NiedrigHOCH

Immobilienpreise in Pulheim 2020

Jetzt kostenlos Immobilienwert ermitteln

Entwicklung der Quadratmeterpreise in Pulheim

3 Monate
+0,51 %
6 Monate
+7,25 %
1 Jahr
+7,90 %

Informationen zu den Immobilienpreisen in Pulheim

  • Der durchschnittliche Kaufpreis für Häuser in Pulheim beträgt 2.143 Euro pro Quadratmeter, dabei liegt der höchste Preis pro Quadratmeter bei 2.978 Euro und der niedrigste Quadratmeterpreis bei 1.866 Euro.

  • Wer in Pulheim ein Haus mietet, zahlt einen durchschnittlichen Quadratmeterpreis von 8,44 Euro. Während der höchste Mietpreis 9,42 Euro pro Quadratmeter beträgt, liegt der niedrigste Quadratmeterpreis bei Häusern zur Miete bei 7,62 Euro.

  • Der Kaufpreis von Wohnungen in Pulheim beträgt im Durchschnitt 2.194 Euro pro Quadratmeter. Die teuersten Eigentumswohnungen erzielen einen Quadratmeterpreis von 2.546 Euro, die günstigsten Wohnungen hingegen einen Kaufpreis von 1.695 Euro pro Quadratmeter.

  • In Pulheim werden Wohnungen zu einem durchschnittlichen Quadratmeterpreis von 8,29 Euro vermietet. Die Preisspanne der Mietwohnungen reicht vom niedrigsten Mietpreis von 6,73 Euro pro Quadratmeter zum höchsten Quadratmeterpreis von 9,10 Euro.

Quadratmeterpreise für die benachbarten Städte von Pulheim

StadtØ
Quadratmeterpreis
Wohnung (€/m²)
Ø
Quadratmeterpreis
Haus (€/m²)
Ø
Mietpreis
Wohnung (€/m²)
Köln2.9642.7329,39
Frechen3.4102.27810,54
Dormagen2.0242.0107,60

Quadratmeterpreise für andere benachbarte Städte von Pulheim

StadtØ
Quadratmeterpreis
Wohnung (€/m²)
Ø
Quadratmeterpreis
Haus (€/m²)
Ø
Mietpreis
Wohnung (€/m²)
Bergheim1.3881.6626,83
Rommerskirchen1.6701.7127,02

750

Häuser zum Verkauf (2020)

379

Wohnungen zum Verkauf (2020)

Über Pulheim

Pulheim ist eine nordrhein-westfälische Stadt im Rhein-Erft-Kreis und grenzt im Osten an Köln. Die Stadt liegt in einer offenen Ackerlandschaft im linksrheinischen Teil der Kölner Bucht. Zwei Bahnhöfe und die Nähe zum Kölner Autobahnring tragen zur verkehrsgünstigen Lage Pulheims bei. Historisch von Landwirtschaft geprägt, haben sich im vergangenen Jahrhundert eine Reihe kleiner und mittelständischer Betriebe in zwei Gewerbegebieten angesiedelt. Das Gemeindegebiet Pulheims ist nicht zuletzt wegen seiner Seen, Waldzonen und Landschaftsparks als vielfältiges Naherholungsziel beliebt.

Die Lage im Rheinland macht Pulheim zu einem attraktiven Wohn- und Arbeitsstandort mit einer starken Wirtschaftsstruktur. Berufspendler aus den nahen Großstädten Köln und Düsseldorf, auf der Suche nach ruhiger gelegenen Eigentumswohnungen und Einfamilienhäusern, finden hier ein Zuhause. Auch in Pulheim ist allerdings der demografische Wandel spürbar. Der Altersdurchschnitt der Bevölkerung steigt langsam an und die sinkende Geburtenrate wird durch internationale Migration und Zugezogene aus dem Umland aufgefangen. Um ihre Zukunftsfähigkeit zu sichern, hat die Stadt in den letzten Jahren ein strategisches Demografie-Konzept entwickelt. Als Schwerpunkt der Entwicklungsmaßnahmen wird dabei der zentrale Ortsteil Pulheim ins Auge gefasst.

Pulheim setzt sich aus den einzelnen Wohngemeinden von zwölf Ortsteilen zusammen, in deren Zentren Bungalows und Reihenhäuser aus den 70 Jahren dominieren. Bevölkerungsreichste Ortsteile und Zentren der Gemeinde sind Pulheim und Brauweiler mit ihrem historischen Altstadt-Charakter. Die randständigen Ortsteile Ingendorf, Manstedten oder Stommelerbusch sind ländlich geprägt und bieten eine dörfliche Atmosphäre mit Einfamilienhäusern und großzügigen Gartengrundstücken. In der Pulheimer Innenstadt konnte ein ehemaliges Kaufhaus durch einen Investor zu einem modernen Einzelhandelsstandort entwickelt werden. Aber auch der Ortskern von Brauweiler erweist sich nach der Errichtung eines neuen, inklusiven Wohn- und Kunstquartiers im unmittelbaren Umfeld der ehemaligen Benediktinerabtei als besonders dynamisch. Außerhalb der Stadt, an der Grenze zu Köln, bilden der Pulheimer- und der Kölner See das Naherholungsgebiet Stöckheimer Hof, welches unter anderem von einem Surf- und Segelclub genutzt wird.

Preistrend für Eigentumswohnungen

Das ländliche Flair in optimaler Lage zwischen den Metropolen begründet eine konstant hohe Nachfrage nach Wohnimmobilien im Rhein-Erft-Kreis. Zuletzt wies dieser bei über fünf Jahre alten Eigentumswohnungen die höchsten Preissteigerungen der Region auf, was sich auch im wachsenden Preisniveau des Pulheimer Wohnungsmarktes widerspiegelt. Zwar wurden in den Stadtteilen Pulheim und Brauweiler zuletzt neue Wohngebiete mit teilweise erschwinglichen Mietshäusern erschlossen. Der insgesamt mäßige Baubetrieb wird den Druck auf den Markt jedoch in absehbarer Zeit nicht entlasten können.

Preistrend für Häuser

Die steigenden Immobilienpreise in Köln führen auch bei Hauskaufinteressenten, besonders bei Familienhaushalten, zu einer verstärkten Suche nach bezahlbaren Angeboten im Umland. Der durchschnittlich gezahlte Kaufpreis für Ein- oder Zweifamilienhäuser stieg daher auch in Pulheim zuletzt stark an. Die knappe Angebotssituation führt dazu, dass viele Häuser hier für Interessenten mit mittleren Einkommen nicht mehr zu bezahlen sind. Dieser Entwicklung entgegen wirken Maßnahmen wie die zuletzt erfolgte Erschließung und Bebauung des im nördlichen Teil von Brauweiler gelegenen Baugebiets “Erfurter Straße”, wo hauptsächlich Einfamilienhäuser entstanden sind.

Hier zur kostenlosen Immobilienbewertung
NiedrigHOCH