Digitale Wohnungsbesichtigungen verändern den Immobilienmarkt: So verkaufen Sie Ihre Immobilie noch schneller!

Letztes Update: 23.02.2022

In Zeiten von Corona musste auch die Wohnungsbesichtigung verändert werden.

Wenn Sie schon einmal zuvor eine Wohnung verkauft oder einen neuen Mieter gesucht haben, kennen Sie diese Szenarien bestimmt: Ellenlange Warteschlangen im Treppenhaus vor Ihrer Wohnung, hunderte fremde Menschen, die Ihre Immobilie durchqueren und der Stress, wenn Sie schon wieder einen ganzen Tag damit verbringen müssen, Ihre Wohnung auf Hochglanz zu polieren. Dies war vor der Pandemie und den Lockdowns der ganz normale Ablauf einer Wohnungsbesichtigung. Doch dann kam Corona und veränderte nicht nur die Arbeit, unser soziales Leben und unsere Freizeit, sondern auch die Wohnungssuche. Massenbesichtigungen waren wegen der Abstandsregelung und Hygienebedenken keine Option mehr. Etwas musste geändert werden. Wie auch die Arbeitswelt, wurde die Wohnungsbesichtigung einfach ins Netz verlagert und digitalisiert.

Tatsächlich ist dies keine neuzeitliche Erfindung. Die digitale Wohnungsbesichtigung ist bei Büro- und Premium-Immobilien schon längst gang und gäbe. Durch die Pandemie musste auch die private Wohnungssuche weitgehend digitalisiert werden. Wie eine digitale Wohnungsbesichtigung abläuft, was Sie als Verkäufer beachten müssen und wie die digitale Wohnungsbesichtigung Ihren Immobilienverkauf vereinfachen kann, erfahren Sie in diesem Artikel

Roboter, VR-Brille und 360-Grad Touren: Wie läuft die digitale Wohnungsbesichtigung ab?

Digitale Wohnungsbesichtigungen werden durch die Nutzung einiger Technologien wie 360-Grad Rundgängen, Besichtigungs-Robotern, Drohnen und 3D-Brillen ermöglicht. Ihre Immobilie wird dabei von einer 360-Grad Kamera fotografiert oder gefilmt. Mithilfe spezieller Softwares werden die Aufnahmen anschließend in verschiedene Präsentationsformen wie 3D-Modelle, virtuelle Grundrisse und 360-Grad - Touren umgewandelt. Sie können die Präsentation entweder gleich in Ihr Online-Inserat integrieren oder später seriösen Interessenten den Link zukommen lassen.

Mit Robotern, VR-Brillen und 360 Grad Touren können Sie Wohnungen und Häuser von Zuhause aus besichtigen.

Welche Präsentationsform Sie für die Wohnungsbesichtigung nutzen, ist ganz Ihnen selbst überlassen. Ihren Vorstellungen sind keine Grenzen gesetzt. Besonders realitätsnah ist die digitale Wohnungsbesichtigung mit dem Einsatz von Virtual-Reality-Brillen. Für Ihren Interessenten bietet diese Form der Online-Besichtigung die Chance, sich genau in die Umgebung und Ihre Immobilie einzufühlen, ohne Ihre Wohnung überhaupt erst betreten zu müssen. Das Plus für Sie: Ihre Wohnung muss noch nicht einmal eingerichtet werden! Viele Stunden Aufwand für das Herrichten der Immobilie oder ein teures Home-Staging sind Schnee von gestern! Durch den Einsatz einer VR-Brille kann der Interessent sich die Wohnung sogar digital selbst einrichten, um ein Gefühl dafür zu bekommen, wie es sein könnte, in Ihrer Immobilie zu leben.

Bei einer 360-Grad - Besichtigung kann der Interessent per Mausklick virtuell von Raum zu Raum gehen und sich dabei vom Sofa oder Esstisch aus Ihre Immobilie anschauen. Sie können sogar eine Audiospur über die Präsentation legen, um relevante Informationen hervorzuheben oder auf die Besonderheiten Ihrer Wohnung aufmerksam zu machen. Bei einem Live-Stream können gleich mehrere Personen gleichzeitig Ihre Wohnung anschauen und sogar Fragen an Sie oder Ihren Makler stellen. Auch Drohnen oder ein durch die Wohnung fahrender Roboter können die Wohnung von allen Seiten und Perspektiven beleuchten und die ersten Eindrücke vermitteln, ohne dass es Sie viel Zeit kostet.

