Immobilienwertrechner: Immobilienwert kostenlos online berechnen

Letztes Update: 01.07.20

Mit einem Immobilienwertrechner können Verkäufer und Käufer den Marktpreis oder Verkehrswert für ein Haus, eine Wohnung oder ein Grundstück kostenlos und bequem online ermitteln. Erfahren Sie in diesem Ratgeber, wie unser Immobilienwertrechner funktioniert, anhand welcher Daten und Berechnungen die Bewertung erfolgt und wie Sie in nur drei Schritten Ihre Immobilienbewertung per E-Mail erhalten.

Immobilienwertrechner: Kostenlos Immobilienwert berechnen

Wichtige Fragen vorab

Wer bewertet Immobilien in Deutschland?
Je nach Anlass der Wertermittlung, werden Immobilien durch das Finanzamt, Sachverständige, Immobiliengutachter, Immobilienmakler vor Ort oder über Immobilienwertrechner bewertet.

Wie bewerte ich eine Immobilie?
Immobilien werden in der Regel über das Vergleichswertverfahren und/ oder das Ertragswertverfahren und/ oder das Sachwertverfahren bewertet.

Was kostet ein Hausgutachten?
Ein Gutachten über einen Sachverständigen kostet mindestens 0,5 Prozent des Verkaufspreises. Eine Bewertung über den Hauswert-Rechner ist hingegen kostenlos.

Wann sollte man den Marktpreis für ein Haus bestimmen?
Eine Wertermittlung durch das Finanzamt oder über ein vor Gericht gültiges Wertgutachten erfolgt bei Schenkungen und Erbschaften sowie im Scheidungsfall. Beim Hausverkauf oder beim Verkaufen einer Wohnung sollte man den Immobilienwert ebenfalls präzise bestimmen, um den möglichen Verkaufspreis zu bestimmen. Eine sehr gute kostenlose Möglichkeit zur Bewertung bieten Immobilienwertrechner.

Gibt es auch Immobilienwertrechner für Österreich?
Den Immobilienwertrechner für Österreich finden Sie bei McMakler in Österreich.

Wie viel Wert verliert ein Haus pro Jahr?
Mit dem Alter einer Immobilie verschlechtert sich in der Regel auch ihr Zustand und damit ihr Wert. Ein guter Verkehrswert-Rechner berücksichtigt bei der Immobilienbewertung daher die Alterswertminderung pro Jahr.


1. Was bietet eine Wertermittlung online?

Ist man im Begriff, eine Wohnung oder ein Haus zu verkaufen oder zu kaufen, ist es sowohl als Verkäufer als auch als Kaufinteressent sinnvoll, eine Vorstellung von dem voraussichtlichen Verkaufspreis zu bekommen. Als potenzieller Käufer kann man so einschätzen, ob der aufgerufene Preis angemessen ist. Als Eigentümer ist man befähigt, einen realistischen und somit auch attraktiven Preis festzulegen. Während eine umfassende Immobilienbewertung durch einen Makler oder anderen Immobiliengutachter Kosten verursacht und Zeit in Anspruch nehmen kann, ist die Hausbewertung mithilfe eines Online-Immobilienrechners schnell und kostenlos. Sie ist damit ideal als erste Orientierungshilfe geeignet.


2. In 3 Schritten zur Immobilienbewertung

Sie fragen sich: “Wie viel ist mein Haus wert”? Über einen Immobilienwertrechner erfahren Sie den Wert Ihrer Immobilie in nur drei Schritten bequem von zuhause aus:

  1. Geben Sie die Daten der Immobilie in den Wertermittlungsrechner ein
    Mit wenigen Klicks geben Sie die relevanten Daten zu der Immobilie, die Sie verkaufen möchten, in den Wertermittlungsrechner ein.

  2. Das Tool analysiert und bewertet Ihr Objekt

    Der Immobilienwertrechner vergleicht Ihre Immobilie mit Vergleichsobjekten in Ihrer Region. Mithilfe von eigens durch künstliche Intelligenz entwickelten Algorithmen wird der Immobilienwert bestimmt.

  3. Sie erhalten die Bewertung kostenlos per E-Mail

    Meist noch am gleichen Tag erhalten Sie kostenlos per E-Mail eine Kurzbewertung und erfahren den realistischen Wert Ihrer Immobilie sofort.


KOSTENLOS IMMOBILIE BEWERTEN LASSEN

3. Wie funktioniert der kostenlose Online-Immobilienrechner?

Um den Wert einer Immobilie zu berechnen, gibt es grundsätzlich drei mögliche Verfahren. Diese werden auch vom kostenlosen Wertermittlungsrechner verwendet: das Vergleichswertverfahren, das Sachwertverfahren und das Ertragswertverfahren. Welche dieser Methoden zur Berechnung des Verkehrswerts beim Immobilienwertrechner zum Einsatz kommt, hängt von der zu bewertenden Immobilie ab.

