Übergabeprotokoll

Ein Übergabeprotokoll hat vor allem den einen Zweck: In Zukunft für Klarheit zu sorgen. Bei Unklarheiten bezüglich des vermerkten Objektes, kann das Übergabeprotokoll zur Klärung herangezogen werden. Z. B. bei erneuter Übergabe des Objektes zum Ende eines Mietverhältnisses wird das Übergabeprotokoll wichtig.

Sie sollten deshalb darauf achten, dass:

  • Alle Angaben präzise und exakt sind.

  • Alle Möbel und sonstige Gegenstände, die nicht mit übergeben werden, zum Zeitpunkt der Übergabe nicht mehr in der Immobilie sind.

  • Alle Renovierungsarbeiten vor der Übergabe abgeschlossen sind.

Das Übergabeprotokoll sollte direkt zum Zeitpunkt der Übergabe angefertigt werden. Auch wenn eine der Parteien kein Interesse daran hat, sollten Sie eine Protokollierung vornehmen. Zusagen bezüglich noch ausstehender Reparaturen oder Renovierungen sollten schriftlich verfasst werden, damit eine Verbindlichkeit besteht. Ärger kann so einfacher vermieden werden.

Darauf sollten Sie die Immobilie prüfen:

  • Alle Mängel, wie Schimmel, nicht gestrichene Wände, zerkratzte Fußböden etc.

  • Zustände von Fenstern und Türen

  • Zählerstände von Strom, Gas, Wasser, Heizung

  • Art und Anzahl aller Schlüssel

  • Zustände von Sanitäranlagen

  • Funktionsfähigkeit aller Leitungen, Duschen, Wasserhähne, Spülungen, Heizungen, elektrischer Geräte, etc.

Ein detailliertes Beispiel eines Übergabeprotokolls können Sie sich jetzt kostenlos als PDF herunterladen.

Lesen Sie auch: