NiedrigHOCH

Immobilienpreise in Hagen 2020

Jetzt kostenlos Immobilienwert ermitteln

Entwicklung der Quadratmeterpreise in Hagen

3 Monate
+6,54 %
6 Monate
-1,55 %
1 Jahr
+0,12 %

Informationen zu den Immobilienpreisen in Hagen

  • Der durchschnittliche Kaufpreis für Häuser in Hagen beträgt 1.349 Euro pro Quadratmeter, dabei liegt der höchste Preis pro Quadratmeter bei 2.080 Euro und der niedrigste Quadratmeterpreis bei 884 Euro.

  • Wer in Hagen ein Haus mietet, zahlt einen durchschnittlichen Quadratmeterpreis von 5,42 Euro. Während der höchste Mietpreis 9,85 Euro pro Quadratmeter beträgt, liegt der niedrigste Quadratmeterpreis bei Häusern zur Miete bei 4,31 Euro.

  • Der Kaufpreis von Wohnungen in Hagen beträgt im Durchschnitt 1.405 Euro pro Quadratmeter. Die teuersten Eigentumswohnungen erzielen einen Quadratmeterpreis von 2.329 Euro, die günstigsten Wohnungen hingegen einen Kaufpreis von 968 Euro pro Quadratmeter.

  • In Hagen werden Wohnungen zu einem durchschnittlichen Quadratmeterpreis von 6,36 Euro vermietet. Die Preisspanne der Mietwohnungen reicht vom niedrigsten Mietpreis von 5,30 Euro pro Quadratmeter zum höchsten Quadratmeterpreis von 8,54 Euro.

Quadratmeterpreise für die benachbarten Städte von Hagen

StadtØ
Quadratmeterpreis
Wohnung (€/m²)
Ø
Quadratmeterpreis
Haus (€/m²)
Ø
Mietpreis
Wohnung (€/m²)
Dortmund1.8791.8597,44
Iserlohn1.2581.3306,19
Schwerte1.4521.5906,68
Herdecke1.8821.7587,25

Quadratmeterpreise für andere benachbarte Städte von Hagen

StadtØ
Quadratmeterpreis
Wohnung (€/m²)
Ø
Quadratmeterpreis
Haus (€/m²)
Ø
Mietpreis
Wohnung (€/m²)
Ennepetal1.5091.5056,50
Gevelsberg1.5411.4946,57
Wetter (Ruhr)2.2461.4448,36
Schalksmühle1.7021.3955,92
Breckerfeld1.5721.4236,24
Nachrodt-Wiblingwerde1.1201.2035,64

1.539

Häuser zum Verkauf (2020)

1.186

Wohnungen zum Verkauf (2020)

Über Hagen

Hagen ist eine nordrhein-westfälische Großstadt, die von der Lage im Kreise der Städte Dortmund, Essen, Duisburg, Düsseldorf, Köln, Bonn und Wuppertal profitiert. Die Stadt liegt am südöstlichen Rand des Ruhrgebiets und zählt etwa 190.000 Einwohner auf einer Fläche von 160 km². Mit rund 42 Prozent besteht beinahe die Hälfte des Stadtgebiets aus Wald und auch mit den vier hier verlaufenden Flussläufen - der Ruhr, der Lenne, der Volme und der Ennepe - hat die Stadt neben ihren urbanen Vorzügen jede Menge Natur zu bieten.

Wohnen und Leben in Hagen
Hagen setzt sich aus insgesamt 5 Stadtteilen zusammen: Mitte, Nord, Haspe, Eilpe/Dahl, Hohenlimburg. Der Name der Stadt tauchte erstmals im jahr 775 schriftlich auf, sodass Hagen auf eine lange Historie zurückblicken kann. Dies wird auch in der Bebauung deutlich, sieht man doch in den Straßen zahlreiche malerische Fachwerkhäuser aus den vergangenen Jahrhunderten. Besonders im Stadtkern finden sich hier daher alte Mehrfamilienhäuser, während in den Randgebieten der Stadt vorwiegend Einfamilienhäuser die Straßen säumen. Kleingartenvereine lockern das Straßenbild hier und da weiter auf. im Südwesten der Stadt erstreckt sich ein Gewerbegebiet, das allerhand Geschäfte bietet, welche die Einrichtungen des täglichen Bedarfs ergänzen, die sich überall im Stadtgebiet verteilen. Zahlreiche Naturgebiete in der Stadt laden zum Spazieren, Wandern sowie zu allerlei Freizeitaktivitäten im Freien ein. Dazu zählen der Grünberg sowie der Harkortsee und der Hengsteysee. Auch die Flüsse, welche sich ihren Weg durch das gesamte Stadtgebiet bahnen, locken entlang ihrer Ufer zu wassernahen Möglichkeiten der Freizeitgestaltung. Besonders sehenswert sind die Ruine Hohensyburg, ein Freilichtmuseum, das Bunkermuseum Hagen, der Hohenhof, die Volkssternwarte, das Schloss Hohenlimburg sowie das Wasserschloss Werdringen.

Verkehrsanbindung in Hagen
Die Stadt Hagen ist über mehrere Bundesstraßen und Autobahnen gut an das Straßenverkehrsnetz angeschlossen. So verläuft die Bundesautobahn A 45 durch den Westen der Stadt und schließt hier zudem an die A 46 an. Von Norden nach Osten führt die A 1 durch die Stadt. Im Zentrum der Stadt trifft die Bundesstraße B 7 auf die B 54. mit einem Hauptbahnhof ist Hagen zudem mit Regionalbahnen und Zügen des ICE an den Fernverkehr angeschlossen; auch zwei S-Bahnlinien verkehren hier, welche die Stadtteile untereinander verbinden. Für den öffentlichen Personenverkehr sorgen zahlreiche Buslinien innerhalb des Stadtgebiets.

Hier zur kostenlosen Immobilienbewertung
NiedrigHOCH