Immobilienmakler in Düsseldorf

Möchten Sie Ihr Haus verkaufen oder eine andere Art von Immobilie verkaufen? Dies ist meistens eine der größten Transaktionen Ihres Lebens. Dabei möchte jeder ein für sich optimales Ergebnis erzielen, obwohl häufig kaum Fachwissen über Immobilien vorhanden ist. Dementsprechend stellen Sie sich die Frage, welche Vorteile Ihnen ein Immobilienmakler in Düsseldorf bieten kann und wie Sie diesen finden können. Dieser Artikel soll Sie bei der Entscheidungsfindung unterstützen und ebenso eine Hilfestellung sein, das Geschäft mit Ihrer Immobilie zum Erfolg zu bringen.

Düsseldorfer Immobilienmakler finden

Was macht einen guten Immobilienmakler aus?

Der bundesweite Immobilienmarkt weist signifikante Unterschiede auf. Doch auch regionale Einzugsgebiete in Düsseldorf können durchaus starken Preisschwankungen unterliegen. Auch zwischen oder sogar innerhalb einzelner Straßen sind große Preissprünge möglich. Im Stadtbezirk 1, u.a. Pempelfort (40479 Düsseldorf) oder Carlstadt, ist es zum Beispiel möglich mit Blick auf den Rhein und Grünanlagen zu wohnen oder doch nur auf die gegenüberliegende Hinterhofbebauung zu schauen. Entsprechend weit geht auch die Schere bei den Preisen der Immobilien in Derendorf, Pempelfort, Golzheim, Carlstadt, der Altstadt oder Stadtmitte auseinander.

Um als Makler in Düsseldorf erfolgreich zu sein, sind Kenntnisse über die regionale Marktlage - also Preisunterschiede der Immobilien in den verschiedenen Bezirken - unerlässlich. Mit ausreichend Erfahrung kann ein guter Immobilienmakler auf ein solches Wissen zurückblicken. Er weiß über die Szeneviertel und Kieze in Düsseldorf Bescheid, kennt begehrte Straßenecken und kann zukünftige Marktentwicklungen prognostizieren. Dementsprechend kann der Makler Auskunft darüber geben, welche Immobilie sich gegenwärtig und auch in Zukunft in Düsseldorf als höchst rentabel erweisen wird.

Der Preisboom bei Immobilien in Düsseldorf hält weiter an - ein Ende ist nicht abzusehen. Auch die Anzahl der Bauanträge ist innerhalb des letzten Jahres rasant gestiegen. Dem gegenüber stehen minimale Leerstandsquoten von ca. einem Prozent. Dies heizt dem Markt zusätzlich ein und zwingt Eigentümer nicht dazu, Abstriche beim Verkaufspreis machen zu müssen. Auch bei Studierenden ist Düsseldorf aufgrund der Vielfalt an Hochschulen und deren guten Ruf begehrt. Dementsprechend interessant ist Düsseldorf aktuell für Kapitalanleger oder generell Eigentümer, die ihre Immobilie verkaufen oder vermieten möchten.

Lokalexpertise bei Düsseldorfer Immobilien macht den Makler zum optimalen Ansprechpartner in seinem Umfeld. Dadurch kann er einem verkaufsgewillten Eigentümer verschiedene Vorteile entlang des Vermarktungsprozesses bieten. Dies beginnt bei der Immobilienbewertung und Festlegung des Verkaufspreises der Immobilie, setzt sich mit der Zielgruppenanalyse, der Anfertigung notwendiger Unterlagen und der persönlichen Betreuung fort und endet mit dem gemeinsamen Notartermin.

Fundierte Marktprognosen liefern

Ein professioneller Makler ist über momentane Markttrends genauestens informiert und kann demnach die sich abzeichnenden Preisentwicklungen der Immobilien nachvollziehen. Derzeit entstehende Neubauprojekte und etwaige Traumimmobilien in Düsseldorf sind ihm geläufig, wodurch er die nachhaltigen Veränderungen des Stadtbildes an Sie kommunizieren kann. Wo entstehen Sozialwohnungen? Wo Luxusbauten? Wie lange wird der dortige Baulärm noch anhalten und was bedeutet das für Ihre Immobilie?

