NiedrigHOCH

Immobilienpreise in Rheine 2021

Jetzt kostenlos Immobilienwert ermitteln

Entwicklung der Quadratmeterpreise in Rheine

3 Monate
+0,36 %
6 Monate
+0,87 %
1 Jahr
+2,20 %

Informationen zu den Immobilienpreisen in Rheine

  • Der durchschnittliche Kaufpreis für Häuser in Rheine beträgt 1.698 Euro pro Quadratmeter, dabei liegt der höchste Preis pro Quadratmeter bei 3.269 Euro und der niedrigste Quadratmeterpreis bei 1.369 Euro.

  • Wer in Rheine ein Haus mietet, zahlt einen durchschnittlichen Quadratmeterpreis von 6,83 Euro. Während der höchste Mietpreis 8,90 Euro pro Quadratmeter beträgt, liegt der niedrigste Quadratmeterpreis bei Häusern zur Miete bei 5,83 Euro.

  • Der Kaufpreis von Wohnungen in Rheine beträgt im Durchschnitt 2.369 Euro pro Quadratmeter. Die teuersten Eigentumswohnungen erzielen einen Quadratmeterpreis von 3.489 Euro, die günstigsten Wohnungen hingegen einen Kaufpreis von 1.018 Euro pro Quadratmeter.

  • In Rheine werden Wohnungen zu einem durchschnittlichen Quadratmeterpreis von 8,73 Euro vermietet. Die Preisspanne der Mietwohnungen reicht vom niedrigsten Mietpreis von 7,05 Euro pro Quadratmeter zum höchsten Quadratmeterpreis von 10,66 Euro.

Quadratmeterpreise für die benachbarten Städte von Rheine

StadtØ
Quadratmeterpreis
Wohnung (€/m²)
Ø
Quadratmeterpreis
Haus (€/m²)
Ø
Mietpreis
Wohnung (€/m²)
Emsdetten3.1411.9959,34

Quadratmeterpreise für andere benachbarte Städte von Rheine

StadtØ
Quadratmeterpreis
Wohnung (€/m²)
Ø
Quadratmeterpreis
Haus (€/m²)
Ø
Mietpreis
Wohnung (€/m²)
Hörstel2.5511.8738,93
Neuenkirchen2.0981.7617,94
Salzbergen2.5631.8517,59
Spelle2.7712.7619,92

720

Häuser zum Verkauf (2021)

218

Wohnungen zum Verkauf (2021)

Über Rheine

Die Stadt Rheine liegt an der Ems und ist nach Münster die zweitgrößte Stadt im nordrhein-westfälischen Münsterland. Dank guter Verkehrsanbindungen, mehreren Gewerbegebieten, einer lebhaften Innenstadt sowie einem hervorragenden Bildungs- und Betreuungsangebot gilt Rheine als attraktiver Wohn-, Lebens- und Arbeitsort. In Rheine lässt sich urbanes Leben mit den Vorzügen der reizvollen Natur in der näheren Umgebung verbinden. Die Stadt ist dabei der ideale Ausgangspunkt, um auf dem Emsradweg oder dem Hermannswanderweg die grüne Umgebung zu erkunden. Besondere Anziehungspunkte Rheines sind der Historische Marktplatz und die Basilika sowie der bekannte NaturZoo mit seinen über 1.000 Tieren.

Im Jahr 2020 knackte Rheine erstmals die Marke von 80.000 Einwohnern. Die Stadt wächst und gewinnt zunehmend an Bedeutung als Arbeits- und Wohnstandort sowie als Versorgungszentrum für den Landkreis. Das Aus der Textilindustrie in Rheine hinterließ zahlreiche brachliegende Flächen, die nach und nach in attraktive Wohngebiete umgewandelt wurden. Prognosen zufolge wird die Einwohnerzahl Rheines weiter anwachsen, auch weil der Immobilienmarkt in den Oberzentren, wie Münster, sehr angespannt ist und die Preise dort mittlerweile für viele unerschwinglich geworden sind. So wird die Nachfrage nach Wohnraum in Rheine Prognosen zufolge wohl auch bis mindestens 2030 weiter ansteigen. Mit der Entwicklung neuer Gewerbegebiete hofft die Stadt zudem auf die Ansiedlung weiterer Firmen, um die schon jetzt expandierende Wirtschaft und den florierenden Arbeitsmarkt noch weiter anzutreiben.

Rheine ist in 12 Stadtteile gegliedert, die allesamt einen ganz eigenen Charme mitbringen. Einer der größten Stadtteile ist Schockhock, das über beliebte Wohngegenden verfügt und auch Standort des größten Gewerbegebietes der Stadt ist. Bei Familien äußerst beliebt ist Eschendorf, das ebenfalls zu den größeren Stadtteilen zählt und attraktive Wohngebiete sowie ein breites Sport- und Freizeitangebot bietet. Darüberhinaus befindet sich auf dem Gebiet Eschendorfs der Stadtpark Rheine. Hauenhorst mit seinem Dorfcharakter und der Lage inmitten einer idyllischen Baum- und Parklandschaft hingegen ist der Stadtteil der Wahl für Naturliebhaber. Ein gerne von Touristen besuchter Stadtteil ist Bentlage mit dem Kloster Bentlage und dem Bentlager Wald. Auch der beliebte NaturZoo ist hier gelegen.

Preistrend für Wohnungen in Rheine

Im gesamten Münsterland wird in den letzten Jahren ein spürbares Preiswachstum verzeichnet. Auch in Rheine wird davon ausgegangen, dass der Bedarf an Wohnungen weiter steigen wird. Da die derzeitige Bautätigkeit zur Deckung dieses Bedarfs wohl nicht ausreichen wird, werden die Preise auch auf dem Wohnungsmarkt in Rheine deutlich anziehen.

Preistrend für Häuser in Rheine

Die Preise für Häuser in Rheine sind in den vergangenen Jahren gestiegen. Vor allem die Preise für unbebaute, erschlossene Baugrundstücke haben teilweise mehr als zehn Prozent zugelegt. Im bundesweiten Vergleich sind die Preissteigerungen in Rheine jedoch noch auf moderatem Niveau.

Hier zur kostenlosen Immobilienbewertung
NiedrigHOCH