Hypothekenbank: Immobilienfinanzierung per Pfandbrief

Kreditnehmer können bei der Hypothekenbank ein Immobiliendarlehen aufnehmen.Die Finanzierung einer Immobilie oder eines Grundstückes ist für viele Menschen ein kostspieliges Unterfangen. Hypothekenbanken bieten Immobilienkredite an, die der Kreditnehmer dazu nutzen kann. Was eine Hypothekenbank ausmacht und welche Besonderheiten die Kreditvergabe mit sich bringt, darüber informieren wir Sie im Folgenden.

Was ist eine Hypothekenbank?

Eine Hypothekenbank ist ein privatrechtliches Kreditinstitut, das Darlehen in Form von Pfandbriefen vergibt. Deswegen werden Hypothekenbanken auch Pfandbriefbanken genannt. Hypothekenbanken haben sich auf die Beleihung von Grundstücken und die Kreditvergabe an Privatpersonen sowie an Körperschaften des öffentlichen Rechts spezialisiert. Um die Refinanzierung der Darlehen zu sichern, vergeben Hypothekenbanken Pfandbriefe und Kommunalschuldverschreibungen. Diese können von Anlegern am Kapitalmarkt erworben werden.

Im Zuge des Immobiliendarlehens wird die Immobilie oder das Grundstück mit einem Grundpfandrecht zugunsten der Hypothekenbank versehen. Das heißt, dass das Grundbuch mit einer Hypothek belastet wird, welche das Kreditinstitut absichert.

Sie möchten vorab wissen, wie viel Immobilie Sie sich tatsächlich leisten können? Der kostenfreie Baufinanzierungsrechner von McMakler gibt Ihnen nach wenigen Klicks eine Übersicht.

Was ist eine Hypothek?

Unter einer Hypothek wird eine pfandrechtliche Belastung eines Grundstückes oder einer Immobilie verstanden. Die Rechte an dem Immobilienobjekt liegen also so lange bei der Bank, bis der Kreditnehmer das Darlehen vollständig zurückgezahlt hat. Sobald das Darlehen beglichen wurde, erlischt die Hypothek. Die Bank hat danach kein Rechte mehr an der Immobilie.

Ist der Kreditnehmer aufgrund finanzieller Engpässe nicht in der Lage, das Darlehen zurückzuzahlen, greift das Grundpfandrecht. Die Hypothekenbank kann dann die Immobilie oder das Grundstück pfänden, um das Objekt im Anschluss zu verkaufen oder zu versteigern und so die fehlende Darlehenssumme zu begleichen.

Gut zu wissen:

Je nach Art der Hypothek beträgt die durchschnittliche Laufzeit einer Hypothek für gewöhnlich 15 Jahre.

Welche Immobilienkredite vergibt eine Hypothekenbank?

Eine Hypothekenbank kann privaten Kreditnehmern Immobiliendarlehen zu unterschiedlichen Zwecken anbieten, unter anderem zur:

  • Finanzierung eines Grundstück-, Haus- oder Wohnungskaufs

  • Baufinanzierung eines Neubaus

  • Anschlussfinanzierungen

  • Modernisierungen oder Sanierungen einer Immobilie

Zudem gewährt eine Hypothekenbank Schiffs-, Flugzeug- sowie Staatskredite.

Hypothekenbanken sind an die Regelungen des Pfandbriefgesetzes gebunden und unterliegen der Kontrolle durch die Bundesanstalt für Finanzleistungsaufsicht (BaFin). Möchte die Hypothekenbank Pfandbriefe zur Refinanzierung von Hypothekendarlehen am Kapitalmarkt offerieren, muss diese zuvor einen Antrag bei der BaFin stellen sowie die gesetzlichen Voraussetzungen erfüllen.

Mit dem Darlehen der Hypothekenbank die Immobilie finanzieren.

Unterschied zwischen einer Hypothekenbank und einem Hypothekenvermittler?

Bei einem Hypothekenvermittler handelt es sich um einen Kreditvermittler für Baufinanzierungen. Anders als eine Hypothekenbank vergibt ein Hypothekenvermittler selbst keine Immobiliendarlehen, sondern arbeitet mit Banken und Versicherungen zusammen. Er vermittelt Hypothekendarlehen des Kreditinstituts an Kreditnehmer, die eine Immobilie finanzieren möchten. Für die Vermittlung eines Darlehens zwischen Kreditinstitut und Kreditnehmer, erhält ein Hypothekenvermittler vom Kreditgeber in der Regel eine Provision in Höhe von einem Prozent der Darlehenssumme.

Baufinanzierung mithilfe einer Hypothekenbank

Hypothekenbanken – beziehungsweise Pfandbriefbanken – bevorzugen heute als Sicherheit oftmals eine Eintragung der Grundschuld statt einer Hypothek. Die Besicherung des Kredites durch eine Grundbucheintragung birgt für beide Seiten Vorteile. So genießt das Grundbuch sogenannten öffentlichen Glauben, da es für jeden einsehbar ist, der ein nachweisbares Interesse an der Einsicht aufweist. Zudem bringt diese direkte Absicherung des Risikos durch Verpfändung für die Hypothekenbank die Möglichkeit mit sich, längere Kreditlaufzeiten zu günstigen Zinskonditionen anzubieten. Der Kreditnehmer kann dadurch gerade bei einer kostenintensiven Immobilienfinanzierung Geld sparen.

Der Kauf und die Finanzierung der Wunschimmobilie ist mit vielen Faktoren verbunden, die umfassend geplant und auf Ihre individuellen Bedürfnisse und Möglichkeiten zugeschnitten werden sollten. Ob zum Thema Baufinanzierung oder Immobiliensuche – wir von McMakler stehen Ihnen bei allen Fragen gerne mit Rat und Tat zur Seite. Entweder vor Ort in einem unserer McMakler-Standorte, per E-Mail oder telefonisch unter 0800 2002 123. Wir freuen uns auf Sie!

Mit einem Hausmakler verkaufen Sie erfolgreich Ihre Immobilie.
Variabler Zinssatz: Zwei Personen recherchieren am Laptop zu Immobilienkrediten.
Kreditnehmer können bei der Hypothekenbank ein Immobiliendarlehen aufnehmen.
Die Zuteilung des Bausparvertrages erfolgt unter bestimmten Voraussetzungen.

Kontakt

Kostenlose Hotline

0800 2002 123

McMakler Email-Adresse

[email protected]

Wir beraten Sie gerne in einem persönlichen Gespräch am Telefon. Sie erreichen uns von Montag bis Freitag von 8:00–20:00 Uhr und an Samstagen von 9:00–19:00 Uhr.