Das Vergleichswertverfahren dient meist der Bewertung von nicht vermieteten Immobilien, die leicht mit anderen, typischen Häusern oder Wohnungen (z.B. Ein- und Zweifamilienhäuser, Doppelhaushälften, Reihenhäuser) zu vergleichen sind. Die Grundlage bilden Daten der Verkaufspreise ähnlicher Objekte aus der Vergangenheit. Der Vergleich erfolgt anhand von Bewertungskriterien wie Objektgröße, Zuschnitt, Lage und Nutzung. Je mehr Vergleichsobjekte vorliegen, desto genauer ist das Vergleichswertverfahren. Der Immobilienwertrechner von McMakler greift auf eine Datenbank von über 9 Millionen Immobilieninseraten und somit auf viele Vergleichsobjekte zurück.

Das Ertragswertverfahren kommt bei vermieteten Immobilien zum Einsatz, also bei Wohnungen, Mehrfamilienhäusern und Gewerberäumen. Der durch die Mieteinnahmen voraussichtlich während der Restnutzungsdauer zu erzielende Ertrag bestimmt hierbei den Immobilienwert.

Das Sachwertverfahren findet meist bei selbstgenutzten Immobilien Anwendung, die keine Erträge durch Mieteinnahmen abwerfen und schwer mit anderen Objekten zu vergleichen sind. Der Immobilienwert wird dabei über den Bodenwert, den Gebäudesachwert und den Sachwertfaktor ermittelt. Die Formel, um den Immobilienwert zu ermitteln, lautet: Sachwert = (Bodenwert + Gebäudesachwert) x Sachwertfaktor

Info

Lesetipp

Mehr zu den verschiedenen Bewertungsverfahren finden Sie in unserem Ratgeber zum Thema “Zeitwert”.

Der kostenlose Immobilienwertrechner von McMakler ermittelt den Marktwert für ein Haus anhand von Vergleichsdaten ähnlicher Häuser in der Umgebung. Dies geschieht, indem mithilfe von künstlicher Intelligenz Algorithmen zur fundierten Wertbestimmung von Immobilien entwickelt werden.

Die meisten Immobilienwertrechner besitzen große Datenbanken, um den Haus- oder Wohnungswert eines Objekts zu ermitteln. Die zu bewertende Immobilie kann dadurch mit ähnlichen Immobilien aus der Datenbank verglichen werden. So ist es dem Rechner nicht nur möglich, den Wert der eigenen Immobilie im Abgleich mit anderen zu bewerten, sondern auch die durchschnittlichen Immobilienpreise in der Nachbarschaft bestimmen. Die Bestimmung eines realistischen Verkaufspreises wird so um ein Vielfaches einfacher.

Info

Immobilienwert-Karte

Eine Immobilienwert-Karte mit den Immobilienpreisen in Deutschland finden Sie auf unserer Seite Immobilienpreise.

JETZT IMMOBILIE BEWERTEN LASSEN

4. Welche Informationen braucht ein Immobilienwertrechner?

Eine qualitative Immobilienbewertung mit einem Online-Tool braucht nur wenige, leicht zu beschaffende Informationen, um den Marktwert einer Immobilie zu bestimmen. Je mehr Daten ein online Immobilienwertrechner berücksichtigt, desto besser kann er den Hauswert schätzen. Gemeint sind aber nicht nur personenbezogene Daten, sondern auch marktspezifische Daten. Um den Verkehrswert eines Hauses zu schätzen, sollte ein Immobilienrechner online mindestens die folgenden Daten abfragen:

  • Immobilientyp: Grundstück, Haus, Wohnung, Gewerbe

  • Grundstücksfläche

  • Wohnfläche

  • Baujahr

  • Qualitätsstandard und Energieeffizienz

  • Lage / Adresse


5. Wie sieht eine Beispiel-Immobilienbewertung aus?

Die 10- bis 15-seitige Kurzbewertung, die Sie nach Eingabe der Immobiliendaten in den Verkehrswert-Rechner per E-Mail erhalten, informiert Sie über den geschätzten Verkehrswert Ihrer Immobilie. Außerdem erhalten Sie Hintergrundwissen zum eingesetzten Bewertungsverfahren, zur Marktsituation in Deutschland sowie zum Immobilienmarkt in Ihrer Region.

Kurzbewertung Immobilienwertrechner McMakler


6. Welche Vorteile hat ein online Immobilienwertrechner?

Verkäufer und Käufer machen in der Regel gute Erfahrungen mit Immobilienwertrechnern, denn die meisten Online-Anbieter sind in der Lage, den Wert einer Immobilie zeitsparend und kostenlos zu ermitteln.

Was sind die Vorteile eines Immobilienwertrechners?

  • Zeitvorteil: Im Vergleich zu einer umfangreichen Immobilienbewertung durch einen Sachverständigen, welche ein bis vier Wochen dauern kann, erhält man das Ergebnis einer online Immobilienbewertung meist sofort oder noch am selben Tag und damit sehr schnell.

  • Kostenvorteil: Den Verkehrswert online ermitteln zu lassen, ist heutzutage auf nahezu allen Immobilienseiten kostenlos, während eine Bewertung durch einen Sachverständigen mindestens 0,5 Prozent des Verkaufspreises kostet.

  • Geringer Aufwand: Der Immobilienwertrechner kann den Verkehrswert einer Immobilie schon mithilfe sehr weniger Daten schätzen, was den Aufwand für den Anwender (z.B. den Verkäufer) erheblich minimiert.

  • Hohe Transparenz: Ein Online-Wertermittlungsrechner ist öffentlich zugänglich und schafft somit Transparenz in einem Hausverkauf. Denn es ist auch einem Kaufinteressenten prinzipiell möglich, mit den Angaben aus dem Exposé den Wert einer Immobilie schätzen zu lassen. Orientiert sich also der vorgegebene Verkaufspreis an dem berechneten Marktwert für das Haus oder die Wohnung, wird das Vertrauen gestärkt.


Immobilienwertrechner vs. Immobilienbewertung vor Ort

Natürlich ist ein Onlinetool nur so präzise, wie die Daten, die Sie in das Tool eingeben, deshalb ermöglicht diese Methode in der Regel zunächst die Erstellung einer Kurzbewertung. Diese liefert bereits eine gute Orientierung und dient der Entscheidungsfindung für oder gegen den Verkauf.

Entscheiden Sie sich für den Hausverkauf, sollten Sie im Anschluss zusätzlich auf aufwendigere Möglichkeiten zur Verkehrswertberechnung zurückgreifen. Eine umfassende Bewertung und besonders präzise Ergebnisse liefert eine Immobilienbewertung vor Ort durch einen Makler oder Immobiliengutachter. Die so erstellte Bewertung liefert eine fundierte Auskunft über den Immobilienwert.


Übrigens: Auch die Immobilienbewertung vor Ort ist bei McMakler kostenlos.

KOSTENLOS IMMOBILIE BEWERTEN LASSEN

7. Wann sollte man den Immobilienwert berechnen?

Unsere Erfahrung hat gezeigt: Nur in seltenen Fällen wird auf dem freien Immobilienmarkt beim Verkauf der Preis bezahlt, der vom Verkäufer veranschlagt wurde. Das liegt unter anderem daran, dass Verkäufer in den Anzeigen oft einen höheren Preis angeben, als tatsächlich beim Verkauf erreicht werden kann. Um optimalen Einfluss auf den Verhandlungsverlauf und seinen Erfolg auszuüben, ist es für Eigentümer wichtig, dass sie den Hauswert bzw. den Wohnungswert objektiv berechnen oder schätzen lassen. Nur so erhalten sie eine realistische Vorstellung von der Höhe des Verkehrswertes.

Bewerten Eigentümer den Verkehrswert beim Hausverkauf, ist dies oft zu subjektiv und sehr optimistisch. Wird der Verkaufspreis auf den Verkaufsplattformen aus strategischen Gründen dann noch zusätzlich höher als der sowieso schon zu hoch geschätzte Wert angesetzt, kann es sein, dass Interessenten ausbleiben, weil sie das Angebot als nicht seriös oder überteuert erachten. Man bedenke, dass auch Kaufinteressenten Zugriff auf Verkehrswert-Rechner haben. Ein zu hoch angesetzter Preis kann es erschweren, eine Immobilie zu verkaufen.

Demnach kann das Online-Wertermittlungsverfahren gut als gemeinsame Basis für einen fairen, transparenten Immobilienpreis genutzt werden, beim Hausverkauf eine Orientierung bieten und so den Prozess beim Verkauf verkürzen und vereinfachen. Erfahrene Makler kennen darüber hinaus die richtigen Verkaufsstrategien, um einen fairen aber guten Preis zu erzielen.

Was Sie tun können?

Nutzen Sie im ersten Schritt unseren kostenlosen Immobilienwertrechner und erhalten Sie nach nur wenigen Klicks sofort eine erste Orientierung zum Wert Ihrer Immobilie. Lassen Sie Ihre Immobilie im zweiten Schritt ebenfalls kostenfrei und unverbindlich vor Ort von einem unserer Makler in Ihrer Nähe bewerten, um eine präzise Auskunft über den Verkehrswert Ihres Objektes zu erhalten. Im Anschluss steht es Ihnen frei zu entscheiden, ob Sie Ihre Immobilie mit uns verkaufen möchten.

ZUR ONLINE-IMMOBILIENBEWERTUNG

Bildquelle: iStock.com/FatCamera