Durch die Identifikation aufstrebender oder beliebter Gegenden kann der Immobilienmakler beratend zur Seite stehen, beispielsweise wenn es sich um eine Investition in eine Immobilie als Kapitalanlage handelt. Dabei berücksichtigt der Makler die Individualität jeder Immobilie und kalkuliert auch Angebot und Nachfrage mit in die Preisbildung ein. Sie erhalten dadurch nicht nur eine zeitaktuelle Analyse der Immobilie, sondern zusätzliche eine Zukunftsprognose zum optimalen Verkaufszeitpunkt.

Ein besonders heißes Pflaster ist und bleibt Oberkassel. Eine erschwingliche Immobilie ist Mangelware und wird, wenn überhaupt vorhanden, entsprechend schnell verkauft. Die Anzahl an Bestandsimmobilien wird nicht größer, Neubauten werden meist nur im Luxussegment realisiert, was zu weiteren Preissteigerungen führt. Auch neben Düsseldorf, in Meerbusch, erreichen Hauspreise schnell die Millionen. Weitere vielversprechende Investitionsmöglichkeiten bietet der Rhein-Ort Neuss. Ein stetes Wachstum der Bevölkerung und die Nachfrage nach Wohnraum - nicht zuletzt aufgrund der guten Infrastruktur, viel Grün und hohen Lebensqualität - sorgen dort für florierende Geschäfte mit Immobilien. Zu den Toplagen zählen beispielsweise Straßen am Stadtgarten oder im Stadion- und Lukasviertel.

Der aktuelle durchschnittliche Kaufpreis für Eigentumswohnungen in Düsseldorf beträgt 3.749,25 €/m².

Die Kaufpreisentwicklungen der letzten zwei Jahre in Düsseldorf sehen Sie in der folgenden Grafik.


Immobilienmakler Düsseldorf: Der Kunde ist König

Um Ihre Immobilie erfolgreich in Düsseldorf zu verkaufen, ist ein kundenorientiertes Handeln eine wichtige Grundvoraussetzung. Doch einen zufriedenstellenden Service zu liefern, ist bei jeder Immobilie bzw. jedem Maklervertrag eine zeitaufwendige Angelegenheit, die ein hohes Maß an Organisationsfähigkeit erfordert. Diese arbeitsintensiven Aufgaben kann ein professioneller Immobilienmakler für Sie übernehmen. Dabei ist der Makler nicht nur Ansprechpartner und Vermittler zwischen Eigentümern, Kaufinteressenten oder sonstigen Drittparteien, sondern übernimmt ebenfalls die Wertermittlung und Vermarktung Ihrer Immobilie.

Bei der Kundenbetreuung sollte der Immobilienmakler zeitnah auf Fragen reagieren und Besichtigungen zur Wunschzeit der Interessenten ermöglichen. Dies gilt auch für Termine, die außerhalb regulärer Arbeitszeiten liegen - denn ein Großteil der Menschen, die mit Ihrer Immobilie am Düsseldorfer Immobilienmarkt mitmischen wollen, sind selbst berufstätig und dementsprechend nur bedingt flexibel. Trotz später bzw. ungewöhnlicher Dienstzeiten gilt es für den Immobilienmakler stets freundlich zu sein und eine kompetente Beratung zu gewährleisten.

