NiedrigHOCH

Immobilienpreise in Neumünster 2020

Jetzt kostenlos Immobilienwert ermitteln

Entwicklung der Quadratmeterpreise in Neumünster

3 Monate
-6,02 %
6 Monate
-4,94 %
1 Jahr
-0,90 %

Informationen zu den Immobilienpreisen in Neumünster

  • Der durchschnittliche Kaufpreis für Häuser in Neumünster beträgt 1.481 Euro pro Quadratmeter, dabei liegt der höchste Preis pro Quadratmeter bei 1.708 Euro und der niedrigste Quadratmeterpreis bei 1.116 Euro.

  • Wer in Neumünster ein Haus mietet, zahlt einen durchschnittlichen Quadratmeterpreis von 6,33 Euro. Während der höchste Mietpreis 7,15 Euro pro Quadratmeter beträgt, liegt der niedrigste Quadratmeterpreis bei Häusern zur Miete bei 5,21 Euro.

  • Der Kaufpreis von Wohnungen in Neumünster beträgt im Durchschnitt 1.670 Euro pro Quadratmeter. Die teuersten Eigentumswohnungen erzielen einen Quadratmeterpreis von 2.539 Euro, die günstigsten Wohnungen hingegen einen Kaufpreis von 1.295 Euro pro Quadratmeter.

  • In Neumünster werden Wohnungen zu einem durchschnittlichen Quadratmeterpreis von 7,03 Euro vermietet. Die Preisspanne der Mietwohnungen reicht vom niedrigsten Mietpreis von 4,59 Euro pro Quadratmeter zum höchsten Quadratmeterpreis von 9,01 Euro.

Quadratmeterpreise für die benachbarten Städte von Neumünster

StadtØ
Quadratmeterpreis
Wohnung (€/m²)
Ø
Quadratmeterpreis
Haus (€/m²)
Ø
Mietpreis
Wohnung (€/m²)
Goslar1.0051.0505,74

Quadratmeterpreise für andere benachbarte Städte von Neumünster

StadtØ
Quadratmeterpreis
Wohnung (€/m²)
Ø
Quadratmeterpreis
Haus (€/m²)
Ø
Mietpreis
Wohnung (€/m²)
Schönbek2.6641.6138,71
Bordesholm2.7531.7008,59
Boostedt1.7301.6216,92
Wattenbek2.7561.7238,61
Großenaspe2.5971.5299,18
Bönebüttel1.5521.8525,02
Wasbek1.3381.3494,94

699

Häuser zum Verkauf (2020)

408

Wohnungen zum Verkauf (2020)

Über Neumünster

Neumünster ist eine kreisfreie Stadt im Herzen von Schleswig-Holstein. Nach Kiel, Lübeck und Flensburg ist sie mit knapp 80.000 Einwohnern die viertgrößte Stadt des nördlichsten Bundeslandes. Zwar ist Neumünster nicht am Meer gelegen, genießt jedoch durch seine zentrale Lage als Verkehrsknotenpunkt hervorragende Verkehrsanbindungen an Nord- und Ostsee sowie nach Hamburg.

In den vergangenen zehn Jahren konnte die Stadt Neumünster einen Aufschwung verzeichnen. Nach einem Bevölkerungsrückgang in den frühen 2000er Jahren steigen die Einwohnerzahlen mittlerweile wieder. Ausschlaggebend hierfür war der Bau des McArthurGlen Designer Outlets im Süden der Stadt, das mit über 130 exklusiven Designer-stores nicht nur Besucher aus der Umgebung sondern aus ganz Deutschland und Dänemark anlockt. Mit der Errichtung der Holsten-Galerie- Neumünster konnte außerdem maßgeblich zur Steigerung der Attraktivität der Neumünsteraner Innenstadt beigetragen werden. Jedoch hat die Stadt trotz der Sanierung großer Büro- und Geschäftshäuser im Zentrum mit einem hohen Leerstand an Ladenflächen zu kämpfen. Auf dem Wohnungsmarkt geht es in Neumünster weiterhin entspannt zu. Trotz steigender Kauf- und Mietpreise sind Immobilien in allen Preissegmenten und Wohnlagen zu finden.

Die Stadt Neumünster gliedert sich in die neun Stadtteile Stadtmitte, Tungendorf, Wittorf, Böcklersiedlung-Bugenhagen, Brachenfeld-Ruthenberg, Einfeld, Faldera, Gadeland und Gartenstadt. Die Stadtteile präsentieren sich sehr durchmischt. Besonders gefragte Wohnlagen befinden sich im Stadtteil Einfeld, rund um den idyllischen Einfelder See sowie in Brachenfeld, aber auch in der Stadtmitte.

Preisentwicklung für Wohnungen

In Neumünster steigen die Kaufpreise aktuell stärker als die Mietpreise. Die Wohnungspreise sind in den verschiedenen Stadtteilen sehr unterschiedlich. Neumünster verzeichnet seit Jahren einen hohen Leerstand. Auch deshalb gibt es in der Stadt vergleichsweise wenig neue Wohnquartiere. Nur in den gefragten Lagen entstehen moderne Neubau-Objekte im oberen Preissegment. Aufgrund der moderaten Kaufpreise und der steigenden Mietpreise ist der Wohnungsmarkt in Neumünster für Anleger sehr attraktiv geworden.

Preisentwicklung für Häuser

Besonders von den Preissteigerungen betroffen sind die Kaufpreise für Ein- und Zweifamilienhäuser. Dass sich immer mehr Neumünsteraner den Traum vom Eigenheim erfüllen möchten, wirkt sich auf die Nachfrage aus.

Hier zur kostenlosen Immobilienbewertung
NiedrigHOCH