Vanlife 101: So finden Sie Freiheit auf vier Rädern

Das Vanlife ist der perfekte Lebensstil für alle, die mehr Freiheit und Zeit in der Natur suchen

Sie lieben Urlaub in der Natur? Jeden Sommer warten Sie darauf, die laute und chaotische Stadt hinter sich zu lassen und Zuflucht in der freien Natur zu finden? Im Wald, in den Bergen oder auf grünen Wiesen eins mit der Natur zu werden und einfach zu leben? Würden Sie am liebsten einfach Ihr Haus verkaufen und jahrelang reisen? Was, wenn dieser Luxus nicht nur eine ferne Wunschvorstellung ist, sondern zu ihrem Alltag, ihrer Lebensrealität werden könnte? Genau dieser Trend eroberte die Online-Fotoplattform Instagram im Sturm. Zahlreiche Menschen, sogenannte Vanlifer, haben sich diesen Traum erfüllt und teilen ihre Geschichte auf Instagram. Auf der Suche nach mehr Leben, Energie und Freiheit haben sie ihre Häuser und Wohnungen gegen den nomadischen Lebensstil im Van getauscht. Diese Menschen haben eine Art von Freiheit und Sorglosigkeit zu ihrem Alltag gemacht, die die meisten von uns höchstens bei einem Camping-Urlaub erfahren.

Doch wie ist das Vanlife? Wie verdienen diese Menschen Geld und wie lange kann man so einen Lebensstil fortführen? Wichtiger noch: Wie beginnt man überhaupt mit dem Vanlife? In diesem Artikel zeigt McMakler Ihnen, wie auch Sie Freiheit auf vier Rädern finden können.

Wieso überhaupt mit dem Vanlife anfangen?

Es gibt viele Gründe, weshalb einige Menschen sich dazu entscheiden, ihr sesshaftes Leben aufzugeben, ihre Häuser zu verkaufen und mit dem Vanlife zu beginnen. Vielleicht haben Sie es sich schon immer gewünscht, bestimmte Naturwunder zu sehen und einfach mehr Zeit in der Natur zu verbringen, hatten aber einfach nie die Zeit oder das Geld dazu. Oder Sie verspüren einfach das Verlangen nach Freiheit, nach Leben, endlich das tun zu können was Sie wollen. Das Vanlife bietet die enorme Freiheit, endlich die Plätze zu entdecken, von denen Sie schon immer geträumt haben. Sie müssen keine lästigen und teuren Reservierungen mehr machen und sind an keinen Zeitplan gebunden. Alles was Sie brauchen, haben Sie schon im Wohnmobil dabei. Das Vanlife vereinfacht Ihr Leben – sie lassen die Dinge einfach zurück, die sie nicht täglich brauchen. Nicht nur können Sie sich mit dem Vanlife lang ersehnte Träume verwirklichen, sondern Sie können auch eine Menge über sich selbst erfahren.

Sie wollen Ihr Haus verkaufen? McMaklers erfahrene Immobilienmakler stehen Ihnen bei jedem Schritt zur Seite.

JETZT KOSTENLOSE IMMOBILIENBEWERTUNG ANFRAGEN

Endlich reisen, mehr Freiheit, Zeit zu leben - Das sind alles Gründe, weshalb Menschen sich für ein Leben im Van entscheiden.

Die Vor- und Nachteile des Vanlife

Wie jeder Lebensstil hat auch das Vanlife seine Vor- und Nachteile. Wenn Sie also drauf und dran sind, ihr Haus zu verkaufen, um einen nomadischen Lebensstil im Wohnmobil zu beginnen, sollten Sie vorher gut abwägen, ob dieser Lebensstil überhaupt zu Ihnen passt.

Die Vorteile:

  • Frei statt ortsgebunden: Dieser wunderschöne, abgelegene Ort in den Bergen, den Sie bisher nur auf Bildern gesehen haben und schon immer besuchen wollten? Jetzt haben Sie endlich die Gelegenheit dazu! Vanlife bietet Ihnen die Möglichkeit, überall hin zu fahren wo sie schon immer hinwollten.

