So finden Sie den passenden Makler für Ihre Immobilie

Letztes Update 03.09.2020

Einen Immobilienmakler anzustellen beschleunigt und vereinfacht den Verkaufsprozess erheblich. Außerdem ist der Erlös, wenn Sie mit einem Immobilienmakler verkaufen, trotz Courtage, meist höher als wenn Sie Ihre Immobilien privat verkaufen. Deshalb beschäftigt mehr als die Hälfte aller Eigentümer einen Makler. Doch woran erkennen Sie einen guten Immobilienmakler und wie machen Sie den richtigen Makler für Ihre Ansprüche und Ihre Immobilie ausfindig?

Mit der Unterstützung eines Immobilienmaklers verläuft der Verkauf meist leichter


1. Die Maklersuche: Wo finde ich einen Makler?

Um den richtigen Makler zu finden, stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung.

1.1 Online-Maklersuche über das Internet

Heutzutage gibt es kaum ein Problem, bei dem das Internet keine Abhilfe schaffen kann, die Suche nach einem Immobilienmakler bildet hierbei keine Ausnahme. Doch man sollte vorsichtig vorgehen, denn die Berufsbezeichnung "Immobilienmakler" ist in Deutschland nicht geschützt. Dementsprechend kann sich jeder als Makler ausgeben und einen Maklervertrag abschließen – auch, wenn er nur über mangelnde Qualifikation oder Erfahrung verfügt.

Bevor Sie einen Immobilienmakler beauftragen, sollten Sie diesen also hinsichtlich seiner Kompetenzen, beispielsweise Hausbewertung und Hausverkauf, Professionalität und Referenzen überprüfen.

1.2 Maklerempfehlung

Freunde, Familie oder den größeren Bekanntenkreis nach Erfahrungen mit einem Makler oder einer Maklerin zu befragen, bringt in aller Regel mehr Sicherheit als eine Maklersuche über das Internet. Eventuell kann hier schon auf erfolgreiche Verkaufsverhandlungen zurückgeblickt werden.

Eine Maklerempfehlung durch eine Person Ihres Vertrauens ist wertvoll und gibt Sicherheit, wenn Sie den Maklervertrag abschließen wollen. Das offensichtliche Problem: Sie sind darauf angewiesen, dass in Ihrem Bekanntenkreis mal ein Makler von Nöten war, was nicht immer der Fall ist.

1.3 Maklervergleich

Diese Methode ist enorm hilfreich, um mit dem passenden Makler Kontakt aufzunehmen. Die Suchmaschinen berücksichtigen die Art der zu verkaufenden Immobilien, sowie deren individuelle Merkmale und stellen diese in Relation zu den Kompetenzen der Makler. Dabei wird auch die Maklerprovision berücksichtigt. Anschließend erhalten Sie eine Maklerempfehlung – meist werden Ihnen kostenlos drei Makler angeboten, die Ihre Immobilie verkaufen könnten.

1.4 Über Inserate und Internetpräsenz

Auf Immobilienportalen finden Sie ebenfalls Makler, die Immobilien verkaufen möchten. Anhand der Beobachtung dieser Online-Inserate lassen sich, bis zu einem gewissen Punkt, gute Makler erkennen.

Hier sollten Sie das Auftreten eines Immobilienmaklers kritisch hinterfragen: Wer wirkt besonders professionell oder höflich? Haben die Immobilienmakler weitere Referenzen von bereits abgewickelten Immobilienverkäufen und dazugehörigen Kundenmeinungen? Wer verlangt welche Provision?
verhandlungmakler


2. Woran erkenne ich den richtigen Makler für mein Haus?

Für Ihren Verkauf sollten Sie die Kompetenzen der Makler sorgfältig prüfen. Es gibt verschiedene Faktoren, die als klare Indikatoren für die Qualität eines Maklers dienen können. Will man Immobilienmakler werden, sollten diese Qualitäten bedacht werden.

2.1 Die lokale Marktkenntnis

Der passende Immobilienmakler vor Ort kennt die aktuelle Marktsituation sowie die vorherrschenden Entwicklungstendenzen. Dementsprechend kennt er beliebte Viertel und ist in der Lage, aufstrebende Gegenden, die in der Zukunft von Relevanz sein werden, zu identifizieren.

Info
Lese-Tipp:

So wird Ihre Immobiliensuche zum Erfolg.

Anhand dessen wählt er die optimale Vermarktungsstrategie und kalkuliert den richtigen Angebotspreis, um mit einer möglichst starken Verhandlungsposition in den Verkaufsprozess zu starten.

2.2 Referenzen und Internetpräsenz

Auf der Internetseite des Maklers können Sie sich einen Eindruck über dessen Arbeitsqualität verschaffen. Von Bedeutung sind beispielsweise, ob derzeit Angebote des Maklers online sind, oder wie qualitativ hochwertig die Texte und Bilder produziert sind. Im Idealfall besteht sogar die Möglichkeit einzelne Käufer und Verkäufer zu kontaktieren und diese nach ihren Erfahrungen zu befragen.

