NiedrigHOCH

Immobilienpreise in Marburg 2021

Jetzt kostenlos Immobilienwert ermitteln

Entwicklung der Quadratmeterpreise in Marburg

3 Monate
+1,23 %
6 Monate
-7,81 %
1 Jahr
-4,94 %

Informationen zu den Immobilienpreisen in Marburg

  • Der durchschnittliche Kaufpreis für Häuser in Marburg beträgt 1.921 Euro pro Quadratmeter, dabei liegt der höchste Preis pro Quadratmeter bei 2.551 Euro und der niedrigste Quadratmeterpreis bei 1.136 Euro.

  • Wer in Marburg ein Haus mietet, zahlt einen durchschnittlichen Quadratmeterpreis von 7,24 Euro. Während der höchste Mietpreis 8,50 Euro pro Quadratmeter beträgt, liegt der niedrigste Quadratmeterpreis bei Häusern zur Miete bei 5,65 Euro.

  • Der Kaufpreis von Wohnungen in Marburg beträgt im Durchschnitt 2.825 Euro pro Quadratmeter. Die teuersten Eigentumswohnungen erzielen einen Quadratmeterpreis von 3.704 Euro, die günstigsten Wohnungen hingegen einen Kaufpreis von 1.344 Euro pro Quadratmeter.

  • In Marburg werden Wohnungen zu einem durchschnittlichen Quadratmeterpreis von 8,86 Euro vermietet. Die Preisspanne der Mietwohnungen reicht vom niedrigsten Mietpreis von 5,78 Euro pro Quadratmeter zum höchsten Quadratmeterpreis von 10,31 Euro.

Quadratmeterpreise für die benachbarten Städte von Marburg

StadtØ
Quadratmeterpreis
Wohnung (€/m²)
Ø
Quadratmeterpreis
Haus (€/m²)
Ø
Mietpreis
Wohnung (€/m²)
Dortmund1.8791.8597,44
Hagen1.4051.3496,36
Witten2.0491.8997,57

Quadratmeterpreise für andere benachbarte Städte von Marburg

StadtØ
Quadratmeterpreis
Wohnung (€/m²)
Ø
Quadratmeterpreis
Haus (€/m²)
Ø
Mietpreis
Wohnung (€/m²)
Kirchhain1.7521.1636,30
Lahntal1.4481.2686,61
Ebsdorfergrund1.6701.3205,83
Gladenbach1.2191.0705,50
Weimar (Lahn)2.9011.5398,71
Dautphetal2.3039496,06
Cölbe1.7381.4687,22

401

Häuser zum Verkauf (2021)

389

Wohnungen zum Verkauf (2021)

Über Marburg

Marburg ist die Kreisstadt des Landkreises Marburg-Biedenkopf im Bundesland Hessen und beheimatet heute rund 77.000 Einwohner. Unmittelbar an der Lahn gelegen bietet die Umgebung der Stadt vielfältige Natur, von flacher Tallandschaft bis hin zur hügeligen Berglandschaft der Lahnberge und des Gladenbacher Berglandes. Das traditionsreiche Marburg ist besonders bekannt als Universitätsstadt. Allein an der renommierten Philipps-Universität, die bereits im Jahr 1527 gegründet wurde und heute als älteste protestantisch gegründete Universität der Welt gilt, sind rund 18.000 Studierende eingeschrieben.

Die Einwohnerzahlen Marburgs halten sich seit einigen Jahren stabil. Etwa ein Viertel der Einwohner sind Studierende. Dieser hohe Anteil hat selbstverständlich auch einen großen Einfluss auf den Marburger Immobilienmarkt. Insbesondere die Lage auf dem Wohnungsmarkt ist zu Zeiten des Semesterbeginns sehr angespannt. Zudem haben sich die Immobilienpreise in Marburg in den letzten Jahren auch insgesamt deutlich nach oben entwickelt. In äußerst beliebten Stadtteilen, wie dem Südviertel, sind die Preise mittlerweile auf einem Niveau, wie es sonst nur im südlichen Hessen rund um Frankfurt am Main und Wiesbaden üblich ist.

Marburg setzt sich aus der Kernstadt sowie 18 weiteren Stadtteilen zusammen. Das pulsierende Leben spielt sich in der Marburger Innenstadt ab, die etwa mit ihrer gut erhaltenen Altstadt, zahlreichen sanierten Fachwerkhäusern und historischen Bauten, wie dem Marburger Schloss oder der Elisabethkirche besticht. Die Auswahl an Cafés, Kneipen und angesagten Restaurants in der Altstadt ist in Marburg vor allem den tausenden Studierenden zu verdanken. Wegen der kurzen Wege in die Altstadt und zu den Universitätsgebäuden sind die Stadtteile rund um die Kernstadt, allen voran das gefragte Südviertel, bei Studierenden als Wohnort sehr beliebt. Aber auch Familien und Senioren schätzen den grünen, vom Jugendstil geprägten Charakter des Stadtteils sehr. Wer es etwas ruhiger bevorzugt, der fühlt sich im Stadtrandviertel Wehrshausen sehr wohl. Der Stadtteil liegt am Hang des Höhenzugs Marburger Rücken und überzeugt durch die grüne, waldreiche Umgebung und die dennoch gute Verkehrsanbindung ans Marburger Zentrum.

Preistrend für Wohnungen in Marburg

Der große Anteil an Studierenden in Marburg hat wohl den größten Einfluss auf den Wohnungsmarkt der Stadt. Mietwohnungen in den Stadtteilen rund um die Kernstadt sind besonders beliebt. Gerade zu Zeiten des Semesterbeginns konkurrieren hier Familien und Studierende um die beliebten Altbauwohnungen. Aber auch in den Randlagen haben Eigentümer keine größeren Probleme ihre Wohnungen zu vermieten. Allerdings sind nicht nur die Mietpreise, sondern auch die Kaufpreise für Wohnungen in Marburg angestiegen. Vor allem im beliebten Südviertel werden Spitzenpreise erzielt.

Preistrend für Häuser in Marburg

Je nach Lage werden auch auf dem Häusermarkt der Stadt absolute Spitzenpreise erreicht. Jüngere Zielgruppen zeigen vermehrt Interesse daran, wieder am Puls der Innenstadt zu wohnen, weshalb die Preise für Häuser besonders dort stark gestiegen sind. Äußerst begehrt sind hier wieder einmal das Südviertel sowie der Stadtteil Ockershausen am westlichen Rand der Stadt, der besonders exklusive Hanglagen zu bieten hat.

Hier zur kostenlosen Immobilienbewertung
NiedrigHOCH