Marker
NiedrigHoch

Sie möchten Ihre Immobilie verkaufen?

avatar
Kundenberatung anfordern
NiedrigHoch

Immobilienpreise in Pinneberg 2021

1.819 - 3.192 €/m²

Erweitern Sie Details Ihrer Immobilie um einen präziseren Wert zu ermitteln.

Jetzt Details erweitern

Verkaufspreis-Entwicklung in Pinneberg

3 Monate

+0,42 %

6 Monate

+1,01 %

1 Jahr

+2,33 %

€/m²


Informationen zu den Immobilienpreisen in Pinneberg

  • Der durchschnittliche Kaufpreis für Häuser in Pinneberg beträgt 3.160 Euro pro Quadratmeter, dabei liegt der höchste Preis pro Quadratmeter bei 4.002 Euro und der niedrigste Quadratmeterpreis bei 2.932 Euro.

  • Wer in Pinneberg ein Haus mietet, zahlt einen durchschnittlichen Quadratmeterpreis von 10,66 Euro. Während der höchste Mietpreis 11,99 Euro pro Quadratmeter beträgt, liegt der niedrigste Quadratmeterpreis bei Häusern zur Miete bei 9,06 Euro.

  • Der Kaufpreis von Wohnungen in Pinneberg beträgt im Durchschnitt 2.524 Euro pro Quadratmeter. Die teuersten Eigentumswohnungen erzielen einen Quadratmeterpreis von 3.192 Euro, die günstigsten Wohnungen hingegen einen Kaufpreis von 1.819 Euro pro Quadratmeter.

  • In Pinneberg werden Wohnungen zu einem durchschnittlichen Quadratmeterpreis von 10,78 Euro vermietet. Die Preisspanne der Mietwohnungen reicht vom niedrigsten Mietpreis von 8,56 Euro pro Quadratmeter zum höchsten Quadratmeterpreis von 11,60 Euro.


549

Häuser zum Verkauf (2021)

519

Wohnungen zum Verkauf (2021)


Sie möchten Ihre Immobilie verkaufen?

avatar

Matthias Klauser

Leiter Maklervertrieb

Kundenberatung anfordern

Über Pinneberg

Pinneberg ist die Kreisstadt des gleichnamigen Kreises in Schleswig-Holstein, nordwestlich von Hamburg und beheimatet rund 40.000 Einwohner. Die Stadt grenzt im Südosten an die Hansestadt und zählt zudem zur Metropolregion Hamburg. Pinneberg ist kulturell an der Elbmetropole orientiert und besonders bei Pendlern ein bevorzugter Wohnstandort, ist es doch nur eine halbe Stunde Fahrzeit mit der S-Bahn ins Hamburger Stadtzentrum. Die Wohnbebauung Pinnebergs ist geprägt durch häufig im Reihenhausstil errichtete, villenartige Ein- und Mehrfamilienhäuser.

Zuletzt wurde der Pinneberger Innenstadt durch neue Geschäfts- und Verwaltungsbauten ein deutlich modernerer Anstrich verliehen. Durch Maßnahmen zur Verkehrsberuhigung im Zentrum und die Umgestaltung von Straßen zu Fußgängerzonen ist zum Einen die Attraktivität Pinnebergs als Einkaufsstadt und zum Anderen die Lebensqualität der Bewohner gestiegen. Von der zunehmenden Beliebtheit Hamburgs profitiert auch die Nachbarschaft. In naher Zukunft sind daher diverse Wohn- und Gewerbeflächen geplant. So sollen im Kreishaus-Areal rund 180 neue Wohnungen entstehen und als „neue Mitte‟ gelten.

Die Stadt Pinneberg gliedert sich in die Ortsteile Zentrum, Quellental, Thesdorf, Eggerstedt, Pinnebergerdorf und Waldenau-Datum. Als begehrteste Lage Pinnebergs ist das Viertel „Quellental“ bekannt, das von Bungalows, großzügigen Einfamilienhäusern und Jugendstilvillen geprägt ist. Besondere Naherholungsmöglichkeiten bieten sich im Naturschutzgebiet Schnaakenmoor oder auch dem Buttermoor, das sich im Südwesten Pinnebergs befindet.

Preisentwicklung für Wohnungen

Sowohl die Kaufpreise als auch die Mietpreise steigen in Pinneberg stark an. Aufgrund der immens hohen Immobilienpreise in der angrenzenden Elbmetropole Hamburg wird das Umland immer attraktiver. Auch die Nachfrage nach Wohnungen in Pinneberg ist somit stark angestiegen, was die Preise hat in die Höhe schnellen lassen.

Preisentwicklung für Häuser

Preissteigerungen wie bei den Wohnungen betreffen auch den Häusermarkt. Hamburger zieht es in das Umland, wo der Traum vom Eigenheim noch erfüllbar und bezahlbar ist. Insbesondere Einfamilienhäuser im, an Hamburg grenzenden, Südwesten Pinnebergs sind stark gefragt, sodass das Angebot hier mittlerweile knapp ist.