Marker
NiedrigHoch

Sie möchten Ihre Immobilie verkaufen?

avatar
NiedrigHoch

Immobilienpreise in Haan 2021

2.197 - 3.737 €/m²

Erweitern Sie Details Ihrer Immobilie um einen präziseren Wert zu ermitteln.


Verkaufspreis-Entwicklung in Haan

3 Monate

+5,28 %

6 Monate

+9,29 %

1 Jahr

+13,71 %

€/m²


Informationen zu den Immobilienpreisen in Haan

  • Der durchschnittliche Kaufpreis für Häuser in Haan beträgt 3.571 Euro pro Quadratmeter, dabei liegt der höchste Preis pro Quadratmeter bei 4.345 Euro und der niedrigste Quadratmeterpreis bei 2.978 Euro.

  • Wer in Haan ein Haus mietet, zahlt einen durchschnittlichen Quadratmeterpreis von 7,84 Euro. Während der höchste Mietpreis 8,87 Euro pro Quadratmeter beträgt, liegt der niedrigste Quadratmeterpreis bei Häusern zur Miete bei 6,64 Euro.

  • Der Kaufpreis von Wohnungen in Haan beträgt im Durchschnitt 3.194 Euro pro Quadratmeter. Die teuersten Eigentumswohnungen erzielen einen Quadratmeterpreis von 3.737 Euro, die günstigsten Wohnungen hingegen einen Kaufpreis von 2.197 Euro pro Quadratmeter.

  • In Haan werden Wohnungen zu einem durchschnittlichen Quadratmeterpreis von 8,72 Euro vermietet. Die Preisspanne der Mietwohnungen reicht vom niedrigsten Mietpreis von 6,48 Euro pro Quadratmeter zum höchsten Quadratmeterpreis von 9,90 Euro.


303

Häuser zum Verkauf (2021)

201

Wohnungen zum Verkauf (2021)


Sie möchten Ihre Immobilie verkaufen?

avatar

Matthias Klauser

Leiter Maklervertrieb


Über Haan

Haan ist eine mittlere kreisangehörige Stadt im Bundesland Nordrhein-Westfalen. Sie liegt im Kreis Mettmann zwischen den Großstädten Düsseldorf und Wuppertal. Landschaftlich sowie architektonisch ist Haan durch seine Lage im Bergischen Land geprägt, so findet sich hier eine hohe Dichte an gut erhaltenen Fachwerk- und Schieferhäusern. Trotz seiner Lage im Herzen der Metropolregion Rhein-Ruhr wartet Haan mit ausgedehnten Grünflächen und Naherholungsgebieten auf und ist als so Wohnstandort besonders für Pendler und Familien attraktiv.

Die Bevölkerung Haans ist in den letzten Jahrzehnten kontinuierlich gewachsen. Aktuell zählt die Stadt rund 31.000 Einwohner, bis 2025 wird jedoch aufgrund der Wanderungsbewegungen in die rheinischen Metropolen ein leichter Bevölkerungsrückgang erwartet. Auf dem Immobilienmarkt steht dieser Entwicklung der demografische Wandel entgegen, die Kaufkraft der alternden Bevölkerung verhindert einen Abfall der Preise. Das Haaner Stadtbild wird neben historischen, typisch bergischen Fachwerkhäusern von einer Vielzahl wilhelminischer Gebäude und Gründerzeitvillen geprägt. Als Familienwohnort beliebt, verfügt die Stadt über ein ausgewogenes Bildungs- und Betreuungsangebot, welches diverse Kindertagesstätten, Grund- und weiterführende Schulen abdeckt. Mit einigen Gewerbegebieten im Stadtgebiet kann Haan eine gute eigene Wirtschaftsstruktur und vielfältige Einkaufsmöglichkeiten vorweisen. Zuletzt wurden Pläne für ein neues Gewerbegebiet auf einer ehemals landwirtschaftlich genutzten Fläche von einer Bürgerinitiative kritisiert, die den landschaftlichen Charme der Stadt Haan gefährdet sah. Die Veräußerung des Gebiets Backesheide wurde nun dennoch gestattet, allerdings unter der Auflage ausgleichender Renaturierungsmaßnahmen im Stadtgebiet.

Die unmittelbaren städtischen Nachbarn Haans sind Mettmann im Norden, der Wuppertaler Stadtbezirk Vohwinkel im Osten sowie Solingen und Hilden im Süden. Westlich liegt Erkrath vor Düsseldorf. Vom Osterholz über das Ittertal, den Kesselsweier und den Hildener Stadtwald umgibt ein idyllischer Grüngürtel die Stadt und geht im Westen ins Düsseltal über. Haan gliedert sich in die gleichnamige Kernstadt Haan sowie den nördlichen Ortsteil Gruiten. Letzterer ist als historische Siedlung gut erhalten und bietet neben ländlichen Wohnlagen auch Neubaugebiete wie das Quartier Hasenhaus. Besonders grün gelegen ist auch die Siedlung Brucherkotten an der Grenze zu Solingen. Im Südosten des Haaner Stadtgebiets kreuzen sich mit der Bundesstraße B 228 und der Bundesautobahn A 46 die Hauptverkehrsadern der Stadt. Den öffentlichen Nahverkehr innerhalb der Stadt gewährleisten zahlreiche Buslinien, zwei Regionalbahnhöfe ermöglichen den Anschluss sowohl ins Rheinland als auch ins Ruhrgebiet. Der Düsseldorfer Flughafen liegt etwa 30 Kilometer nordwestlich von Haan.

Preistrend für Wohnungen in Haan

Obwohl die Gesamtzahl der verkauften Grundstücke und Objekte in Haan zuletzt sank, stiegen die Preise für Wohnungen analog zum explodierenden Düsseldorfer Immobilienmarkt in den letzten Jahren rapide an. Das Angebot an Wohnraum wird knapper, daher schrumpft auch die durchschnittlich nachgefragte Wohnfläche.

Preistrend für Häuser in Haan

Auch bei Ein- und Zweifamilien- sowie Reihenhäusern in Haan steigen die Preise aufgrund der hohen Nachfrage nach ruhig gelegenem Wohnraum in Großstadtnähe weiter an. Besonders beliebt sind kürzlich entwickelte, großzügige Gartengrundstücke. Bei neu gebauten freistehenden Einfamilienhäusern wurden in Haan zuletzt die höchsten Preise des Kreises Mettmann ermittelt.