NiedrigHOCH

Immobilienpreise in Bayreuth 2020

Jetzt kostenlos Immobilienwert ermitteln

Entwicklung der Quadratmeterpreise in Bayreuth

3 Monate
-0,40 %
6 Monate
+1,88 %
1 Jahr
+2,63 %

Informationen zu den Immobilienpreisen in Bayreuth

  • Der durchschnittliche Kaufpreis für Häuser in Bayreuth beträgt 1.768 Euro pro Quadratmeter, dabei liegt der höchste Preis pro Quadratmeter bei 2.408 Euro und der niedrigste Quadratmeterpreis bei 1.064 Euro.

  • Wer in Bayreuth ein Haus mietet, zahlt einen durchschnittlichen Quadratmeterpreis von 7,07 Euro. Während der höchste Mietpreis 8,31 Euro pro Quadratmeter beträgt, liegt der niedrigste Quadratmeterpreis bei Häusern zur Miete bei 5,05 Euro.

  • Der Kaufpreis von Wohnungen in Bayreuth beträgt im Durchschnitt 2.514 Euro pro Quadratmeter. Die teuersten Eigentumswohnungen erzielen einen Quadratmeterpreis von 4.081 Euro, die günstigsten Wohnungen hingegen einen Kaufpreis von 1.473 Euro pro Quadratmeter.

  • In Bayreuth werden Wohnungen zu einem durchschnittlichen Quadratmeterpreis von 7,97 Euro vermietet. Die Preisspanne der Mietwohnungen reicht vom niedrigsten Mietpreis von 4,96 Euro pro Quadratmeter zum höchsten Quadratmeterpreis von 10,27 Euro.

Quadratmeterpreise für die benachbarten Städte von Bayreuth

StadtØ
Quadratmeterpreis
Wohnung (€/m²)
Ø
Quadratmeterpreis
Haus (€/m²)
Ø
Mietpreis
Wohnung (€/m²)
Niedersachsen1.8301.3046,49
Hessen2.0971.5617,26
Rheinland-Pfalz1.7181.3306,29

Quadratmeterpreise für andere benachbarte Städte von Bayreuth

StadtØ
Quadratmeterpreis
Wohnung (€/m²)
Ø
Quadratmeterpreis
Haus (€/m²)
Ø
Mietpreis
Wohnung (€/m²)
Bindlach2.1731.7196,76
Weidenberg1.3541.0075,11
Creußen2.1351.0587,12
Heinersreuth2.0791.4307,05
Eckersdorf1.6091.2976,63
Goldkronach1.8461.3995,83
Mistelbach1.7891.3426,62

409

Häuser zum Verkauf (2020)

696

Wohnungen zum Verkauf (2020)

Über Bayreuth

Bayreuth ist eine kreisfreie fränkische Stadt in Bayern und unter anderem für ihre alljährlich im Festspielhaus auf dem grünen Hügel stattfindenden Richard-Wagner-Festspiele überregional bekannt. Die malerische Stadt, deren markgräfliches Opernhaus seit 2012 zum UNESCO-Kulturerbe zählt, verbindet mit ihrer Lage zwischen Fichtelgebirge und Fränkischer Schweiz urbanes Wohnen mit vielfältigen, außerstädtischen Naherholungsmöglichkeiten. Doch auch innerhalb der Stadt laden zahlreiche Parks und Grünanlagen zum Verweilen und Flanieren ein. Der wohl bekannteste und beliebteste Park Bayreuths ist die historische Anlage Eremitage mit ihren malerischen Grotten und Wasserspielen. Die Maximilianstraße, die innerhalb Bayreuths auch als Maxstraße, Marktplatz oder Markt bekannt ist, bildet das Zentrum der Stadt mit zahlreichen Cafés, Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten.

Nachdem die Bayreuther Immobilienpreise in den letzten Jahren über alle Wohnlagen hinweg kontinuierlich angestiegen sind, lässt sich zuletzt ein Rückgang dieses Trends beobachten. Trotzdem bleibt die Nachfrage vor allem nach Wohnlagen im Grünen, die gut an die Innenstadt angebunden sind oder in deren unmittelbarer Nähe liegen, ungebrochen. Hochwertige Immobilien bleiben maximal zwei Wochen auf dem Markt. Und schnell zu sein lohnt sich in jedem Stadtteil Bayreuths, ob in der Altstadt mit den sanierten Altbauten oder in den Randgebieten mit schmucken Einfamilien- und Reihenhäusern.

Bayreuth setzt sich aus insgesamt 19 sehr unterschiedlichen Stadtteilen zusammen. Jeder Einzelne bietet seinen Einwohnern eine ganz eigene Atmosphäre. In Birken beispielsweise sind tagsüber die meisten Einwohner unterwegs, da sich hier die Universität Bayreuth sowie das Kreuzsteinbad befinden. Auch ist von hier aus der Röhrensee unweit im Studentenwald gelegen und gilt als beliebtes Ausflugsziel vor allem im Sommer. Kreuz ist ein Stadtteil, der früher als Bierbrau-Standort bekannt war. Heute sind hier noch zwei intakte Brauereien und ein malerisch gelegener Biergarten zu finden. Wer es richtig idyllisch mag, der ist in St. Georgen genau richtig. Historisches Kopfsteinpflaster, efeu-umrankte, alte Häuser und das Ordensschloss lassen das Flair vergangener Zeiten wiederaufleben. Der Stadtteil ist, gemessen an der Einwohnerzahl, der zweitgrößte Bayreuths, was seine Beliebtheit unterstreicht.

Preistrend für Wohnungen in Bayreuth

Die Nachfrage nach Wohnungen ist in Bayreuth ungebrochen. Vor allem kleinere Einheiten - Ein- bis maximal Drei-Zimmer-Wohnungen - betrifft dieser Trend. Entsprechend werden in diesem Segment auch die höchsten Preise bezahlt. Das betrifft vor allem zentrumsnahe Stadtteile mit gemischten Einwohner-Milieus.

Preistrend für Häuser in Bayreuth

Auf dem Häusermarkt in Bayreuth sind Angebot und Nachfrage ausgeglichen – wenn man die „richtigen“ Stadtteile als Wohnort präferiert. In den zentrumsnahen Gegenden ist es beispielsweise einfacher, ein Haus zu erwerben, während in den Randgebieten mehr Baugrundstücke als Häuser zum Verkauf stehen. Dabei präsentiert sich die Preisstruktur relativ homogen, lediglich Stadtvillen stechen mit teils zweifach über dem Marktschnitt liegenden Preisen hervor.

Hier zur kostenlosen Immobilienbewertung
NiedrigHOCH