Massenbesichtigungen sind Schnee von gestern

Mit der virtuellen Wohnungsbesichtigung gehören Massenbesichtigungen und Warteschlangen im Wohnhaus der Vergangenheit an. Mit der digitalen Wohnungsbesichtigung kann die Zahl der realen Besichtigungen drastisch reduziert werden, was Ihnen sehr viel Zeit spart. Die Interessenten können Ihre Immobilie einfach gemütlich besichtigen, ohne dabei die eigenen vier Wände verlassen zu müssen. Nicht nur ist dies für Sie als Verkäufer und für Ihre Interessenten viel angenehmer, sondern ist in Zeiten der Pandemie auch aus hygienischen Gründen vorzuziehen. Anders als bei einer Massenbesichtigung betreten nicht täglich hunderte fremde Menschen Ihre Immobilie.

Zeit sparen

Haben Sie schon einmal eine Immobilie verkauft oder vermietet, wissen Sie ja dass auch Einzelbesichtigungen sehr zeitaufwändig sind. Insbesondere, wenn Sie bereits in einer anderen Immobilie leben, kosten Sie die Fahrtwege viele Stunden und viel Geld. Auch Ihre Interessenten müssen lange Fahrtwege zurücklegen, um Ihr Objekt zu besichtigen. Mit der digitalen Wohnungsbesichtigung können Sie Ihre Wohnung von überall verkaufen und besichtigen lassen. Sie müssen noch nicht einmal vor Ort sein und können Ihre Aufmerksamkeit anderen Dingen widmen. Terminschwierigkeiten und der hohe Aufwand, der damit einhergeht, können drastisch reduziert werden, da weder Sie noch Ihre Interessenten terminlich gebunden sind. Ihre Interessenten können sich Ihre Immobilie einfach dann ansehen, wann sie wollen, während Sie ganz entspannt Ihren Tag fortsetzen können.

Nur wer sich auch nach der digitalen Besichtigung tatsächlich für die Wohnung interessiert, wird zu einer realen Besichtigung eingeladen.

Nur wer wirklich Interesse hat, kommt zur realen Besichtigung

Auch wenn die digitale Wohnungsbesichtigung noch so angenehm und vorteilhaft erscheinen mag, wird sie niemals eine reale Besichtigung ersetzen können. Sie ist jedoch ein erster Schritt, um diejenigen auszufiltern, die tatsächlich Interesse am Kauf der Immobilie haben. Interessenten können die Wohnung prüfen, bevor sie sie besichtigen und eine schnelle Vorauswahl treffen: Kann ich mir vorstellen hier zu leben, oder nicht? Stellt ein Interessent bereits bei der digitalen Wohnungsbesichtigung fest, dass die Wohnung nicht für ihn geeignet ist, spart er sich den Weg zur Immobilie und Ihnen Ihre kostbare Zeit. Wer auch nach einem digitalen Rundgang Interesse an Ihrer Immobilie hat, kann Sie sich vor Ort anschauen. Dies vereinfacht den Verkauf Ihrer Wohnung enorm, da gleich nur diejenigen sich Ihre Immobilie anschauen, die auch wirklich Interesse daran haben, diese zu kaufen. Je mehr Nichtkäufer vom Verkäufer durch die Wohnung geführt werden, desto unsicherer wird der Verkäufer. Ein Verkauf unter Wert ist häufig die Folge.

Die Zeiten von Home-Staging sind vorbei: Die Wohnung virtuell einrichten

Ein Wohnungsverkauf kostet viel Geld. Schon allein für das Herrichten der Immobilie, damit diese für die Kunden auch ansprechend wirkt, können Sie manchmal mehrere hundert Euro hinblättern. Dank der modernen Technologie der digitalen Wohnungsbesichtigung können sich Ihre Interessenten bei einigen Präsentationsformen die Wohnung virtuell einrichten. Teures Home-Staging oder gar leerstehende Räume? Nie gehört!

