Marker
NiedrigHoch

Sie möchten Ihre Immobilie verkaufen?

avatar
NiedrigHoch

Immobilienpreise in Nordhorn 2021

1.550 - 2.745 €/m²

Erweitern Sie Details Ihrer Immobilie um einen präziseren Wert zu ermitteln.


Verkaufspreis-Entwicklung in Nordhorn

3 Monate

+2,47 %

6 Monate

+4,61 %

1 Jahr

+8,34 %

€/m²


Informationen zu den Immobilienpreisen in Nordhorn

  • Der durchschnittliche Kaufpreis für Häuser in Nordhorn beträgt 2.103 Euro pro Quadratmeter, dabei liegt der höchste Preis pro Quadratmeter bei 2.677 Euro und der niedrigste Quadratmeterpreis bei 1.666 Euro.

  • Wer in Nordhorn ein Haus mietet, zahlt einen durchschnittlichen Quadratmeterpreis von 4,51 Euro. Während der höchste Mietpreis 5,48 Euro pro Quadratmeter beträgt, liegt der niedrigste Quadratmeterpreis bei Häusern zur Miete bei 3,38 Euro.

  • Der Kaufpreis von Wohnungen in Nordhorn beträgt im Durchschnitt 2.100 Euro pro Quadratmeter. Die teuersten Eigentumswohnungen erzielen einen Quadratmeterpreis von 2.745 Euro, die günstigsten Wohnungen hingegen einen Kaufpreis von 1.550 Euro pro Quadratmeter.

  • In Nordhorn werden Wohnungen zu einem durchschnittlichen Quadratmeterpreis von 5,75 Euro vermietet. Die Preisspanne der Mietwohnungen reicht vom niedrigsten Mietpreis von 5,08 Euro pro Quadratmeter zum höchsten Quadratmeterpreis von 6,62 Euro.

322

Häuser zum Verkauf (2021)

94

Wohnungen zum Verkauf (2021)


Sie möchten Ihre Immobilie verkaufen?

avatar

Matthias Klauser

Leiter Maklervertrieb


Über Nordhorn

Die Kreisstadt und selbstständige Gemeinde Nordhorn liegt im Bundesland Niedersachsen und gehört dem Landkreis Grafschaft Bentheim an. Die Stadt ist im äußersten Südwesten Niedersachsens direkt an der Bundesgrenze zu den Niederlanden gelegen und wird auch „Wasserstadt“ genannt, da sie durch die Vechte, den Vechtesee und viele Kanäle geprägt ist. Die größeren Städte Osnabrück und Münster liegen jeweils etwa eine Stunde Fahrtzeit entfernt. Auf niederländischer Seite befindet sich die Stadt Enschede nur 28 Kilometer entfernt. Nordhorn bietet seinen insgesamt rund 53.000 Einwohnern eine große Auswahl an infrastrukturellen Einrichtungen und Kultur und ist somit als Wohnstandort bei allen Generationen sehr beliebt.

Wohnen und Leben in Nordhorn
Die Stadt Nordhorn besteht aus den sieben Gemarkungen Nordhorn, Bimolten, Bookholt, Brandlecht, Hesepe, Hestrup, Hohenkörben und Klausheide. Zudem kann die Stadt in weitere ehemalige Gemeinden und Stadtviertel gegliedert werden. Nachbargemeinden sind Neuenhaus, Osterwald, Wietmarschen, Dinkelland (NL), Wietmarschen, Bad Bentheim, Isterberg und Engden. In Nordhorn sind vielfältige Wohnlagen und Bebauungsarten vorhanden. So lebt es sich im zentralen Stadtgebiet überwiegend in Mehrfamilienhäusern in dichter Bebauung. In den äußeren Stadtteilen und Gemarkungen finden sich eher ruhige Wohnstraßen, die vorwiegend mit Einfamilien- und Doppelhäusern bebaut sind. Die Stadt bietet eine sehr gut ausgebaute Infrastruktur, Verschiedenste Produktions- und Dienstleitungsunternehmen haben sich in den zahlreichen Gewerbegebieten angesiedelt, die eine Gesamtfläche von über 150 Hektar ausmachen. Neben hervorragenden Einkaufsmöglichkeiten, Bildungsangeboten und einer guten ärztlichen Versorgung hat Nordhorn auch kulturell einiges zu bieten. So gibt es in der Stadt Museen, einen Tierpark, eine Bibliothek und einen Konzert- und Theatersaal. Vor allem im Sommer tummeln sich die Bewohner am Vechtesee, welcher zum Baden und Sonnen einlädt. Die grüne Umgebung lässt sich zudem auch auf den vielfältigen Rad- und Wanderwegen in der wunderschönen, wasserreichen Natur genießen.

Verkehrsanbindung in Nordhorn
Durch das Stadtgebiet verlaufen die Bundesstraßen B 403 und B 213. Anschlussstellen an die Bundesautobahnen A 30 und A 31 sind in einer Fahrtzeit von fünfzehn Minuten zügig zu erreichen. Der innerstädtische Personennahverkehr erfolgt durch insgesamt fünf Buslinien. Zudem verkehren Regionalbusse in Nordhorn und verbinden die Stadt mit umliegenden Städten und Gemeinden. Der Bahnhof Nordhorn wurde lange Zeit nur für den Güterverkehr genutzt. Seit Juli 2019 erfreut sich die Stadt an der Personenzuganbindung. Vom Bahnhof Nordhorn aus besteht nun Anschluss an die Bahnstrecke Bad Bentheim nach Neuenhaus.