Deutschlands beliebteste Ferienorte: Wohnen wo andere Urlaub machen

Letztes Update: 17.01.2022

Dies sind Deutschlands beliebteste Urlaubsorte

Einreisebeschränkungen, Risikogebiete und Lockdowns haben in den letzten zwei Jahren dafür gesorgt, dass vielen Deutschen bei der Urlaubsplanung ein Strich durch die Rechnung gemacht wurde. Viele von Ihnen haben wahrscheinlich die letzten Monate viel Zeit zuhause verbracht und das Fernweh sowie der Wunsch nach einem entspannten Urlaub, um die Seele baumeln zu lassen, waren nie größer.

Aber wo verbringen Sie denn nun den Urlaub am besten während einer Pandemie? Die Antwort: Im eigenen Land! Deutschland hat wahrlich unzählige schöne Urlaubsorte zu bieten, die wir bei all den billigen Pauschal-Urlaubsangeboten in Spanien, der Türkei und Griechenland schnell vergessen. Eine Tourismus-Umfrage von Statista zu den beliebtesten Urlaubszielen der Deutschen hat ergeben, dass 2021 vor allem die Ostsee hoch im Kurs stand.

Zahlreiche Ferienorte erfreuten sich schon 2021 an wieder stark zunehmenden Touristenzahlen. Doch die traumhaften Urlaubsorte sind nicht nur bei Touristen aus ganz Deutschland beliebt. Zahlreiche Menschen entschließen sich dazu, ihre Zelte gleich ganz im Urlaubsparadies aufzuschlagen. Die Corona-Pandemie und der Trend zum vermehrten Arbeiten aus dem Home-Office haben schon jetzt bewirkt, dass immer mehr Menschen ihren Wohnstandort aus der Metropole ins Umland verlagern. Für einige aber reicht der Speckgürtel nicht. Sie sehnen sich nach Idylle, Natur und Urlaubsfeeling.

In diesem Artikel stellen wir Ihnen einige beliebte Urlaubsorte in Deutschland vor, in denen es sich wunderbar auch wohnen lässt. Ganz nach dem Motto: Wohnen, wo andere Urlaub machen!

Sylt - die Insel der Superreichen

Ungebrochen ist der Hype um Deutschlands beliebteste Insel – Sylt. Auch als Insel der Reichen und Schönen bekannt, verbinden die meisten die Nordseeinsel wohl mit der bei Prominenten beliebten Gemeinde Kampen und teuren Luxusvillen. Doch die Perle der Nordsee hat noch viel mehr zu bieten. Kilometerlange weiße Sandstrände, traumhafte Sonnenuntergänge, Naturschutzgebiete und facettenreiche Dünenlandschaften ziehen jedes Jahr unzählige Touristen in ihren Bann. Beim Anblick dieser Natur ist es kaum verwunderlich, dass Menschen sich auch vorstellen können, hier zu leben. Doch das kann schon lange kaum noch einer bezahlen. Die Immobilienpreise auf Sylt zählen zu den höchsten in ganz Deutschland. Selbst alteingesessene Sylter können sich die Insel kaum noch leisten. Sie ziehen vermehrt auf das Festland und pendeln zur Arbeit auf die Insel. Darüber hinaus wird auf Sylt beinahe jede freie Fläche für Ferienunterkünfte genutzt, sodass kaum bezahlbarer Wohnraum für die Sylter bleibt. Wer also auf Sylt ein Plätzchen zum Wohnen finden will, muss dafür entweder tief in die Tasche greifen oder sehr viel Glück haben.

Die Lübecker Bucht - das beliebte Ausflugsziel der Hamburger

Zahlreiche Urlaubsorte sowie die Hansestadt liegen an der Lübecker Bucht.

Wir verbleiben noch eine Weile in Deutschlands Norden. Die Lübecker Bucht, die sich von Boltenhagen in Mecklenburg-Vorpommern bis nach Kellenhusen in Schleswig-Holstein erstreckt, umfasst so einige bekannte Badeorte wie Grömitz, Scharbeutz oder Timmendorfer Strand. Dazwischen liegt außerdem die Hansestadt Lübeck mit ihrer sehenswerten Altstadt, die mehr als 1.000 UNESCO Kulturdenkmäler beherbergt und allein deshalb schon eine Reise wert ist. Aber vor allem bei Tagesausflüglern aus dem Großraum Hamburg sind die idyllischen Badeorte der Lübecker Bucht beliebt.

Einen wahren Tourismusboom erlebte der schleswig-holsteinische Teil der Lübecker Bucht mit der Teilung Deutschlands, als zahlreiche Ostseeorte im Osten aus dem Westen nicht mehr erreichbar waren. Der Bauboom der 70er Jahre mit einigen Bausünden ist noch heute sichtbar in den Ostseebädern. In den letzten Jahren wurde allerdings effektiv an einem neuen und modernen Image gearbeitet. Die Strandpromenaden erstrahlen heute teilweise in neuem Glanz. Wellness-Hotels, Beachclubs und schicke Restaurants locken jetzt die Besucher an. Die Pandemie, die gute Erreichbarkeit und die hervorragende Infrastruktur haben zuletzt dazu geführt, dass der Trend zum Wohnen an der Ostsee auch bei den Immobilienpreisen deutlich spürbar wird. Immobilien in den strandnahen Lagen werden mittlerweile knapp, sodass die Preise auch im Hinterland ansteigen. Ein Immobilienverkauf lohnt sich hier allemal.

Usedom zieht an

Auch die zweigeteilte, zu Deutschland und Polen gehörende Ostseeinsel Usedom verzeichnet eine steigende Nachfrage auf dem Häusermarkt. Verkäufer können sich hier vor allem über steigende Preise von neu gebauten Ferienhäusern freuen.

Usedom ist die zweitgrößte Insel Deutschlands und zählt obendrein noch zu den sonnenreichsten Orten der Bundesrepublik. Kein Wunder also, dass jährlich zahlreiche Touristen an den weißen Sandstränden der Insel sonnenbaden. Besonders beliebt ist das Seebad Heringsdorf mit der längsten Seebrücke Deutschlands. Die Jugendstilvillen an der Strandpromenade sowie im Ortskern haben Heringsdorf sogar den Beinamen “Nizza des Ostens” eingebracht. Ähnlich imposant präsentiert sich das Ostseebad Zinnowitz.

Usedom ist die sonnenreichste Insel Deutschlands.

Berge, Seen und Wälder im Schwarzwald

Ob als Wanderer, Wassersportler oder Wintersportler – im Schwarzwald kommen Sie in jedem Fall auf Ihre Kosten. Die südwestdeutsche Gebirgsregion mit ihren idyllischen Wäldern, malerischen Seen und einzigartigen Ortschaften lockt jedes Jahr Tausende Besucher an. Neben wunderschöner Naturlandschaft bietet der Schwarzwald auch zahlreiche Sehenswürdigkeiten, die nicht nur zu Fuß sondern auch mit dem Auto über die Schwarzwaldhochstraße erkundet werden können. Der Titisee, der wohl schönste und größte See des Schwarzwaldes, bietet neben Wassersport auch zahlreiche Möglichkeiten zum Sonnenbaden. Nicht umsonst ist der Titisee auch ein beliebtes Ausflugsziel der Freiburger. Apropos Freiburg: Die Universitätsstadt wird gerne als Tor zum Schwarzwald bezeichnet und bietet mit ihrer Altstadt und dem bekannten Freiburger Münster zahlreiche Sehenswürdigkeiten, denen Sie unbedingt einen Besuch abstatten sollten.

Doch der Schwarzwald lockt nicht nur Besucher in die Region, auch als Wohnort wird das Bergidyll immer beliebter. Dabei üben vor allem die Großstädter aus Stuttgart und Umgebung Druck auf den Immobilienmarkt der Schwarzwald-Region aus. Die Menschen sehnen sich nach Natur, einem Garten und Ruhe. Die Nachfrage nach Einfamilienhäusern im Schwarzwald ist dementsprechend groß und lässt die Preise steigen.

Berge, Wälder, malerische Orte machen den Schwarzwald zum beliebten Ferienort.

Willkommen in der Vierländerregion Bodensee

Bei den beliebtesten Ferienorten der Deutschen darf der Bodensee natürlich nicht fehlen. Als Mitteleuropas größtes Binnengewässer liegt der Bodensee umschlungen von Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie dem Fürstentum Liechtenstein gleich um die Ecke. Jahr für Jahr zieht es etliche Besucher an die Ufer des Bodensees, um das angenehme Klima, den Kulturreichtum und die traumhafte Natur inmitten der majestätischen Alpen zu genießen. Ob Konstanz, Überlingen, Ravensburg, Lindau oder Friedrichshafen – alle diese Orte haben sich bis heute ihren historischen Charakter bewahrt und bieten den Besuchern spannende Sehenswürdigkeiten. Erstmal am See angekommen lässt das Freizeit- und Unterhaltungsangebot keine Wünsche offen. Als Wassersportler, Sonnenanbeter, Wanderer, Radfahrer oder Kulturliebhaber kommen Sie hier ganz gewiss auf Ihre Kosten.

Dass Immobilienverkäufer hier Spitzenpreise erzielen liegt auf der Hand. Denn die Bodenseeregion ist nicht nur bei Touristen ein beliebtes Reiseziel, zahlreiche Menschen zieht es auch zum Wohnen hierher. Der Anstieg der Immobilienpreise hat sich auch hier während der Corona-Pandemie ungebremst fortgesetzt.

Am Bodensee lässt es sich sowohl gut leben als auch Urlaub machen.

Sie überlegen Ihr Ferienhaus zu verkaufen?

Alle Informationen rund um den Verkauf Ihres Ferienhauses haben wir für Sie in unserem Artikel “Ferienimmobilie verkaufen” zusammengefasst.

Ferienimmobilien in Deutschland stehen hoch im Kurs

Natürlich gibt es noch eine Reihe weiterer Ferienregionen in Deutschland wie die bayerischen Voralpen, Ostfriesland mit den ostfriesischen Inseln, das Berliner Umland mit seinen zahlreichen Schlössern und Seen oder den Harz. Dass sich Deutschland auch für den Urlaub lohnt, haben auch die Deutschen erkannt. Mehr als 35 Prozent der Deutschen geben Umfragen zufolge an, den Urlaub gern im eigenen Land zu verbringen. Dabei ziehen es die meisten vor in Ferienhäusern oder -wohnungen zu residieren. Zahlreiche Deutsche investieren daher in den Kauf einer Ferienimmobilie oder einen Zweitwohnsitz und erfüllen sich damit einen langjährigen Traum. Gerade in den beliebten Regionen an Nord- und Ostsee, in den Alpen oder am Bodensee steigen die Immobilienpreise aufgrund der hohen Nachfrage und dem knappen Angebot derzeit deutlich an, was Eigentümer und Immobilienverkäufer freuen dürfte.

Sie wollen Ihr Haus verkaufen? Jetzt kostenlose Immobilienbewertung anfordern! Wir beraten Sie gern!

KOSTENLOSE IMMOBILIENBEWERTUNG
Leere Innenstadt während des Lockdowns
Blick auf die Europäische Zentralbank.
 Beim Seriellen Bauen können ganze Raumteile industriell vorgefertigt werden
Auch neue Wohnhäuser müssen ab Mai 2022 mit einer Photovoltaik-Anlage ausgestattet werden.