NiedrigHOCH

Immobilienpreise in Solingen 2020

Jetzt kostenlos Immobilienwert ermitteln

Entwicklung der Quadratmeterpreise in Solingen

3 Monate
+3,61 %
6 Monate
+4,94 %
1 Jahr
+10,13 %

Informationen zu den Immobilienpreisen in Solingen

  • Der durchschnittliche Kaufpreis für Häuser in Solingen beträgt 1.714 Euro pro Quadratmeter, dabei liegt der höchste Preis pro Quadratmeter bei 3.428 Euro und der niedrigste Quadratmeterpreis bei 1.367 Euro.

  • Wer in Solingen ein Haus mietet, zahlt einen durchschnittlichen Quadratmeterpreis von 6,58 Euro. Während der höchste Mietpreis 10,41 Euro pro Quadratmeter beträgt, liegt der niedrigste Quadratmeterpreis bei Häusern zur Miete bei 5,15 Euro.

  • Der Kaufpreis von Wohnungen in Solingen beträgt im Durchschnitt 2.053 Euro pro Quadratmeter. Die teuersten Eigentumswohnungen erzielen einen Quadratmeterpreis von 3.597 Euro, die günstigsten Wohnungen hingegen einen Kaufpreis von 1.212 Euro pro Quadratmeter.

  • In Solingen werden Wohnungen zu einem durchschnittlichen Quadratmeterpreis von 7,61 Euro vermietet. Die Preisspanne der Mietwohnungen reicht vom niedrigsten Mietpreis von 6,41 Euro pro Quadratmeter zum höchsten Quadratmeterpreis von 10,79 Euro.

Quadratmeterpreise für die benachbarten Städte von Solingen

StadtØ
Quadratmeterpreis
Wohnung (€/m²)
Ø
Quadratmeterpreis
Haus (€/m²)
Ø
Mietpreis
Wohnung (€/m²)
Wuppertal1.8121.5877,59
Remscheid1.9881.5627,57
Hilden2.1122.7387,96
Langenfeld (Rhld.)3.5972.22210,21
Wermelskirchen1.5031.5066,89
Haan1.9592.0987,93
Leichlingen (Rhld.)2.1011.8867,65

Quadratmeterpreise für andere benachbarte Städte von Solingen

StadtØ
Quadratmeterpreis
Wohnung (€/m²)
Ø
Quadratmeterpreis
Haus (€/m²)
Ø
Mietpreis
Wohnung (€/m²)
Wülfrath1.4781.6437,15

1.802

Häuser zum Verkauf (2020)

1.36

Wohnungen zum Verkauf (2020)

Über Solingen

Die nordrhein-westfälische Großstadt Solingen ist unter anderem für die Herstellung von Klingen bekannt. Die Schneidwaren- und Besteckindustrie bildet nach wie vor das Rückgrat der Solinger Wirtschaft. Zahlreiche Wald- und Naturschutzgebiete, darunter die Ohligser Heide, erstrecken sich in der Stadt an der Wupper mit dem rekonstruierten Schloss Burg als Wahrzeichen. Der Freizeit- und Naherholungswert Solingens ist dementsprechend hoch. Sehenswert sind zudem auch die historischen Stadtkerne der Stadtteile Gräfrath und Burg mit ihren Fachwerkhäusern im Bergischen Stil. Das besonders sehenswerte Gräfrath gehört zu den beliebtesten Wohnlagen der Stadt. Verkehrstechnisch ist die Stadt Solingen, die zum Bergischen Städtedreieck gehört, an die umliegenden Städte im Rheinland und Ruhrgebiet sehr gut angeschlossen. Zahlreiche Arbeiter pendeln an den Werktagen sowohl aus als auch nach Solingen. Trotz der Vorzüge der Stadt ist die Einwohnerzahl tendenziell rückläufig und der Solinger Immobilienmarkt relativ stabil.

Preistrend für Eigentumswohnungen in Solingen

Die Kauf- und Mietpreise der Wohnungen in Solingen weisen keine allzu großen Unterschiede zwischen den Stadtteilen auf. Zentral und relativ günstig wohnt man in der Stadtmitte, deren Wohnbebauung von Mehrfamilienhäusern aus den 50er und 60er Jahren geprägt ist. Unter anderem im Stadtteil Höhscheid verzeichnen die Kauf- und Mietpreise für Bestandswohnungen einen starken Anstieg.

Preistrend für Häuser in Solingen

Während die Solinger ihre Stadtteile zwar stark voneinander abgrenzen und es durchaus beliebte und angesehene Wohnlagen gibt, sind die Preisunterschiede dabei kaum nennenswert. Vor allem Ohligs, Gräfrath und die Südstadt können zu den Toplagen gezählt werden, aber auch in diesen drei Stadtteilen erzielen die Immobilienpreise keine Spitzenwerte. Während die Südstadt von Solingen vor allem mit ihrer Ruhe, Abgeschiedenheit und insbesondere auch mit dem Blick in die Wupperberge punktet, besticht Gräfrath mit seiner historischen Altstadt. Ohligs ist auch deshalb beliebt, da Häuser und Wohnungen für Pendler in die umliegenden rheinischen Ballungszentren günstiger sind als andernorts. Ansonsten gilt wie im südlichen Solinger Stadtteil Widdert, dessen Kotten die Basis für die industrielle Entwicklung der Klingenstadt sind, dass sich die Quadratmeterpreise der Häuser nach ihrem Zustand richten. In Höhscheid sind die Mietpreise für Häuser aus dem Bestand leicht gesunken.

Hier zur kostenlosen Immobilienbewertung
NiedrigHOCH