Um eine Immobilie in Düsseldorf erfolgreich zu verkaufen, ist die richtige Vermarktung ein ebenso entscheidender Faktor. Besonders wichtig ist es, um potentielle Käufer zu erreichen, für jede Immobilie ein aussagekräftiges Exposé zu erstellen. Das Design sollte optisch ansprechend sein, es sollten qualitativ hochwertige Bilder der Immobilie verwendet werden und der Text ist idealtypisch auf die richtige Klientel zugeschnitten. Eine zielgruppengerechte Vermarktung ist ausschlaggebend für eine kurze Zeitspanne bis zum Verkauf der Immobilie und kann verschenkte Arbeitszeit minimieren, indem der Makler größtenteils nur zum Objekt passende Kunden anspricht. Damit dies funktioniert, sollte der Immobilienmakler die zu verkaufende Immobilie und die verschiedenen Kundengruppen in Düsseldorf samt deren Bedürfnisse genau kennen.

Neben dem Exposé gibt es noch weitere Unterlagen, die der Immobilienmakler für den erfolgreichen Verkauf einer Immobilie bereitstellen muss. Diese variieren leicht, abhängig davon, ob es sich um einen Hausverkauf oder Wohnungsverkauf handelt. Bodenanalysen oder der Energieausweis werden beim Hausverkauf relevant, Dokumente wie die Teilungserklärung oder Protokolle von Eigentümerversammlungen beim Wohnungsverkauf. Sollte die zu verkaufende Immobilie ein Grundstück sein, sind Bodenrichtwertkarten von Bedeutung. Optimalerweise hat der Immobilienmakler alle relevanten Unterlagen bereits zusammengestellt.

Durch die richtige Vermarktungsstrategie hat der Immobilienmakler zahlreiche Interessenten zur Besichtigung der Immobilie eingeladen. Nun gilt es, vor Ort eine kompetente Beratung zu bieten, um den Immobilienverkauf voranzutreiben. Die positiven Merkmale der Immobilie sollten hervorgehoben und individuelle Bedürfnisse der Kaufinteressenten berücksichtigt werden. Ein Immobilienmakler mit Lokalkompetenz kann an dieser Stelle den entscheidenden Vorteil liefern. Durch Ortskenntnis kann er das Wohnumfeld der Immobilie beschreiben, genaue Informationen zu Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants, der Verkehrsanbindung und weiteren Infrastruktur geben. Diese Faktoren können ebenfalls ausschlaggebend für den Kauf bzw. Verkauf einer Immobilie sein.

Maklerprovision von Immobilienmaklern in Düsseldorf

Wie die Maklerprovision für den Immobilienmakler berechnet wird, hängt erst mal davon ab, ob es sich um einen Immobilienverkauf oder um eine Immobilienvermietung handelt. Die Art und Höhe der Maklerprovision sollte dann im Maklervertrag festgehalten und erst nach erfolgter Leistung fällig werden.

Haus oder Wohnung vermieten

Sie möchten eine Wohnung vermieten oder doch ein ganzes Haus? Bei der Vermietung von Immobilien wird immer die monatliche Miethöhe zur Berechnung der Maklerprovision angesetzt. Diese darf maximal zwei Nettokaltmieten zuzüglich Mehrwertsteuer betragen. Der Preis vom Immobilienmakler steigt also mit zunehmender Miethöhe. Diese Kosten mussten bisher vom zukünftigen Mieter getragen werden. Doch das am 01. Juni 2015 von der Bundesregierung eingeführte Bestellerprinzip legt fest, dass von nun an derjenige die Maklerprovision zu tragen hat, der den Immobilienmakler auch beauftragt. In diesem Zuge haben sich Start-ups, wie McMakler, gegründet und bieten Eigentümern die Möglichkeit an, mit einem Festpreisangebot die Vermietung zu übernehmen. Die Maklerleistung bleibt dabei genauso umfangreich.