Doch auch wenn Ihre eigenen Möbel noch in der Immobilie stehen, die auf Ihren persönlichen Geschmack abgestimmt sind, kann es einigen Interessenten schwerfallen, sich ihr eigenes Leben in Ihren vier Wänden vorstellen zu können. Dank der virtuellen Wohnungsbesichtigung können Interessenten die Möbel nun virtuell verschieben oder gar austauschen. So können sie viel schneller sehen, ob die Immobilie überhaupt in Frage kommt. Derjenige, der sich zum Schluss nicht in der Wohnung zuhause fühlen kann, kommt gar nicht erst zur realen Besichtigung und spart Ihnen so kostbare Zeit. Sie selbst brauchen ihre Wohnung auch nur ein einziges Mal für die Kameraaufnahmen vorzubereiten und nicht mehrmals für jede Besichtigung. Die Aufnahmen können dann mit allen Interessenten geteilt werden.

Interessenten, die sich unsicher sind, können den Link der virtuellen Tour auch an Freunde und Familie weiterleiten, um sich eine zweite Meinung einzuholen.

Besondere Vorsicht bei digitalen Wohnungsbesichtigungen

Virtuelle Wohnungsbesichtigungen sind zwar angenehm und effektiv, werden aber nie reale Wohnungsbesichtigungen ersetzen können. Ein virtueller Rundgang ist nicht das Gleiche wie ein Vor-Ort Erlebnis. Der Kunde sieht ausschließlich die Immobilie. Doch Lage und Umgebung sind mindestens ebenso wichtig wie ein schönes Interieur und können bei einer digitalen Besichtigung nicht angesehen werden. Auf den Kameraaufnahmen sieht der Interessent nur das, was ihm gezeigt wird. Baumängel, Schimmel oder Ähnliches kann er nicht sehen. Deshalb ist es wichtig, dass dem Interessenten auch die Möglichkeit für eine reale Besichtigung gegeben wird, sollte er sich ernsthaft für die Wohnung interessieren.

Sind die virtuellen Wohnungsbesichtigungen frei im Netz verfügbar, haben Sie als Verkäufer keine Kontrolle darüber, wer sich Ihre Wohnung anschaut. Dies bringt einige Bedenken bezüglich Ihrer Privatsphäre mit sich. Es ist daher ratsam, den Link für die digitale Wohnungsbesichtigung nur an ausgewählte Interessenten zu schicken und nicht öffentlich ins Netz zu stellen. Ein weiteres Minus ist ebenfalls, dass sie keinen persönlichen Kontakt zu den Interessenten haben und somit auch nicht auf die Vorzüge Ihrer Immobilie aufmerksam machen können.

Bei einer digitalen Besichtigung müssen Sie Ihre Wohnung nur einmal herrichten.

Die digitale Wohnungsbesichtigung revolutioniert das Immobiliengeschäft

Nichtsdestotrotz ist es nicht abzustreiten, dass die digitale Wohnungsbesichtigung deutlich mehr Vorteile als Nachteile mit sich bringt. Allein schon die Unmengen an Zeit und Aufwand, die sie durch eine digitale Wohnungsbesichtigung sparen, werden Ihnen den Wohnungsverkauf deutlich erleichtern. Dadurch, dass zum Schluss nur die Interessenten, die sich auch wirklich für die Immobilie interessieren, zur Besichtigung kommen, kürzen Sie den Verkaufsprozess deutlich ab und können Ihre Immobilie so viel schneller verkaufen. Wie ziemlich jede Branche wird auch der Immobilienmarkt zunehmend digitalisiert. Die Technologien für die digitale Besichtigung werden dauernd weiterentwickelt, damit sich die Wohnungsbesichtigung in Zukunft noch einfacher gestalten lässt. Somit wird der erste Schritt zum Wohnungsverkauf zukünftig kein stressiger Prozess mehr sein, sondern kann gemütlich von irgendwo und irgendwann abgewickelt werden.

Ein Immobilienverkauf ist eine wichtige Angelegenheit. Sie können sich auf die Experten von McMakler verlassen. Lassen Sie Ihre Immobilie noch heute online und kostenlos bewerten und treten Sie in Kontakt mit erfahrenen Maklern in Ihrer Region!

JETZT KOSTENLOSE IMMOBILIENBEWERTUNG ANFORDERN
Leere Innenstadt während des Lockdowns
Blick auf die Europäische Zentralbank.
 Beim Seriellen Bauen können ganze Raumteile industriell vorgefertigt werden
Auch neue Wohnhäuser müssen ab Mai 2022 mit einer Photovoltaik-Anlage ausgestattet werden.