  • Lebenshaltungskosten sind günstiger: Regelmäßige Ausgaben wie Strom, Wasser und Miete fallen beim Vanlife weg. Häufig sind die einzigen regelmäßigen Ausgaben Steuern, Versicherungen und regelmäßiger TÜV, die sich gerade mal auf 50 bis 200 Euro im Monat belaufen.

  • Einfacheres und fokussiertes Leben: Sie haben es satt, 1000 Dinge um sich herum zu haben, die den Platz rauben und die sie sowieso nicht brauchen, von denen Sie sich aber auch nicht trennen können? Das Vanlife lehrt Sie den Minimalismus. Nur wenige Dinge finden im Wohnmobil Platz. Dies hilft Ihnen dabei, ein fokussiertes Leben zu führen. In diesem Artikel können Sie nachlesen, wie Sie ein minimalistisches Leben beginnen können.

  • Mehr Zeit in der Natur: Im Gegensatz zu einem Haus können Sie Ihr Wohnmobil einfach dort abstellen, wo Sie wollen. Ein großes Plus für alle Naturliebhaber.

  • Komfort auf Reisen: Niemand würde Backpacking oder Radreisen als besonders komfortabel beschreiben. In Ihrem Van haben Sie ein richtiges Bett, eine Küche und sogar eine Stromversorgung. Einige Vans haben sogar ein Badezimmer! Mit dem Vanlife wird jede Reise, auch in abgelegene Gebiete, richtig gemütlich.

Die Nachteile:

  • Weniger Duschen: Nicht jedes Wohnmobil hat eine eigene Dusche, denn dies treibt Ihre Ausgaben um einiges in die Höhe. Vanlife bedeutet für viele, auf die ein oder andere Dusche verzichten zu müssen.

  • Wenig Platz: Der Camper ist natürlich nicht so groß und geräumig wie Ihr Haus oder Ihre Wohnung. Wenn Sie das Leben in einer geräumigen Immobilie gewohnt sind, wird das Vanlife eine Umstellung sein.

  • In die Stadt fahren ist schwer: So schön das Leben in der freien Natur auch sein mag, irgendwann muss auch der hartgesottenste Naturliebhaber wieder mal in die Stadt – und ein riesiges Wohnmobil lässt sich nicht so leicht um enge Kurven manövrieren.

  • Nicht immer Internetzugang: Vanlife bedeutet auch, manchmal kein Internet zu haben.

  • Sie werden keine Adresse haben: Banale Dinge wie die Post zu bekommen, zu wählen oder Dokumente zu beantragen wird um einiges schwieriger werden.

Vanual: So beginnen Sie Ihr Vanlife

Haben wir Sie überzeugt und Sie wollen nichts lieber tun, als gleich Ihr Haus zu verkaufen und mit dem Vanlife zu beginnen? Dieser Schritt sollte gut überlegt sein!

Der Schritt zum Vanlife sollte gut überlegt sein und bedarf jeder Menge Planung.

  • Ziele setzen:

    Bevor Sie Ihr Haus verkaufen, um mit dem Vanlife zu beginnen, sollten Sie sich über Ihre Ziele im Klaren sein. Wieso wollen Sie mit dem Vanlife beginnen? Es ist wichtig, dass Sie sich Ihrer Ziele bewusst sind, denn diese helfen Ihnen in schwierigen Momenten. Ja, auch diese Momente wird es geben. Haben Sie es sich schon immer gewünscht, mehr zu reisen, doch hatten nie das Geld oder die Zeit dazu? Oder sind Sie das gebundene Leben einfach satt und wollen endlich die Reise machen, die sie sich schon als Student gewünscht, aber nie angetreten haben? Ganz konkrete Ziele helfen Ihnen, einen Plan aufzustellen.

