Kostenlose Hotline  

0800 500 80 02
Kostenlose Hotline0800 500 80 02
Kostenlose Hotline0800 500 80 02
Marker
NiedrigHoch

Sie möchten Ihre Immobilie verkaufen?

avatar
NiedrigHoch

Immobilienpreise in Fürstenfeldbruck 2022

5.857 - 6.882 €/m²

Erweitern Sie Details Ihrer Immobilie um einen präziseren Wert zu ermitteln.


Verkaufspreis-Entwicklung in Fürstenfeldbruck

3 Monate

-4,04 %

6 Monate

-2,52 %

1 Jahr

+1,29 %

€/m²


Informationen zu den Immobilienpreisen in Fürstenfeldbruck

  • Der durchschnittliche Kaufpreis für Häuser in Fürstenfeldbruck beträgt 7.459 Euro pro Quadratmeter, dabei liegt der höchste Preis pro Quadratmeter bei 8.289 Euro und der niedrigste Quadratmeterpreis bei 5.639 Euro.

  • Wer in Fürstenfeldbruck ein Haus mietet, zahlt einen durchschnittlichen Quadratmeterpreis von 12,77 Euro. Während der höchste Mietpreis 14,62 Euro pro Quadratmeter beträgt, liegt der niedrigste Quadratmeterpreis bei Häusern zur Miete bei 10,45 Euro.

  • Der Kaufpreis von Wohnungen in Fürstenfeldbruck beträgt im Durchschnitt 6.375 Euro pro Quadratmeter. Die teuersten Eigentumswohnungen erzielen einen Quadratmeterpreis von 6.882 Euro, die günstigsten Wohnungen hingegen einen Kaufpreis von 5.857 Euro pro Quadratmeter.

  • In Fürstenfeldbruck werden Wohnungen zu einem durchschnittlichen Quadratmeterpreis von 12,22 Euro vermietet. Die Preisspanne der Mietwohnungen reicht vom niedrigsten Mietpreis von 10,88 Euro pro Quadratmeter zum höchsten Quadratmeterpreis von 13,11 Euro.


246

Häuser zum Verkauf (2022)

532

Wohnungen zum Verkauf (2022)


Sie möchten Ihre Immobilie verkaufen?

avatar

Matthias Klauser

Leiter Maklervertrieb


Über Fürstenfeldbruck

Die Große Kreisstadt Fürstenfeldbruck liegt im gleichnamigen Landkreis in Bayern und beheimatet auf einer Fläche von rund 33 km² etwa 37.000 Einwohner. Fürstenfeldbruck ist ca. 25 km westlich von München und ca. 40 km südöstlich von Augsburg im westlichen Oberbayern an der Grenze zum Regierungsbezirk Schwaben gelegen. Das vom Flusslauf der Amper durchzogene, im Westen waldbedeckte Stadtgebiet wartet mit städtischem Flair in grünem Ambiente auf und besticht mit einer Wohnbebauung aus gepflegten Ein- und Mehrfamilienhäusern.

Wohnen und Leben in Fürstenfeldbruck
Zu Fürstenfeldbruck gehören die Ortsteile Aich, Bruck, Buchenau, Fürstenfeld, Gelbenholzen, Hasenheide, Kreuth, Lindach, Neu-Lindach, Pfaffing, Puch, Rothschwaig und Weiherhaus. In unmittelbarer Nachbarschaft grenzen die Gemeinden Mammendorf, Maisach, Eichenau, Alling, Schöngeising, Grafrath und Adelshofen sowie die Stadt Olching an. Innerhalb des Stadtgebiets gibt es mehrere schöne und gepflegte Parkanlagen, die zur innerstädtischen Naherholung beitragen. Darüber hinaus laden die grünen Ufer der Amper zum Naturgenuss und zum Verweilen ein. Im Innenstadtbereich haben sich diverse Einzelhändler, Dienstleister und Gastronomen niedergelassen, die zu einer wohnortnahen Versorgung und intakten Infrastruktur beitragen. Hier finden sich ausreichend Einkaufs- und Versorgungsmöglichkeiten zur Deckung des täglichen Grundbedarfs. Darüber hinaus verführt eine wunderschöne Fußgängerzone mit verschiedenen Boutiquen und Geschäften zum Bummeln und Flanieren. Die Kulturlandschaft Fürstenfeldbrucks wartet neben einem prall gefüllten Veranstaltungskalender unter anderem mit dem Stadtmuseum auf, in dem der bewegten Geschichte der großen Kreisstadt nachgespürt werden kann. Das Bildungs- und Betreuungsangebot ist stadttypisch breit aufgestellt, sodass Fürstenfeldbruck einen attraktiven Wohnstandort für alle Generationen mit reichlich Naherholung, hohem Freizeitwert, einer funktionierenden Infrastruktur und guten Verkehrsanbindungen bietet.

Verkehrsanbindung in Fürstenfeldbruck
Innerhalb des Stadtgebiets verkehren diverse Buslinien, die bequeme Verbindungen in die umliegende Nachbarschaft ermöglichen. Weiterhin ist die Stadt mit den Haltestellen Fürstenfeldbruck und Buchenau an die S-Bahn angeschlossen. Zusätzlich binden die Bundesstraßen B 2 und B 471, die durch das Stadtgebiet führen, unter anderem an München im Osten oder Augsburg im Nordwesten an.