 %
1 Jahr
-0,95 %

Informationen zu den Immobilienpreisen in Hanau

  • Der durchschnittliche Kaufpreis für Häuser in Hanau beträgt 1.649 Euro pro Quadratmeter, dabei liegt der höchste Preis pro Quadratmeter bei 2.042 Euro und der niedrigste Quadratmeterpreis bei 1.460 Euro.

  • Wer in Hanau ein Haus mietet, zahlt einen durchschnittlichen Quadratmeterpreis von 7,89 Euro. Während der höchste Mietpreis 9,32 Euro pro Quadratmeter beträgt, liegt der niedrigste Quadratmeterpreis bei Häusern zur Miete bei 6,00 Euro.

  • Der Kaufpreis von Wohnungen in Hanau beträgt im Durchschnitt 2.861 Euro pro Quadratmeter. Die teuersten Eigentumswohnungen erzielen einen Quadratmeterpreis von 3.934 Euro, die günstigsten Wohnungen hingegen einen Kaufpreis von 1.580 Euro pro Quadratmeter.

  • In Hanau werden Wohnungen zu einem durchschnittlichen Quadratmeterpreis von 9,70 Euro vermietet. Die Preisspanne der Mietwohnungen reicht vom niedrigsten Mietpreis von 7,59 Euro pro Quadratmeter zum höchsten Quadratmeterpreis von 11,92 Euro.

Quadratmeterpreise für die benachbarten Städte von Hanau

StadtØ
Quadratmeterpreis
Wohnung (€/m²)
Ø
Quadratmeterpreis
Haus (€/m²)
Ø
Mietpreis
Wohnung (€/m²)
Maintal1.9911.9998,15

Quadratmeterpreise für andere benachbarte Städte von Hanau

StadtØ
Quadratmeterpreis
Wohnung (€/m²)
Ø
Quadratmeterpreis
Haus (€/m²)
Ø
Mietpreis
Wohnung (€/m²)
Obertshausen2.3482.1478,15
Mühlheim am Main2.6781.9248,35
Bruchköbel1.8821.6767,98
Erlensee1.7521.7047,93
Schöneck2.3502.0077,52
Rodenbach3.1961.7609,93
Hainburg3.0482.0449,48

993

Häuser zum Verkauf (2020)

1.148

Wohnungen zum Verkauf (2020)

Über Hanau

Hanau ist eine Stadt im östlichen Rhein-Main-Gebiet und gehört zum Ballungsraum Frankfurt. Somit liegt sie im Bundesland Hessen und ist ein Teil des Landkreises Main-Kinzig-Kreis. Hanau liegt zudem an der Grenze zu Bayern und bietet mit dem Bärensee und einem Wildpark Grünflächen zur Erholung. Die Stadt ist für Jung und Alt ein attraktiver Wohnort, der den Trubel der Stadt mit Naherholung zu verbinden weiß.

Wohnen und Leben in Hanau
Die Stadt gliedert sich in zehn Stadtteile, die sich wiederum in einzelne Bezirke unterteilen. Zu den Stadtteilen gehören: Innenstadt, Nordwest, Südost, Lamboy, Steinheim, Klein-Auheim, Großauheim, Wolfgang, Mittelbuchen und Kesselstadt. Dabei verteilen sich die Stadtteile zu beiden Seiten des Mainufers, wodurch das Stadtgebiet in die Breite gezogen wird. Die ehemalige Residenzstadt Hanau wurde in den 1950er Jahren fast komplett zerstört, dadurch sind die Wohnsiedlungen vor allem von Neubauten geprägt. Die Ein- und Mehrfamilienhäuser sind sehr dicht aneinandergebaut und besitzen nur kleine Gärten. Der städtische Charakter Hanaus spiegelt sich so in der Wohnlandschaft sehr gut wider. Die Stadt gilt als eine der wenigen Technologiestädte Deutschlands, da einige Technologieunternehmen in Hanau beheimatet sind und den Standort prägen. So bietet die Stadt zahlreiche Arbeitsplätze in den nationalen und internationalen Unternehmen auf ihren zwei Gewerbeflächen. Darüber hinaus finden sich Unternehmen der verschiedensten Branchen in Hanau, zum Beispiel aus dem Bereich der Dienstleistung, Einzelhandel, Gastronomie und dem Marketing. Die historische Kuranlage Wilhelmsbad und der Wildpark Alte Fasanerie bilden zwei beliebte Naherholungsgebiete innerhalb der Stadt, die auch zu zahlreichen Sport- und Freizeitmöglichkeiten einladen. Der breite Waldgürtel, der die Stadt umschließt, spricht alle Natur- und Wanderfreunde an. Über 30 Schulen garantieren die Bildungsmöglichkeiten für jede Altersklasse, auch Kindertagesstätten sind ausreichend vorhanden. Viele Vereine, Badeseen, Schwimmbäder und ein üppiges kulturelles Angebot machen das Wohnen in Hanau zusätzlich interessant. Die Einkaufsmöglichkeiten gehen weit über den täglichen Bedarf hinaus.

Verkehrsanbindung in Hanau
Durch das Hanauer Stadtgebiet führen die Bundesstraßen B 8, B 43, B 45 und die zwei Autobahnen A 45 und A 66. Nach Frankfurt sind es somit circa 30 Minuten. Im Eisenbahnnetz ist Hanau ein zentraler Knotenpunkt, auf den insgesamt sechs Strecken der Deutschen Bahn zulaufen. Der öffentliche Nahverkehr wird durch mehrere Straßenbahn- und Buslinien gewährleistet. Der Flughafen Frankfurt am Main, der größte deutsche Flughafen, liegt zudem nur 30 Kilometer von Hanau und bietet nationale und internationale Flüge an.

Hier zur kostenlosen Immobilienbewertung
NiedrigHOCH