  • Plan aufstellen:

    Die Umstellung zum Vanlife geschieht nicht einfach von heute auf morgen. Besonders wenn Sie das Leben in einem Haus in der Stadt gewohnt sind, will eine Entscheidung für ein Leben im Camper wohl überlegt sein. Anstatt Ihr Haus oder Ihre Wohnung sofort zu verkaufen, sollten Sie das Vanlife vielleicht erst einmal ausprobieren und ein Wohnmobil mieten. Für welchen Camper Sie sich entscheiden hängt von Ihren Zielen ab. Wo wollen Sie hin? Haben Sie Haustiere, die Sie mitnehmen möchten? Dann sollten Sie auch planen, wie Sie das Wohnmobil kühl halten können, wenn die Tiere für längere Zeit allein warten müssen. Soll Ihr Wohnmobil ein Badezimmer haben? Ein Badezimmer hört sich erstmal nach einer unentbehrlichen Räumlichkeit an, doch auch hier sollten Sie überlegen, ob Sie es wirklich brauchen. Ein Badezimmer kann einen hohen Wasserverbrauch mit sich bringen und wird das ohnehin schon spärliche Platzangebot im Van weiter verkleinern. Duschen und Badezimmer finden sich auch an den meisten Rastplätzen, das spart einiges an Geld. Noch mehr können Sie einsparen, indem Sie Ihre Wäsche in Wäschereien auf dem Weg waschen und statt einem eigenen Internetzugang, den von Bibliotheken oder Cafés nutzen.

  • Van kaufen oder mieten?

    Wenn Sie gerade erst mit dem Vanlife beginnen, schlagen wir vor zuallererst mal einen Van zu mieten. So können Sie herausfinden, was Sie überhaupt in einem Camper haben wollen und brauchen. Bevor Sie sich für einen Camper entscheiden, sollten Sie sich folgende Fragen stellen:

    1. Wo will ich hinfahren?

    2. Brauche ich Camper mit Allradantrieb?

    3. Will ich auch während des Winters im Van leben?

    4. Bin ich handwerklich begabt, um Reparaturen und Umbauten allein durchzuführen?

    5. Wie hoch ist mein Budget?

    6. Welche Räumlichkeiten brauche ich?

    Ein Wohnmobil zu mieten ist zwar günstiger, doch gerade wenn Sie planen, den Van längerfristig zu Ihrem Zuhause zu machen, sollten Sie über einen Kauf nachdenken. Einen nagelneuen Camper zu kaufen hat seine Vorteile: Bei Mängeln greift die Garantie des Verkäufers, alles ist glänzend neu und Sie haben die Freiheit, Ihren Camper so zu gestalten wie Sie wollen. Doch neue Vans sind auch teurer. Zweite-Hand Wohnmobile sind günstiger und somit können Sie mehr Geld in die Personalisierung investieren.

Tipp:

Achten Sie beim Kauf auf den Zustand des Fahrzeugs, sowie auf die Steuerklasse und Versicherungsart!

Wollen sie den nomadischen Lebensstil auf Dauer fortführen, sollten Sie über den Kauf eines Wohnmobils nachdenken.

  • Hab und Gut aussortieren:

    Wenn Sie sich dafür entschieden haben, ihr Vanlife zu beginnen und ihr Haus zu verkaufen, heißt es nun Sachen auszusortieren. In einem Wohnmobil können Sie nur das mitnehmen, was Sie auch wirklich im täglichen Leben benutzen. Was Sie mitnehmen hängt davon ab, wie lange Sie im Camper leben werden, und wie sehr Sie an welchem Gegenstand hängen. Die Sachen, die Sie nicht mehr benutzen, können Sie verkaufen oder spenden. Sie können alternativ auch einen Lagerraum mieten, besonders wenn Sie das Vanlife langfristig anstreben. Im Camper können Sie Ihre Gegenstände in Boxen und Plastikkisten aufbewahren.

  • Sich der Kosten bewusst sein:
    Sie können mit jedem Budget in einem Wohnmobil leben. Die Höhe der Kosten hängt davon ab, ob Sie günstig leben oder eben nicht. Kochen Sie Ihr essen selbst, oder gehen Sie oft ins Restaurant? Übernachten Sie meistens auf Campingplätzen oder einfach in der freien Natur? Ihre größten Ausgaben werden Kauf und Umbau des Campers selbst sein. Neue Wohnmobile kosten meist zwischen 20.000 und 35.000 Euro und für den Umbau können Sie ebenfalls mit weiteren 10.000 - 20.000 Euro rechnen. Der Erwerb eines Wohnmobils ist zwar günstiger als der Kauf eines Eigenheims, jedoch wird Sie das Setup einiges kosten.
    Die größte regelmäßige Ausgabe in Ihrem Vanlife wird der Sprit sein. Um hier etwas Geld zu sparen, können Sie recht günstig oder kostenlos auf Stellplätzen übernachten, denn Campingplätze sind auf Dauer sehr teuer.

