NiedrigHOCH

Immobilienpreise in Balingen 2020

Jetzt kostenlos Immobilienwert ermitteln

Entwicklung der Quadratmeterpreise in Balingen

3 Monate
-0,32 %
6 Monate
+8,02 %
1 Jahr
+18,69 %

Informationen zu den Immobilienpreisen in Balingen

  • Der durchschnittliche Kaufpreis für Häuser in Balingen beträgt 1.670 Euro pro Quadratmeter, dabei liegt der höchste Preis pro Quadratmeter bei 1.814 Euro und der niedrigste Quadratmeterpreis bei 1.411 Euro.

  • Wer in Balingen ein Haus mietet, zahlt einen durchschnittlichen Quadratmeterpreis von 6,46 Euro. Während der höchste Mietpreis 6,83 Euro pro Quadratmeter beträgt, liegt der niedrigste Quadratmeterpreis bei Häusern zur Miete bei 5,95 Euro.

  • Der Kaufpreis von Wohnungen in Balingen beträgt im Durchschnitt 2.015 Euro pro Quadratmeter. Die teuersten Eigentumswohnungen erzielen einen Quadratmeterpreis von 2.297 Euro, die günstigsten Wohnungen hingegen einen Kaufpreis von 1.607 Euro pro Quadratmeter.

  • In Balingen werden Wohnungen zu einem durchschnittlichen Quadratmeterpreis von 7,24 Euro vermietet. Die Preisspanne der Mietwohnungen reicht vom niedrigsten Mietpreis von 6,34 Euro pro Quadratmeter zum höchsten Quadratmeterpreis von 7,63 Euro.

Quadratmeterpreise für die benachbarten Städte von Balingen

StadtØ
Quadratmeterpreis
Wohnung (€/m²)
Ø
Quadratmeterpreis
Haus (€/m²)
Ø
Mietpreis
Wohnung (€/m²)
Albstadt1.4221.3486,53

Quadratmeterpreise für andere benachbarte Städte von Balingen

StadtØ
Quadratmeterpreis
Wohnung (€/m²)
Ø
Quadratmeterpreis
Haus (€/m²)
Ø
Mietpreis
Wohnung (€/m²)
Bisingen2.9621.6988,99
Haigerloch1.4301.4315,72
Meßstetten1.1211.1865,56
Geislingen3.3191.5468,62
Grosselfingen1.7691.7106,71
Dormettingen1.7121.2616,12
Dotternhausen1.5311.4856,45

512

Häuser zum Verkauf (2020)

283

Wohnungen zum Verkauf (2020)

Über Balingen

Balingen ist eine baden-württembergische Stadt und die Kreisstadt des Zollernalbkreises. Mit der nordwestlich angrenzenden Stadt Geislingen ist Balingen eine vereinbarte Verwaltungsgemeinschaft eingegangen. Als Mittelzentrum für umliegende Gemeinden verfügt die Stadt über vielfältige Einkaufsmöglichkeiten und eine familienfreundliche Infrastruktur. Mit einem breiten kulturellen und sportlichen Angebot und der idyllischen Lage im Tal der Eyach am Rand der Schwäbischen Alb ist auch darüber hinaus der Wohn- und Freizeitwert in Balingen sehr hoch. Die Bebauung reicht von älteren Bauernhäusern in den noch immer dörflich geprägten Stadtteilen bis hin zu repräsentativen Wohn- und Geschäftshäusern sowie gepflegten Ein- bis Mehrfamilienhäusern in der Balinger Kernstadt.

Wohnen und Leben in Balingen
Neben der Kernstadt umfasst Balingen noch die Stadtteile Dürrwangen, Endingen, Engstlatt, Erzingen, Frommern, Heselwangen, Ostdorf, Roßwangen, Stockenhausen, Streichen, Weilstetten und Zillhausen, zu denen teilweise räumlich getrennte Wohnplätze zählen. Für die Balinger Kernstadt sind das die südliche und nördliche Vorstadt sowie weitere Wohnplätze, darunter auch der Holderhof, der Reichenbacher Hof und die Stadtmühle, die außerhalb des geschlossenen Siedlungsbereiches liegen. Im Stadtgebiet befinden sich weitere Bauernhöfe und einige der umliegenden Stadtteile konnten sich einen dörflichen Charakter mit älteren Bauernhäusern bewahren. In Balingen und den an die Kernstadt herangewachsenen Stadtteilen präsentiert sich die Bebauung hingegen städtischer. Besonders repräsentative Straßen sind dabei die Friedrichstraße und die Wilhelm-Kraut-Straße, die von zwei- bis dreigeschossigen Wohnhäusern mit teils aufwendig restaurierten Fassaden gesäumt werden. Im Erdgeschoss besteht zumeist ein Ladeneinbau, wodurch die dicht bebaute Kernstadt ein attraktives Einzelhandels- und Dienstleistungszentrum darstellt. Überragt wird das Stadtbild ferner vom Balinger Zollernschloss. Das Wahrzeichen der Stadt ist eine spätmittelalterliche Burg an der südwestlichen Ecke der noch erhaltenen Stadtbefestigung und beherbergt das Waagenmuseum. An das Zollernschloss grenzt das ehemalige Gerberviertel am Mühlkanal an. Der traditionelle Gewerbezweig wurde von der Industrialisierung abgelöst: Im Norden und vor allem im Süden der Kernstadt dehnen sich große Industrie- und Gewerbeflächen aus. Die Wohngebiete erstrecken sich vor allem in östlicher Richtung bis an den Stadtteil Heselwangen heran. Die vielseitige Bebauung reicht von Ein- und Zweifamilienhäusern in offener Bauweise über Reihenhausanlagen bis hin zu mehrgeschossigen Mietshäusern. Mit der Stadthalle als Austragungsort verschiedener Theater-, Opern- und Konzertaufführungen sowie den aktiven Sportvereinen und dem Eyachbad bietet die Stadt einen hohen Freizeitwert. Zudem können in Balingen alle gängigen Schulformen bis hin zum Gymnasium besucht werden.

Verkehrsanbindung in Balingen
Durch das Balinger Stadtgebiet verläuft die Bundesstraße B 27, die von Stuttgart über Tübingen bis zur Schweizer Grenze führt. Zudem besteht Anschluss an die B 463 und auch die Bundesautobahn A 81 ist von Balingen aus schnell erreicht. Die Zollernalbbahn bedient mehrere Bahnhöfe in Balingen, zudem liegt die Stadt an der im Ausflugs- und Güterverkehr betriebenen Bahnstrecke Balingen-Schömberg.

Hier zur kostenlosen Immobilienbewertung
NiedrigHOCH