NiedrigHOCH

Immobilienpreise in Iserlohn 2021

Jetzt kostenlos Immobilienwert ermitteln

Entwicklung der Quadratmeterpreise in Iserlohn

3 Monate
+0,73 %
6 Monate
+1,66 %
1 Jahr
+3,74 %

Informationen zu den Immobilienpreisen in Iserlohn

  • Der durchschnittliche Kaufpreis für Häuser in Iserlohn beträgt 1.833 Euro pro Quadratmeter, dabei liegt der höchste Preis pro Quadratmeter bei 2.456 Euro und der niedrigste Quadratmeterpreis bei 1.440 Euro.

  • Wer in Iserlohn ein Haus mietet, zahlt einen durchschnittlichen Quadratmeterpreis von 7,14 Euro. Während der höchste Mietpreis 8,97 Euro pro Quadratmeter beträgt, liegt der niedrigste Quadratmeterpreis bei Häusern zur Miete bei 5,68 Euro.

  • Der Kaufpreis von Wohnungen in Iserlohn beträgt im Durchschnitt 1.488 Euro pro Quadratmeter. Die teuersten Eigentumswohnungen erzielen einen Quadratmeterpreis von 2.183 Euro, die günstigsten Wohnungen hingegen einen Kaufpreis von 1.147 Euro pro Quadratmeter.

  • In Iserlohn werden Wohnungen zu einem durchschnittlichen Quadratmeterpreis von 7,72 Euro vermietet. Die Preisspanne der Mietwohnungen reicht vom niedrigsten Mietpreis von 6,53 Euro pro Quadratmeter zum höchsten Quadratmeterpreis von 9,12 Euro.

Quadratmeterpreise für die benachbarten Städte von Iserlohn

StadtØ
Quadratmeterpreis
Wohnung (€/m²)
Ø
Quadratmeterpreis
Haus (€/m²)
Ø
Mietpreis
Wohnung (€/m²)
Hagen1.6761.7117,61
Schwerte1.7232.2887,66
Menden (Sauerland)1.7871.8987,27
Hemer1.4321.5986,99

Quadratmeterpreise für andere benachbarte Städte von Iserlohn

StadtØ
Quadratmeterpreis
Wohnung (€/m²)
Ø
Quadratmeterpreis
Haus (€/m²)
Ø
Mietpreis
Wohnung (€/m²)
Altena1.2511.6316,71
Fröndenberg/Ruhr1.3612.9757,04
Holzwickede3.0273.4129,88
Nachrodt-Wiblingwerde1.5252.3207,98

751

Häuser zum Verkauf (2021)

342

Wohnungen zum Verkauf (2021)

Über Iserlohn

Iserlohn ist eine nordrhein-westfälische Stadt im Märkischen Kreis, die zum Regierungsbezirk Arnsberg sowie zur europäischen Metropolregion Rhein-Ruhr gehört. Sie ist die bevölkerungsreichste Stadt im Sauerland und liegt südöstlich von Dortmund zwischen Hagen und Hemer. Wie für das Ruhrgebiet typisch war die Wirtschaft des Mittelzentrums Iserlohn traditionell von der Metallerzeugung und Metallverarbeitung geprägt. Heute stehen die chemische und medizinische Produktion sowie der Dienstleistungssektor im Mittelpunkt. Mit dem Campus Symposium findet in Iserlohn außerdem alle zwei Jahre eine von Studenten organisierte internationale Wirtschaftskonferenz statt. Nicht zuletzt spielt die Natur und damit die reizvolle Hügellandschaft des Sauerlandes für die Stadt eine bedeutende Rolle. Aufgrund der großen Waldflächen im Stadtwald, im Seilerwald und auf der Humpfert im Ortsteil Letmathe erlangte Iserlohn den Beinamen „Waldstadt”.

Rund 92.000 Einwohner leben aktuell in Iserlohn. Für den märkischen Kreis werden innerhalb Nordrhein-Westfalens bis 2040 die am stärksten abnehmenden Bevölkerungszahlen prognostiziert. Aufgrund des demografischen Wandels bleibt die Anzahl der Haushalte in Iserlohn dennoch relativ konstant. Die Stadt verfügt über ein breites Angebot an saniertem Altbaubestand, besonders in Innenstadtlage. Hier sticht die Alexanderhöhe als beliebtes Wohnviertel hervor. Neubauprojekte treten vor allem in den umliegenden Wohnvierteln in Erscheinung. Mehr als die Hälfte der Wohnobjekte in Iserlohn sind Einfamilienhäuser. Aufgrund der guten Lage im Herzen Nordrhein-Westfalens mit bester Anbindung an die Großstädte der Region ist in Iserlohn vorerst nicht mit sinkenden Preisen für Immobilien zu rechnen.

Seit den 1970er Jahren gehören auch die ehemals eigenständigen Gemeinden und Städte Hennen, Kesbern, Letmathe und Sümmern zu Iserlohn. Das südliche Drittel des heutigen Stadtgebiets ist von Wäldern, der Norden eher von Landwirtschaft geprägt. Im mittleren Bereich dehnt sich das Stadtzentrum aus, nördlich dessen sich das beliebte Ausflugsziel Seilersee befindet. Hier liegt neben einem Bootsverleih auch die Eissporthalle, welche den überregional bekannten Eishockeyverein “Iserlohn Roosters” beheimatet. Der innenstadtnahe und dennoch dünn besiedelte Stadtteil Grürmannsheide ist besonders bei einkommensstarken Einwohnern beliebt. Iserlohn ist dennoch auch ein Anziehungspunkt für die jüngere Generation. Die Studenten der Fachhochschule Südwestfalen und der staatlich anerkannten privaten Hochschule “University of Applied Sciences Europe” senken das Durchschnittsalter der Einwohner. Mit einer Busverbindung zwischen dem Bahnhof und der Fachhochschule Südwestfalen befindet sich in Iserlohn eine der bundesweit ersten Teststrecken für autonomes Fahren.

Preistrend für Wohnungen in Iserlohn

Der Markt für Eigentumswohnungen in Iserlohn ist in den vergangenen Jahren in Bewegung geraten. Obwohl die Anzahl der jährlich verkauften Wohnungen zuletzt stark geschwankt hat, zeigten die Preise insgesamt einen Aufwärtstrend. Neubauprojekte waren zuletzt zwei Seniorenheime mit angrenzenden Wohnungen in den Ortsteilen Nußberg und Kalthof. Ende 2020 soll die Eröffnung der Wohnanlage in der Refflingser Straße in Kalthof mit insgesamt 32 Wohnungen und einer Wohngemeinschaft stattfinden.

Preistrend für Häuser in Iserlohn

Bei den Wohnhäusern in Iserlohn zeigen sich dezent wachsende Verkaufszahlen sowie eine leicht steigende Preisentwicklung. Für Familien bietet die Stadt beim Erwerb oder der Errichtung eines Eigenheimes ein zinsfreies Entlastungsdarlehen.

Hier zur kostenlosen Immobilienbewertung
NiedrigHOCH