Der Kauf eines Wohnmobils ist zwar günstiger als der Kauf eines Eigenheims, sollte jedoch nicht unterschätzt werden.

  • Stellplätze sauber hinterlassen:

    Denken Sie daran, Ihre Stellplätze immer sauber und müllfrei zu hinterlassen. Vanlife bedeutet nicht nur respektvoll mit der Natur umzugehen, sondern auch, auf seine Mitmenschen zu achten.

  • Vernetzen:

    Auf Facebook und über Internetforen können Sie sich mit zahlreichen anderen Menschen vernetzen, die den Schritt vom sesshaften Leben zum Vanlife gewagt haben. So können Sie nicht nur Gleichgesinnte treffen, sondern auch wertvolle Tipps über das Vanlife erhalten.

  • Realistisch bleiben:

    Auf Instagram sehen wir immer wieder die perfekten Bilder von Menschen, die in Ihrem Wohnmobil an einem sonnigen Strand liegen oder in einen malerischen Sonnenuntergang schauen. Doch im Camper ist es nicht immer glamourös und abenteuerlich, wie es gerne in den Sozialen Medien dargestellt wird. Das Vanlife wird hier oft als Luxusleben präsentiert, mit tollen Stränden, verliebten Paaren und High-End Gegenständen im Van. Doch ist dies nicht die ganze Wahrheit über das Leben im Wohnmobil.. Nachts kann es in einem Camper richtig kalt werden. Manchmal werden Sie auf eine regelmäßige Dusche und einen Kühlschrank verzichten müssen. Auch für Ordnungsliebhaber kann das Vanlife zu einer Herausforderung werden. Aufgrund des Platzmangels kann sich der Alltag schnell umständlich gestalten. Nur zweimal den Abwasch nicht gemacht, sieht es schnell aus wie in einer Ersti-WG gegen Ende des Semesters.

  • Irgendwann wird jeder Lebensstil zum Alltag:

    Obwohl sich das Vanlife zunächst wie ein Dauerurlaub anfühlt, wird jeder Lebensstil irgendwann zum Alltag. Auch Vanlifer haben noch normale Probleme wie die Jobsuche oder Bürokratie. Trotz ihrer Freiheit müssen sie immer noch Arbeiten und Geld verdienen, um sich Ihr Leben finanzieren zu können. Hier bietet sich das Leben als Freiberufler an. Mobile Router für Internet und Daten auf dem Telefon werden Ihr Arbeitsleben um einiges vereinfachen.

Auch Vanlifer haben noch mit alltäglichen Problemen, wie der Jobsuche und der Bürokratie zu kämpfen.

Vanlife: Ist das Leben im Wohnmobil wirklich so traumhaft wie immer dargestellt?

Es ist kein Geheimnis, dass in den Sozialen Medien vieles glanzvoller dargestellt wird als es im wirklichen Leben ist. Das Leben in der Natur wird wunderschön sein, sie werden neue Menschen treffen, neue Orte sehen und auch viel Neues über sich selbst erfahren. Nicht alles, was Sie während des Vanlifes erleben, wird romantisch und wunderschön sein. Manches wird Sie erschrecken oder nerven. Manches wird Sie auf die Probe stellen. Doch Sie werden immer etwas erleben. Das können wir garantieren.

Das Vanlife ist der perfekte Lebensstil für alle, die mehr Freiheit und Zeit in der Natur suchen
Klingt die Anzeige zu schön um wahr zu sein? Ist sie meistens auch.
Lohnt es sich im Winter eine Immobilie zu verkaufen?
Bei Hausverkauf will man, dass das Haus in die richtigen Hände fällt.