NiedrigHOCH

Immobilienpreise in Stralsund 2020

Jetzt kostenlos Immobilienwert ermitteln

Entwicklung der Quadratmeterpreise in Stralsund

3 Monate
+0,96 %
6 Monate
+8,91 %
1 Jahr
+15,48 %

Informationen zu den Immobilienpreisen in Stralsund

  • Der durchschnittliche Kaufpreis für Häuser in Stralsund beträgt 1.364 Euro pro Quadratmeter, dabei liegt der höchste Preis pro Quadratmeter bei 1.648 Euro und der niedrigste Quadratmeterpreis bei 1.087 Euro.

  • Wer in Stralsund ein Haus mietet, zahlt einen durchschnittlichen Quadratmeterpreis von 5,95 Euro. Während der höchste Mietpreis 7,05 Euro pro Quadratmeter beträgt, liegt der niedrigste Quadratmeterpreis bei Häusern zur Miete bei 4,71 Euro.

  • Der Kaufpreis von Wohnungen in Stralsund beträgt im Durchschnitt 1.839 Euro pro Quadratmeter. Die teuersten Eigentumswohnungen erzielen einen Quadratmeterpreis von 2.570 Euro, die günstigsten Wohnungen hingegen einen Kaufpreis von 1.065 Euro pro Quadratmeter.

  • In Stralsund werden Wohnungen zu einem durchschnittlichen Quadratmeterpreis von 7,32 Euro vermietet. Die Preisspanne der Mietwohnungen reicht vom niedrigsten Mietpreis von 5,48 Euro pro Quadratmeter zum höchsten Quadratmeterpreis von 8,60 Euro.

Quadratmeterpreise für die benachbarten Städte von Stralsund

StadtØ
Quadratmeterpreis
Wohnung (€/m²)
Ø
Quadratmeterpreis
Haus (€/m²)
Ø
Mietpreis
Wohnung (€/m²)
Germering4.6693.70711,10
Unterhaching4.6194.66512,84
Puchheim4.6273.12611,34
Karlsfeld6.2774.62714,52
Olching4.4744.26210,66

Quadratmeterpreise für andere benachbarte Städte von Stralsund

StadtØ
Quadratmeterpreis
Wohnung (€/m²)
Ø
Quadratmeterpreis
Haus (€/m²)
Ø
Mietpreis
Wohnung (€/m²)
Sundhagen9341.0355,20
Kramerhof1.3291.0746,42
Pantelitz1.2431.1115,40
Lüssow1.2541.1855,66
Wendorf1.3601.2195,67

266

Häuser zum Verkauf (2020)

177

Wohnungen zum Verkauf (2020)

Über Stralsund

Die Stadt Stralsund gehört mit rund 60.000 Einwohnern dem Landkreis Vorpommern-Rügen in Mecklenburg-Vorpommern an und ist am Strelasund, einer Meerenge der Ostsee, gelegen. Aufgrund dieser Lage wird die Stadt häufig als „Tor zur Insel Rügen“ bezeichnet. Stralsund bietet einen attraktiven Wohnstandort für alle Generationen mit reichlich Naherholung, hohem Freizeitwert und guten Verkehrsanbindungen. Stralsund verfügt über eine wunderschöne und gut erhaltene Altstadt, die vom Strelasund und von verschiedenen Teichen umgeben ist. Daher spricht man hier auch von einer Altstadtinsel. Im Innenstadtbereich haben sich diverse Einzelhändler, Dienstleister und Gastronomen niedergelassen, die zu einer wohnortnahen Versorgung und intakten Infrastruktur beitragen. Darüber hinaus verführt eine Fußgängerzone zum Bummeln und Flanieren. Stralsund eignet sich hervorragend für all jene, die es gerne etwas ruhiger haben und dennoch die Vorzüge des städtischen Lebens genießen möchten.

In Stralsund herrschen überwiegend mittlere und gute Wohnlagen in grüner Umgebung und städtischer Gemeinschaft vor. Die Innenstadt besticht durch ihren Reichtum an historischer Bausubstanz, was die Preise dort in die Höhe treibt. Doch auch in den äußeren Stadtteilen ist ein kontinuierlicher Preisanstieg zu beobachten. Da die Nachfrage aufgrund des hohen Naherholungswertes der Stadt und der guten Verkehrsanbindung ebenso steigt, sind in Stralsund für die nächsten Jahre zahlreiche Neubauvorhaben geplant.

In der Kniepervorstadt lassen sich vor allem Familien mit Kindern und Senioren nieder. Die Anbindung in die Innenstadt ist hervorragend, es gibt viel Grün und ein eigenes Nahversorgungszentrum. Auch das Bildungs- und Betreuungsangebot im Stadtteil ist gut. Wer das Herz der Stadt pulsieren hören möchte, der ist in der Altstadt richtig. Hier sind geschichtsträchtige Altbauten neben einem großen gastronomischen Angebot und vielen Einkaufsmöglichkeiten zu finden. Durch umfangreiche Sanierungsmaßnahmen hat sich die Frankenvorstadt ebenfalls zu einem beliebten und belebten Stadtteil entwickelt, dessen Attraktivität als Wohnort durch die Nähe zur Altstadt noch gesteigert wird.

Preistrend für Wohnungen

Der Wohnungsmarkt in Stralsund weist, wie der vieler deutscher Städte, stetig steigende Preise auf. Durch die kontinuierlich steigenden Einwohnerzahlen und die damit verbundene Nachfrage, wird die Toleranz für Wohnungspreise in Stralsund zunehmend größer. Käufer sind bereit, deutlich mehr Geld für eine Villa am Stadtrand oder eine sanierte Altbauwohnung in Stralsund zu bezahlen, als noch vor einigen Jahren.

Preistrend für Häuser

Vor allem im Stadtteil Kniepervorstadt steigt die Nachfrage nach Häusern stetig an. Die grüne Umgebung, die Verkehrsanbindung zur Innenstadt und das Bildungs- und Betreuungsangebot vor Ort sprechen insbesondere Familien mit Kindern an. Doch auch andere Stadtteile, die im Randgebiet der Stadt liegen, ziehen langsam nach, da die Stadt einiges dafür tut, die Lebensqualität auch hier zu verbessern.

Hier zur kostenlosen Immobilienbewertung
NiedrigHOCH