French Country Style: So bringen Sie sich den Charme Frankreichs in Ihr Zuhause

Letztes Update: 23.11.2021

Provence geht nicht nur im Sommerurlaub! Mit wenigen Veränderungen können Sie sich Frankreich nach Hause bringen

Denken Sie an einen Urlaub in Frankreich zurück. Der Geruch von Buttercroissants und frisch gepresstem Orangensaft weckt Sie am Morgen. Sie verbringen den Tag in den zahlreichen Museen und Cafés, schauen sich die beeindruckenden Kunstwerke an und spazieren durch die Straßen. Sie lassen sich den Tag von Macarons, Crêpes und Pains au Chocolat versüßen, genießen fruchtige Weine und verbringen romantische Sonnenuntergänge entlang des Eiffelturms. Frankreich ist nicht umsonst die Nummer Eins Touristendestination der Welt. Das Land verzaubert uns immer wieder von Neuem mit seinem Charme, seiner Romantik und Eleganz. Viele Menschen denken bei einem Urlaub in Frankreich sofort an Paris. Doch vielleicht noch charmanter ist die ländliche Provence. Lavendelfelder so weit das Auge reicht und süße Cottages aus Stein haben schon so manchen Urlauber für immer verzaubert. Das Leben ist plötzlich friedlich, sonnig und wunderschön. Nur endet leider jeder Urlaub irgendwann, und wir finden uns in unseren eigenen vier Wänden wieder, die plötzlich kalt und öde wirken.

Egal, ob Sie in einer Wohnung in der Großstadt wohnen oder in einem Haus auf dem Land – wir zeigen Ihnen, wie Sie den Charme Frankreichs ganz leicht in Ihr eigenes Zuhause bringen können.

Was ist French Country Style?

Wie der Name schon sagt, beschreibt der French Country Style, auch französischer Landhausstil genannt, einen Einrichtungsstil, der von den Häusern in der französischen Provence inspiriert ist. Durch die gemütliche und zugleich elegante Atmosphäre hat der Landhausstil Heimbesitzer auf der ganzen Welt verzaubert. Rustikale und elegante Dekorationsobjekte werden stilvoll miteinander kombiniert und schaffen so eine heimelige und gemütliche Atmosphäre, als wären Sie mitten im Sommerurlaub in der Provence.

Der Landhausstil ist nicht mit dem traditionellen französischen Stil zu verwechseln. Französischer Stil, wie beispielsweise der Pariser Stil, kann schnell zu prunkvoll und überladen wirken. Indem French Country eher auf traditionelle, schlichte und rustikale Elemente zurückgreift, wirkt die Einrichtung entspannter und gemütlicher, aber dennoch elegant.

Französischer Landhausstil vs. Farmhausstil:

Die beiden Stilrichtungen hören sich zwar zum Verwechseln ähnlich an, sind jedoch ganz verschieden. Der französische Landhausstil arbeitet mit kurvigen Linien und rustikalen Elementen, um eine weiche und luftige Eleganz zu schaffen. Der Farmhausstil dagegen beinhaltet gerade Linien und wirkt sauberer und urbaner.

Warme und sanfte Farben für eine einladende Atmosphäre

Beim französischen Landhausstil sollen die Zimmer luftig, sonnig und heimlich wirken, weshalb eine stimmige Farbpalette besonders wichtig ist.

Wenn Sie Ihr Haus oder Ihre Wohnung mit dem Charme des französischen Landhausstils verzaubern wollen, ist die Farbpalette besonders wichtig. Die Zimmer sollen luftig, sonnig und heimligwirken, als würde Ihre Immobilie mitten in der sommerlichen Provence stehen.
Verwenden Sie warme Farben mit geringer bis mittelmäßiger Intensität. Dunkle und grelle Farben sollten Sie vermeiden. Neutrale Grundfarben wie Weiß, Gelbtöne oder Cremefarbe eignen sich für Wände und andere große Flächen. Dadurch wirken die Zimmer offener und heller. Das Weiß sollte dabei nicht klinisch sauber sein, sondern einen Unterton haben, wie beispielsweise Grün, Blau oder Violett. Um etwas Charakter in die Zimmer zu bringen, können Sie Akzente mit auffälligen Farben setzen, Ocker oder Ziegelrot eignen sich dazu besonders gut. Auch Pastellfarben lassen sich wunderbar mit den Neutraltönen verbinden und wirken beruhigend und einladend.

Die Möbelstücke sollten beim französischen Landhausstil eine natürliche Lackierung haben. Mit Kreidefarbe können Sie alte Küchenschränke und Kommoden ganz leicht in rustikale Traumobjekte verwandeln.

Lesetipp: Welche Deko-Trends sind gerade neu? Lassen Sie sich hier inspirieren!

Toile de Jouy

Entscheidend für den französischen Landhausstil ist Toile de Jouy, auch Toile genannt. Toile darf bei ihrer Country-Einrichtung auf keinen Fall fehlen. Bei Toile handelt es sich um eine traditionelle Musterung, die auf weiße oder cremefarbene Wolle oder Leinenstoff gedruckt wird. Meistens werden Landschaften oder Figuren abgebildet. Besonders stimmig sieht die Musterung auf Sitzpolstern, Vorhängen, Tischdecken und Tapeten aus.

Besorgen Sie für eine besonders gemütliche und kuschelige Note im Schlafzimmer eine Tagesdecke mit Toile-Musterung. Auch das Badezimmer lässt sich mit Toile im französischen Landhausstil gestalten, indem Sie Gardinen aus Toile oder Toile-Tapeten anbringen. Toile lässt sich für den perfekten Landhausstil auch wunderbar mit anderen Musterungen und Textilien kombinieren.

Toile lässt sich auch wunderbar mit anderen Musterungen und verschiedenen Textilien kombinieren

Muster und verschiedene Textilien

Mit dem französischen Landhausstil wird ihre Wohnung elegant und gemütlich zugleich. Deshalb sind Muster ein absolutes Muss. Streifen, Karo und botanische Motive wie Sonnenblumen und kleinere Blümchen verwandeln Ihr Zuhause in kürzester Zeit in ein französisches Cottage. Andere Muster, die an die französische Provence erinnern, sind Hähne, Damast, Lavendel und Oliven. Auch Gingan darf nicht fehlen. Achten Sie bei der Auswahl der Textilien darauf, keine schweren oder dunklen Stoffe zu wählen. Wolle oder Leinenstoff verleihen Ihrem Raum eine magische und gemütliche Note und können gut mit Samt und Leder betont werden.

Um ihr Zimmer besonders hell und sommerlich wirken zu lassen, bringen Sie durchsichtige Vorhänge aus Spitze an. Diese sind lichtdurchlässig, aber dennoch blickgeschützt. Bettwäsche aus Spitze vollendet das kuschelige Gesamtbild.

Holz und natürliche Materialien

Wenn Sie an den französischen Landhausstil denken, kommen Ihnen kleine Steinhäuschen in den Sinn, die wie aus dem Bilderbuch aussehen. Auch wenn Sie selbst nicht in einem Steinhäuschen in der Provence wohnen, können Sie sich das Gefühl von Zuhause und Wohlbefinden ins Heim bringen, indem Sie rustikale Elemente und natürliche Materialien verwenden. Durch Holzmöbel mit Schnitzereien und Eisenakzenten können Sie jeden Raum in ein Landhaus-Feeling tauchen.
Für das Esszimmer eignet sich ein Holztisch aus hellem Holz und weiß getünchte Vintage-Stühle. Stimmig passt dazu ein rustikaler Kronleuchter aus Holz oder Metall. Dekorieren Sie mit natürlichen Gräsern und Blumen.

Abgenutzter Look und Shabby-Chic für den romantischen französische Landhausstil

Was genau den französischen Landhausstil so einladend macht, ist sein gemütliches Flair. Nichts soll neu oder poliert wirken, sondern alt und abgenutzt. Gebrauchsspuren, Lackierung und weiße Tünchung sind so gewollt wie noch nie. Mit Milch- oder Kreidefarben können Sie Möbelstücke aus Holz ganz einfach in romantische und gemütliche französische Cottage Möbel verwandeln.
Holzschränke mit intrikaten Schnitzereien wirken besonders charmant in der Küche. Im Schlafzimmer oder Wohnzimmer können Kommoden aus gestrichenem und abgenutztem Holz die Räume in den französisches Landhausstil transformieren. Saubere Linien, kahle und minimalistische Möbel sind nicht erwünscht. Je rustikaler, desto besser!

Natürlich heißt abgenutzt nicht gleich schäbig. Vielmehr sollen die gebraucht aussehenden Gegenstände mit eleganten Elementen kombiniert werden. Holzstühle können beispielsweise mit weichem Sitzkissen mit besonderer Musterung aufgewertet werden. Die Kissen sorgen für Gemütlichkeit, eine auffällige und besondere Musterung verleiht dem Gesamtbild noch eine Note von Eleganz.

Der französische Landhausstil soll gemütlich wirken, also richten Sie mit Holzmöbeln, natürlichen Materialien und Vintage-Elementen ein!

Sind Sie Fan von rauem Chic? Dann wird Ihnen unser Beitrag zur Industrial-Einrichtung auch gefallen!

Vintage Dekoration

Ganz wichtig für Gemütlichkeit und französische Landhaus-Gefühle sind Vintage Elemente und Antiquitäten. Das Schöne am französischen Landhausstil ist, dass Sie ganz nach Belieben Altes mit Neuem verbinden können. In der Küche können Sie alte Gläser und Glasflaschen mit allen möglichen Artikeln aus der Speisekammer füllen, wie Nudeln, Mehl oder Kaffee. Vintage Schilder, die Sie auf jedem Flohmarkt finden, eignen sich hervorragend als Wand-Deko. Eiserne Topfregale, Kupfertöpfe und -pfannen bringen die Küche zusammen.

Im Badezimmer oder Schlafzimmer lassen Spiegel mit vergoldetem Rahmen ihre Zimmer wie aus einem französischen Märchen wirken. Vergoldete Vasen machen schöne Akzente und verleihen Ihrem Heim eine besonders einladende Atmosphäre.

French Country Style – den Urlaub einfach nach Hause bringen

Mit nur wenigen Änderungen und den richtigen Kombinationen können Sie sich die französische Provence ganz leicht zu sich nach Hause holen. Nicht nur ist der französische Landhausstil wunderschön anzusehen, er wirkt sich auch auf Ihr Gemüt aus. So können Sie sich selbst im kalten, verregneten Winter fühlen, als wären Sie mitten im Sommerurlaub in der Provence.

Lust auf noch mehr Wohntrends? Dies sind die 7 Trends für das Wohnen der Zukunft!

Pendler im Stau mit hohem Stressfaktor
Lohnt es sich im Winter eine Immobilie zu verkaufen?
Eine renovierte Wohnung wirkt viel attraktiver auf den Interessenten, und kann so an Wert gewinnen
Welche Modernisierungen lohnen sich?