Jetzt kostenlos bewerten
Telefon 0800 500 80 02

Was Sie bei der Erstellung von einem Exposé beachten sollten

Was Sie bei der Erstellung von einem Exposé beachten sollten

Jeder Eigentümer möchte sein Mietobjekt natürlich einem zuverlässigen und passenden Mieter überlassen. Aber um diesen Wunschmieter überhaupt zu erreichen, müssen zuvor einige Dinge beachtet und wichtige Schritte getätigt werden.

1. Wohnflächenberechnung

Wenn Sie dies nicht bereits getan haben, muss für das Exposé natürlich zuerst einmal die Fläche des zu vermietenden Objektes berechnet werden. Zur Wohnfläche gehört die Grundfläche aller Räume, die nach allen 4 Seiten hin geschlossen sind und eine Mindesthöhe von 2m haben. Dazu gehören Wohn-, Ess-, Schlaf- und Kinderzimmer sowie Flure, Küchen, Badezimmer und Toiletten. Balkone und Terrassen werden dahingegen nur bis höchstens zur Hälfte auf die Wohnfläche angerechnet.

Details zur Wohnflächenberechnung für das Exposé finden Sie hier

2. Mietpreisberechnung

Die Mietkosten, die Sie im Exposé angeben, sollten sich am marktüblichen Mietpreis orientieren. Ist Ihre Wohnung aufgrund einer überdurchschnittlichen Ausstattung besonders gefragt, kann die Miete auch etwas höher angesetzt werden. Doch bleiben Sie fair. Auch die Mietpreisbremse regelt, dass die Mieten für den Mieter bezahlbar und angemessen bleiben müssen. Das heißt in Gebieten mit einem angespannten Wohnungsmarkt und rasant steigenden Mieten greift seit Juni 2015 die Mietpreisbremse. Das bedeutet, dass der Mietpreis höchstens 10% über der ortsüblichen Miete liegen darf. Den aktuellen Mietspiegel können Sie entweder bei der Stadt oder die Berechnung bei einem professionellen Anbieter erfragen.

Nun, da sie die ersten Schritte für die Erstellung von einem Exposé erledigt haben, ist es wichtig, die relevanten Informationen für den potenziellen Mieter zusammenzustellen. Denn je besser die bereitgestellten Informationen im Exposé sind, desto schneller wird der passende Wunschmieter gefunden.

3. Grundriss anfertigen

Für den potenziellen Mieter ist ein detaillierter Grundriss im Exposé sehr wichtig, um das Interesse zu wecken. Der Grundriss zeigt, wie die Wohnung aufgeteilt ist und ob diese Raumaufteilung passend für die individuellen Bedürfnisse der Wohnungssuchenden ist. Neben den Wohnungsbildern ist der Grundriss das A und O in einem Exposé, damit sich ein potenzieller Mieter zur Besichtigung entscheidet. Der Grundriss kann entweder mit professioneller Hilfe in 2D oder 3D angefertigt werden. Dazu können Sie einfach eine kleine Skizze mit den Raummaßen an einen professionellen Anbieter geben. Wenn hierfür kein Budget vorhanden ist, kann der Grundriss für das Exposé auch selbst angefertigt werden. Hierzu müssen die Räume exakt mit einem Zollstock vermessen werden – hierbei sind nicht nur die Länge der jeweiligen Wände, sondern auch die Abstände zu Türen und Fenstern sehr wichtig. Diese Daten werden dann in entsprechendem Verhältnis auf Papier übertragen und in das Exposé eingefügt.

Exposé 2 Grundriss

4. Energieausweis

Der Energieausweis ist ein Dokument, welches Kennwerte zum aktuellen Energieverbrauch aufweist. Er ist gesetzlich im Exposé vorgeschrieben und sollte den potenziellen Mieter bei der Entscheidungsfindung für oder gegen ein Mietobjekt unterstützen. Den Energieausweis können Sie von Experten, sogenannten Energieberatern, anfertigen lassen und den Mietinteressenten im Exposé vorlegen.

Details zum Energieausweis finden Sie hier.

5. Mietobjekt mit den richtigen Bildern in Szene setzen

Auch die richtigen Bilder im Exposé spielen eine entscheidende Rolle bei der Vermietung, denn hier kann der potenzielle Mieter das erste Mal das Innere des zu vermietenden Objekts sehen. Erst wenn dieser erste Eindruck den eigenen Vorstellungen entspricht, wird der Wohnungssuchende einen Besichtigungstermin vereinbaren. Also sollten Sie auf folgende Dinge achten: Fotografieren Sie die Räume möglichst bei Tageslicht und unterstützen Sie das Ganze bei Bedarf mit zusätzlichen Lichtquellen. Mit einem hellen, warmen Licht kann eine einladende Atmosphäre geschaffen werden. Außerdem sollten die jeweiligen Räume zur Fotoaufnahme sauber und gepflegt wirken. Persönliche Gegenstände sollten weitestgehend entfernt werden.

6. Erstellung einer aussagekräftigen Objektbeschreibung

Beim Text für das Exposé des Mietobjektes sollten Sie die Formulierungen an den gesuchten Wunschmieter anpassen. Die Beschreibung einer Luxusvilla sollte einen anderen Standard haben, als die einer Studentenwohnung. In dem Exposé müssen detaillierte Informationen über die Räumlichkeiten zu finden sein, aber auch Zusatzinformationen über das Wohnhaus selbst, die Nachbarn oder die Wohngegend sind für den potenziellen Mieter interessant. Nennen Sie auch eventuelle Besonderheiten, wie zum Beispiel eine notwendige Abschlagszahlung. Es ist wichtig, dass die Beschreibung keine Fragen offen lässt und ausschließlich auf Fakten basiert.

7. Mietobjekt inserieren

Nun sind Sie schon beim letzten Schritt vom Exposé angelangt – die Erstellung des Inserats des Wohnobjektes. Am effektivsten ist hierfür die Nutzung eines Immobilienportals, da diese meist eine hohe Reichweite haben und somit größte Aufmerksamkeit bei Ihrem Wunschmieter erzeugen. Die Einstellung vom Exposé geht nicht nur über kostenpflichtige Kanäle, sondern es werden auch kostenfreie Portale angeboten. Die Entscheidung für das richtige Immobilienportal ist ebenfalls abhängig davon, welche Zielgruppe Sie erreichen wollen.

Wenn Sie den Grundriss, den Energieausweis, aussagekräftige Wohnungsbilder und einen informierenden Text geschrieben haben, ist ihr Exposé vollständig und erfolgsversprechend. Spätestens an dieser Stelle müssen Sie sich entscheiden, ob Sie die Vermietung selbst organisieren möchten oder sich hierfür professionelle Hilfe holen. Im Falle, dass Sie sich gegen den Stress entscheiden, steht McMakler Ihnen als professioneller Partner gerne zur Verfügung. Von der Mietpreisberechnung, über das professionelle Erstellen von Fotos bis hin zu Besichtigungsterminen, nehmen wir Ihnen mit unserem Rundumpaket jegliche Arbeit ab. Wir haben Sie überzeugt? Dann kontaktieren Sie uns jetzt hier.


Top-Artikel

Jetzt zum Höchstpreis verkaufen oder vermieten!

In nur wenigen Schritten ermitteln wir den Wert Ihrer Immobilie.

Jetzt kostenlos bewerten
Jetzt Immobilienwert ermitteln