Marker
NiedrigHoch

Sie möchten Ihre Immobilie verkaufen?

avatar
Kundenberatung anfordern
NiedrigHoch

Immobilienpreise in Falkensee 2021

1.900 - 3.354 €/m²

Erweitern Sie Details Ihrer Immobilie um einen präziseren Wert zu ermitteln.

Jetzt Details erweitern

Verkaufspreis-Entwicklung in Falkensee

3 Monate

+0,43 %

6 Monate

+1,05 %

1 Jahr

+2,55 %

€/m²


Informationen zu den Immobilienpreisen in Falkensee

  • Der durchschnittliche Kaufpreis für Häuser in Falkensee beträgt 3.149 Euro pro Quadratmeter, dabei liegt der höchste Preis pro Quadratmeter bei 3.930 Euro und der niedrigste Quadratmeterpreis bei 2.611 Euro.

  • Wer in Falkensee ein Haus mietet, zahlt einen durchschnittlichen Quadratmeterpreis von 10,21 Euro. Während der höchste Mietpreis 10,83 Euro pro Quadratmeter beträgt, liegt der niedrigste Quadratmeterpreis bei Häusern zur Miete bei 8,96 Euro.

  • Der Kaufpreis von Wohnungen in Falkensee beträgt im Durchschnitt 2.970 Euro pro Quadratmeter. Die teuersten Eigentumswohnungen erzielen einen Quadratmeterpreis von 3.354 Euro, die günstigsten Wohnungen hingegen einen Kaufpreis von 1.900 Euro pro Quadratmeter.

  • In Falkensee werden Wohnungen zu einem durchschnittlichen Quadratmeterpreis von 10,98 Euro vermietet. Die Preisspanne der Mietwohnungen reicht vom niedrigsten Mietpreis von 9,16 Euro pro Quadratmeter zum höchsten Quadratmeterpreis von 11,53 Euro.


Nachbarschaft

1.383

Häuser zum Verkauf (2021)

179

Wohnungen zum Verkauf (2021)


Sie möchten Ihre Immobilie verkaufen?

avatar

Matthias Klauser

Leiter Maklervertrieb

Kundenberatung anfordern

Über Falkensee

Falkensee ist eine Stadt im östlichen Teil des brandenburgischen Landkreises Havelland, die unmittelbar an die Bundeshauptstadt Berlin grenzt. Mit dem Auto und dem öffentlichen Nahverkehr sind das Spandauer Zentrum und Berlins City West nur einen Katzensprung entfernt. Falkensee bietet mit seiner Nähe zur Metropole alle Vorteile der Großstadt und doch lebt es sich in der Kleinstadt ruhig, umgeben von zahlreichen Grünanlagen und Gärten, die Falkensee den Beinamen „Gartenstadt“ eingebracht haben.

Seit dem Mauerfall erlebt die brandenburgische Stadt Falkensee im Osten des Landkreises Havelland einen Bauboom und rasanten Bevölkerungszuwachs. Vor allem junge Familien werden vom grünen Umland und der unmittelbaren Nähe zu Berlin angezogen. Aufgrund zahlreicher altersgerechter Wohnformen und einem breiten Vereinsangebot für Senioren ziehen auch immer mehr ältere Menschen im Rentenalter zu, um dem Großstadttrubel zu entfliehen. Inzwischen zählt Falkensee knapp 45.000 Einwohner und gilt als die am schnellsten wachsende Stadt in der Bundesrepublik. Seit 1990 haben sich die Einwohnerzahlen in Falkensee sogar verdoppelt. Nicht zuletzt führte dies zu einem Investitionsstau in der Stadtentwicklung sowie zu einem angespannten Immobilienmarkt mit stark steigenden Preisen in allen Segmenten. Beim Bau von Schulen, Kindergärten und Freizeitanlagen besteht Handlungsbedarf, entsprechende Projekte sollen in den nächsten Jahren realisiert werden. Auch im Hinblick auf die Schaffung neuen Wohnraums ist in den Jahren nach der Wende schon einiges passiert. So entstanden in den 1990er Jahren neue Quartiere wie die Gartenstadt Falkenhöh, Seegefeld-Ost oder die Parkstadt. Ein großer Vorteil der Stadtentwicklung ist das sehr gute Flächenpotenzial der Stadt.

Falkensee besteht aus den beiden ehemals selbstständigen Dörfern Falkenhagen und Seegefeld. Die Bebauung in Falkensee ist zu einem sehr großen Teil von Ein- und Zweifamilienhäusern, Stadtvillen und Reihenhäusern geprägt. Besonders Familien mit Kindern schätzen das ruhige Wohnen im grünen Falkensee und die gleichzeitige Nähe zu Potsdam und Berlin. Beliebte Wohnlagen sind allen voran Falkenhagen im Osten der Gemeinde, das unmittelbar an Berlin grenzt, sowie Finkenkrug mit seiner schicken Villenkolonie im Westen Falkensees. Ein beliebtes Naherholungsziel der Bewohner ist das Landschaftsschutzgebiet rund um den Falkenhagener See. In den nächsten Jahren plant die Stadt Falkensee zudem die Gegend rund um den Bahnhof zu einem lebendigen und urbanen Zentrum zu entwickeln.

Preistrend für Wohnungen in Falkensee

Der boomende Berliner Immobilienmarkt hat großen Einfluss auf die Marktlage im Umland. Die hohe Nachfrage lässt die Wohnungspreise in der Hauptstadt in die Höhe steigen, wovon der Speckgürtel profitiert. So sind die Kauf- und Mietpreise auch in Falkensee insbesondere in den letzten Jahren stark angestiegen. Doch aufgrund der noch immer erheblichen Preisdifferenz zu Berlin, ist ein Umzug ins Umland nach wie vor attraktiv.

Preistrend für Häuser in Falkensee

Der angespannte Immobilienmarkt in Berlin sorgt dafür, dass immer mehr Familien und Senioren ins Umland ausweichen, um sich hier den Traum vom Eigenheim erfüllen zu können. Dieser starke Bevölkerungszuwachs und die damit einhergehende hohe Nachfrage schlagen sich auch auf die Preise am Falkenseer Häusermarkt nieder. Besonders im östlichen Teil Falkensees, an der Grenze zu Berlin, sind Ein- und Zweifamilienhäuser stark nachgefragt.