Nettokaltmiete (NK) der Immobilie Übliche Provision für Makler McMakler Festpreis
1.200 € 2.400 € 498 €
2.000 € 4.000 € 998 € (bis 2.000 € NK)
5.000 € 10.000 € 1.498 € (über 2.000 € NK)

Immobilie verkaufen

Hausverkauf, Wohnungsverkauf, Grundstücksverkauf - egal, um welche Art von Immobilienverkauf es sich handelt, die Höhe der Maklerprovision ist dabei in Deutschland frei verhandelbar. Zwar existieren keine gesetzlichen Vorgaben, allerdings orientieren sich Immobilienmakler an den im Bundesland jeweils üblichen Richtwerten. Diese schwanken nicht nur von Bundesland zu Bundesland, sondern haben auch unterschiedliche Regelungen dazu, welche Partei die Maklerprovision zu tragen hat. Die konkreten Vereinbarungen werden dann letztlich im Maklervertrag festgehalten.

Bundesland Gesamte Maklerprovision Verkäuferanteil Käuferanteil
Nordrhein-Westfalen 7,14% 3,57% 3,57%

Dabei sollten Sie sich stets daran erinnern, dass die Höhe der Maklerprovision keineswegs ein Indiz für eine hochwertige oder besonders umfangreiche Maklerleistung ist. Dementsprechend kann es sich lohnen, verschiedene Immobilienmakler und deren Aufgabenspektrum in Verbindung mit der Provisionshöhe miteinander zu vergleichen. Denn letztlich zählt, was sie gemeinsam im Maklervertrag vereinbaren.

Kompetenzen überprüfen

Der Internetauftritt vom Makler kann Ihnen Aufschluss über die Kompetenz und Qualität seiner Arbeit geben. Eventuell können Sie in Erfahrung bringen, wie lange der Immobilienmakler bereits am Markt tätig ist und wie viele Immobilien dieser bereits auf dem Immobilienmarkt in Düsseldorf verkauft oder vermietet hat. Anhand des Portfolios bzw. der Referenzen kann auch die Vermarktungsdauer für eine Immobilie eingeschätzt werden. Außerdem sehen Sie, ob der Immobilienmakler einen Schwerpunkt hinsichtlich Hausverkauf, Eigentumswohnungen oder eines anderen Bereiches hat. Ebenso können Sie beispielsweise anhand von einem Exposé eine Art Arbeitsprobe vom Immobilienmakler einsehen, die einen Vorgeschmack auf Professionalität und Arbeitsweise bietet. Auch Kundenmeinungen ehemaliger Käufer können Ihnen helfen, den Immobilienmakler anhand der Erfahrungen unabhängiger Drittparteien zum Thema Immobilienverkauf einzuschätzen.

Checkliste: Die Aufgaben eines Immobilienmaklers

  • Wertermittlung und Immobilienbewertung bewerten beim Immobilienverkauf,
  • Beschaffung und Aufbereitung der nötigen Unterlagen der Immobilien Energieausweis, Grundbuchauszüge, Grundrisse, Grundsteuerbescheid, usw.,
  • Beratung zu Bau- und Vertragsrecht von Immobilien,
  • Erstellung und ggf. Bearbeitung von qualitativ hochwertigen Objektbildern der Immobilie,
  • Erstellung eines repräsentativen, ansprechenden und werbewirksamen Exposés,
  • Ermittlung der Zielgruppe und Erarbeitung einer Marketingstrategie,
  • Auswahl und Selektierung der Interessenten,
  • Organisation, Durchführung und Koordination von Besichtigungsterminen,
  • Durchführung der Verkaufsverhandlungen beim Immobilienverkauf,
  • Bonitätsprüfung (Zahlungsfähigkeit) der Käufer, der Mieter,
  • Vorbereitung des Notarvertrags und Abstimmung des Notartermins,
  • Organisierte und reibungslose Objektübergabe,
  • Nachbetreuung der Käufer, Mieter

Top-Artikel

Lassen Sie Ihre Immobilie jetzt bewerten und verkaufen Sie kostenfrei als Eigentümer!

In nur wenigen Schritten ermitteln wir den Wert Ihrer Immobilie.

Jetzt kostenlos bewerten
Jetzt Immobilienwert ermitteln