2.3 Die angebotenen Leistungen

Der passende Makler bietet mehr als nur den bloßen Haus- oder Wohnungsverkauf. Er hat kostenlose Angebote zur Hausbewertung beziehungsweise Immobilienbewertung. Er erstellt das Exposé, organisiert notwendige Dokumente und setzt den Maklervertrag auf. Ein guter Makler befreit Sie von so vielen Aufgaben wie möglich, die beim Immobilienverkauf auf Sie zukommen können.

2.4 Gebietsspezifische Zusatzqualifikationen

Je nach Art der Immobilie, die zum Verkauf steht, ist eine andere Art der Verkaufstechnik gefragt. Handelt es sich um den Verkauf einer Gewerbeimmobilie, um ein Grundstück, eine Wohnung- oder um einen Hausverkauf? Der richtige Makler für Ihre individuelle Immobilie sollte Experte auf dem jeweiligen Gebiet sein. Anhand bereits getätigter Verkäufe und Kundenmeinungen können Sie eventuell erkennen, ob der Makler ein bestimmtes Spezialgebiet beim Immobilienverkauf und Erfahrungen auf diesem hat.

2.5 Das Auftreten des Maklers

Service ist beim Immobilienverkauf ein wichtiger Faktor. Auch für einen potenziellen Käufer einer Immobilie sind das Auftreten und die Zuverlässigkeit des Maklers ein wichtiger Punkt bei der Entscheidungsfindung für oder gegen einen Kauf.

Deshalb sollten Sie sich im Vorfeld ein Bild davon machen, ob er erreichbar, pünktlich und gewissenhaft im Umgang mit Fragen von Käufern ist. Auch von großer Wichtigkeit ist ein strukturiertes Vorgehen bei der Immobilienpräsentation und das vollständige Vorlegen aller nötigen Unterlagen:


2.6 Die Maklerprovision

Sollten Sie mehrere Immobilienmakler in der engeren Auswahl haben, könnte die Maklerprovision ein weiteres, ausschlaggebendes Kriterium sein. Dabei ist zu beachten, dass die Höhe der Maklerprovision nicht zwingend ein Indikator für eine kompetente Leistung des Immobilienmaklers ist. Vielmehr sollten Sie darauf achten, welche Leistungen Sie im Maklervertrag vereinbaren und ob diese in einem angemessenen Verhältnis zur Maklerprovision stehen.


3. Den richtigen Makler gefunden? Dann folgt der Maklervertrag.

Wenn Sie einen Makler für den Verkauf Ihrer Immobilie engagieren, schließen Sie einen Maklervertrag mit ihm ab. Hierbei gibt es grundsätzlich drei mögliche Vertragsarten:

Einfacher Maklerauftrag

Der einfache Auftrag gibt dem Eigentümer den größtmöglichen Freiraum. Der Eigentümer behält sich das Recht vor, andere Immobilienmakler formlos zu beauftragen. Beim Abschließen eines solchen Vertrags sollte man beachten, dass ein Makler verständlicherweise nicht so zielgerichtet hinter dem Verkaufsprozess stehen wird, wie bei anderen Optionen.

Einfacher Makler-Alleinauftrag

Der einfache Alleinauftrag schließt die Beschäftigung mehrerer Immobilienmakler aus. Trotzdem kann der Eigentümer weiterhin selbst den Immobilienverkauf steuern und sein Haus eigenständig verkaufen.

Qualifizierter Makler-Alleinauftrag

Der qualifizierte Alleinauftrag garantiert dem Immobilienmakler als einziger eine Entlohnung. Folglich setzt sich der Immobilienmakler bestmöglich für einen Verkauf ein und bemüht sich besonders, Ihre Immobilie verkaufen zu können. Sollte der Käufer tatsächlich über den Eigentümer akquiriert werden, wird der Käufer an den Immobilienmakler weitergeleitet, welcher dann den Immobilienverkauf übernimmt und dafür die Maklerprovision erhält.


Fazit

Prinzipiell lässt sich sagen, dass sich die Beauftragung eines guten Maklers lohnt und das entrichtete Geld in eine Courtage gut investiert ist. Die Schwierigkeit liegt eher darin, den passenden Immobilienmakler zu finden. Deshalb sollten Sie sich, wenn Sie den Entschluss gefasst haben, eine Ihrer Immobilien zu veräußern, für die Suche nach dem richtigen Immobilienmakler Zeit nehmen.


Bildquelle Bild 1: iStock.com/monkeybusinessimages
Bildquelle Bild 2: iStock.com/fizkes
Info
Disclaimer

Die Informationen, Empfehlungen und juristischen Erläuterungen in unserem Ratgeber stellen ausschließlich unverbindliche Informationen ohne jede Gewähr auf Richtigkeit und Vollständigkeit dar. Es handelt sich nicht um eine Rechtsberatung im eigentlichen Sinne und kann und soll diese nicht ersetzen. Bei Bedarf empfehlen wir gerne einen geeigneten Rechtsanwalt (service@mcmakler.de).

Lesen Sie auch: